Privatdozent Dr. Marc-Stephan Junge

Privatdozent und Lehrbeauftragter
Raum: GA 6/53
Tel. (0)234/32-24692
Sprechstunde Mo 14:00 - 15:00 Uhr

email


Vita

geboren 1961
1982 - 1989 Studium an der Ruhr-Universität Bochum: Geschichte und Russisch
1989 Erste Staatsexamen für Sekundarstufe II
1996 Promotion zum Dr. Phil. der Fakultät für Geschichtswissenschaft im Fachbereich osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochum
2007 Habilitation an der Fakultät für Geschichtswissenschaft im Fachbereich osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochum
1999-2016 (mit kurzen Unterbrechungen) wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum
2008-2011 Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut Moskau
Seit 1999 – 2016 Mitarbeit in und Leitung von zahlreichen Forschungsprojekten, u.a. zu den Massenrepressionen in der Sowjetunion 1937-1938 und zur Verurteilung von sowjetischen Tätern des Großen Terrors 1938-1941 und 1954-1961

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Rehabilitierungspolitik in der Sowjetunion von 1939-1991; Sowjetische Historiographie der zwanziger und dreißiger Jahre; Verfolgungen im zentralrussischen, asiatischen und muslimischen Teil der Sowjetunion sowie in der ukrainischen und georgischen SSR in den dreißiger Jahren; Sowjetische Täterforschung; Soziale Devianzforschung; Geschichte gesellschaftlicher Organisationen in der UdSSR der zwanziger und dreißiger Jahre; Historiographische und revolutionstheoretische Forschungen zum 19. Jahrhundert in Russland; Ukraine, Georgien und Polen. Postsowjetische Nationsbildungsprozesse vor dem Hintergrund imperiumstheoretischer Überlegungen.

Veröffentlichungen

Bücher

• Stalinistische Modernisierung. Ahndung der Verletzung der sozialistischen Gesetzlichkeit im Gebiet Nikolaev der Ukraine 1939-1941 (geplant für Frühjahr 2017).
• (Herausgeber gemeinsam mit Lynne Viola und Jeffrey Rossman) Echo Bol’šogo terrora. Čekisty na skam’e podsudimych [Echo des Großen Terrors. Tschekisten auf der Anklagebank]. Moskau: AIRO XXI, 2017.
• Stalin’s Mass Repression and the Cold War Paradigm, New York: Kindle e-book, 2016.
• (Herausgeber gemeinsam mit Bernd Bonwetsch) Bolschewistische Ordnung in Georgien. Der Große Terror in einer kleinen kaukasischen Republik. Veröffentlichung des Deutschen Historischen Instituts Moskau, Bd. 5. Berlin: De Gruyter-Oldenbourg, 2015 (in wesentlich erweiterter Fassung auch in georgischer und russischer Übersetzung erschienen).
• (Gemeinsam mit Bernd Bonwetsch und Daniel Müller) Ethnos und Terror in Georgien. Tiflis: Inteligenti, 2015 (in georgischer Sprache).
• (Herausgeber gemeinsam mit Maria Brauckhoff und Uwe Jakomeit) Kurt Flasch: In Richtung Wahrheit. Mit Beiträgen von Freunden und Weggefährten. München: Beck, 2014.
• (Herausgeber gemeinsam mit Rolf Binner und Bernd Bonwetsch) Stalinismus in der sowjetischen Provinz 1937-1938. Die Massenaktion aufgrund des operativen Befehls Nr. 00447. Veröffentlichung des Deutschen Historischen Instituts Moskau, Bd. 2. Berlin: Akademie-Verlag, 2010.
• (Herausgeber gemeinsam mit Rolf Binner, Sergej Bogunov, Bernd Bonwetsch, Ol’ga Dovbnja, Sergej Kokin u.a.) „Čerez trupy vraga na blago naroda”. „Kulackčja“ operacija na Ukraine 1937-1938 gg. v ramkach prikaza Nr. 00447. V 2-tomach. Tom 1: 1937 g.; Tom 2: 1938-1941 [„Über die Leichen des Feindes zum Wohle des Volkes“. Die „Kulaken“-Operation in der Ukraine 1937-1938 nach Befehl Nr. 00447 in zwei Bänden. Bd. 1: 1937; Bd. 2. 1938-1941]. Moskau: ROSSPEN, 2010 (in russischer Sprache. Gleichzeitig auch auf Ukrainisch erschienen).
• (Herausgeber gemeinsam mit Galina Ždanova, Viktor Razgon, Rolf Binner, Bernd Bonwetsch, Vladimir Kutiščev) Massovye repressii v Altajskom kraje 1937-1938 [Massenrepressionen in der Altaj Region]. Moskau: ROSSPEN, 2010.
• Die Gesellschaft ehemaliger politischer Zwangsarbeiter und Verbannter. Gründung, Entwicklung, Liquidierung (1921-1935). Berlin: Akademie-Verlag, 2009 (2015 in russischer Übersetzung erschienen).
• (Herausgeber gemeinsam mit Rolf Binner und Bernd Bonwetsch) Stalinizm v sovetskoj provincii 1937-1938. Massovye repressii na osnove operativnogo prikaza Nr. 00447 [Stalinismus in der sowjetischen Provinz 1937-1938. Die Massenoperation aufgrund des operativen Befehls Nr. 00447]. Moskau: ROSSPEN, 2009.
• (Gemeinsam mit Bernd Bonwetsch und Rolf Binner) Massenmord und Lagerhaft. Die andere Geschichte des Großen Terrors. Veröffentlichung des Deutschen Historischen Instituts Moskau, Bd. 1. Berlin: Akademie-Verlag, 2009.
• (Gemeinsam mit Gennadij Bordjugov und Rolf Binner) Vertikal’ Bol’šogo terrora [Vertikale des Großen Terrors]. Moskau: AIRO XXI, 2008.
• (Herausgeber gemeinsam mit Jaroslav Leont‘ev) Vsesojuznoe obščestvo politkatoržan i ssyl’noposelencev. Sozdanie, razvitie i likvidacija 1921-1935. Členy obščestva vo vremia bol'šova terrora. Materialy meždunarodnoj konferencii 26-28 oktjabrja 2001 v Moskve [Die Gesellschaft ehemaliger politischer Zwangsarbeiter und Verbannter. Entstehung, Entwicklung und Liquidierung 1921-1935. Die Mitglieder der Gesellschaft während des Großen Terrors. Materialien der internationalen Konferenz vom 26.-28. Oktober 2001 in Moskau]. Moskau: Zvenja, 2004.
• (Gemeinsam mit Rolf Binner) Kak terror stal „bol‘šim“. Sekretnyj prikaz Nr. 00447 i technologija ego ispolnenija. So special’nym razdelom A. Stepanova o provedenii „kulackoj“ operacii v Tatarii. S bibliografiej pri učastii T. Martina [Wie der Terror „Groß“ wurde. Der geheime Befehl Nr. 00447 und die Technologie seiner Umsetzung. Mit einem speziellen Kapitel von A. Stepanov über die Durchführung der „Kulaken“-Operation in Tatarstan. Mit einer Bibliographie unter Beteiligung von T. Martin]. Moskau: AIRO XX, 2003 (in russischer Sprache).
• Bucharins Rehabilitierung. Historisches Gedächtnis in der Sowjetunion 1953-1991, Berlin: Basis Druck, 1999 (2003 auch in russischer Übersetzung erschienen).

Aufsätze

• Nation-Building by Terror in Soviet Georgia, 1937/38, in: Sundström, O.; A. Kotljarchuk (Hg.): Baltic and Arctic Areas under Stalin. Umeå 2017. (zus. mit Daniel Müller).
• „Rundherum Feinde, nichts als Feinde“. Die „Kriegsgefahr“ und das große Morden der kleinen Leute in der Sowjetunion, in: Zeitschrift für Weltgeschichte, 12 (2011) 1, S. 45-65. (zus. mit Bernd Bonwetsch).
• Massenverfolgungen und dogmatischer Import, in: Totalitarismus und Demokratie, 8 (2011) 1, S. 77-98.
• Vozmožnosti i problemy izučenija Bol’šogo terrora s pomošči istočnikov 1938-1941 i 1954-1961 godov (doprosy karatelej) [Möglichkeiten und Probleme der Erforschung des Großen Terrors mit Hilfe von Quellen aus den Jahren 1938-1941 und 1954-1961 (Verhöre von Tätern)], in: Istorija stalinizma. Repressirovannaja Rossijskaja provincija. Materialy meždunarodnoj naučnoj konferencii. Smolensk, 9-11 oktjabrja 2009, Moskau: ROSSPEN, 2011, S. 63-70 (in russischer Sprache).
• Meždunarodnyj proekt „Stalinizm v sovetskoj provincii, 1937-1938. Massovaja operacija na osnove prikaza Nr. 00447 [Internationales Projekt: Stalinismus in der sowjetischen Provinz, 1937-1938. Die Massenoperation nach Befehl Nr. 00447], in: Gumanitarnye nauki v Sibiri (2008) 3, S. 131-138 (in russischer Sprache). (zus. mit Bernd Bonwetsch, Rolf Binner, Nataša Ablažej und Andrej Savin).
• Fragen an … Kurt Flasch, in: Bochumer Philosophisches Jahrbuch für Antike und Mittelalter, 10 (2005) S. 182-210. (zus. mit Bernhard Milz, Maria Brauckhoff, Uwe Jakomeit und Olaf Pluta).
• Vernichtung der orthodoxen Geistlichen in der Sowjetunion in den Massenoperationen des Großen Terror 1937-1938, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, 52 (2004) 4, S. 515-533. (zus. mit Rolf Binner).
• Kak terror stal „bol‘šim“? Provedenie v žizn’ operativnogo prikaza Nr. 00447 v 1937-1938 godach [Wie wurde der Terror „Groß“? Die Umsetzung des Befehls Nr. 00447 1937-1938], in: Svobodnaja mysl’, 10 (2003) S. 94-102 (in russischer Sprache). (zus. mit Rolf Binner).
• Kak terror stal „bol‘šim“? Provedenie v žizn’ operativnogo prikaza Nr. 00447 v 1937-1938 godach [Wie wurde der Terror „Groß“? Die Umsetzung des operativen Befehls Nr. 00447 1937-1938], in: Svobodnaja mysl’, 9 (2003) S. 91-102 (in russischer Sprache). (zus. mit Rolf Binner).
• Konferencija Naučno-informacionnogo centra "Memorial" i kafedry vostočnoevropejskoj istorii Rurskogo universiteta g. Bochuma (Germanja). Obščestvo politkatoržan i ssyl’noposelencev [Konferenz des wissenschaftlichen Informationszentrums „Memorial“ und des Lehrstuhls für osteuropäische Geschichte der Ruhr-Universität Bochums (Deutschland). Die Gesellschaft ehemaliger politischer Zwangsarbeiter und Verbannter], in: Vestnik archivista, 74 (2003) 2, S. 250-254 (in russischer Sprache).
• „S ETOJ PUBLIKOJ CEREMONIT’SJA NE SLEDUET“ [Mit diesem Publikum kann man kurzen Prozeß machen]. „Die Zielgruppen des Befehls 00447“ und “Der ‚Große Terror‘ aus der Sicht des Befehls 00447“, in: Cahiers du Monde russe, 43/janvier-mars (2002) 1, S. 181-228. (zus. mit Rolf Binner).
• The "Great Terror" in the Provinces of the USSR 1937-1938. A Cooperative Bibliography, in: “La police politique en Union Soviétique, 1918-1953", Cahiers du Monde russe, 42/avril-décembre (2001) 2-3-4, S. 679-695. (zus. mit Rolf Binner und Terry Martin).
• Wie der Terror ‚Groß‘ wurde. Massenmord und Lagerhaft nach Befehl 00447, in: "La police politique en Union Soviétique, 1918-1953", Cahiers du Monde russe, 42/avril-décembre (2001) 2-3-4, S. 557-613. (zus. mit Rolf Binner).
• Die Vertuschung der deutsch-sowjetischen Geheimabkommen von 1939 – eine unendliche Geschichte, in: Osteuropa (1993) 2, S. 132-138. (zus. mit Bernd Bonwetsch).
• Der Streit um den Markt. Die Wirtschaftspolitik der Sowjetunion von 1917-1990, in: Bonwetsch, B.; Grieger, M. (Hg.): Was früher hinterm Eisernen Vorhang lag. Kleine Osteuropakunde vom Baltikum bis Bessarabien, Dortmund 1991, S. 34-52.
• Die Rehabilitierung Nikolaj Bucharins – von Chruschtschow zu Gorbatschow, in: Osteuropa (1989) 10, S. 884-891.

nach oben