Ruhr-Universität Bochum

Herzlich Willkommen

LV-NR 121004

Text? Seit Beginn des WS 2010/11 besteht eine Kooperation zwischen der RUB und dem Fachbereich Geodäsie der Hochschule Bochum. Die Studierenden des Fachbereichs Bauingenierwesen (BSc, Pflichtmodul), der Geographie, Geologie oder des UTRM (jeweils wahlfrei) werden durch die Vorlesungen und Feldpraktika in die Geodäsie für das Bauwesen eingeführt. Durch die sehr vorteilhafte Zusammenarbeit kann für die Feldpraktika auf das umfangreiche Instrumentarium der HS Bochum zurück gegriffen werden, das dem modernsten Stand der Instrumentenentwicklung entspricht. Die Vorlesung im Wintersemester wird ebenfalls von einem Dozenten der Hochschule Bochum durchgeführt.

Leistungs-Punkte (LP)
Wintersemester = 4 Sommersemester = 2
Benotung
100% Rechenübungen Feldpraktikum muss erfolgreich absolviert werden

Vermessungskunde für Bauingenieure

"Der teuerste Fehler beim Bau ist der Messfehler" - so sagt man. Im Rahmen der Vorlesungen und Praktika im Fach Geodäsie sollen natürlich theoretische Grundkenntnisse, aber durchaus auch "handwerkliche" Fähigkeiten vermittelt werden, so daß der Bauingenieur bzw. Geologe oder Geograph bei einfach strukturierten Meßaufgaben gegebenenfalls in der Lage ist, diese selbstständig zu lösen. Andererseits aber sollen Kenntnisse über notwendige, erreichbare oder vielleicht auch übertriebene Meßgenauigkeiten vermittelt werden. Der Bauingenieur soll befähigt sein, den Aufwand für die Lösung von umfangreicheren vermessungstechnischen Aufgaben abzuschätzen sowie Mess- und Berechnungsverfahren kennen lernen, damit er solche Aufgaben mit eventuell zu Rate zu ziehenden Vermessungsfachleuten diskutieren kann.