Termine

Refugee Women get!s loud!

"Woman in Exile" is an initiative of refugee woman founded in Brandenburg in 2002 to fight for their rights. With a power point presentation we will present present our work on our fight against isolation, exclusion and discrimination.Refugee woman are mehr

Mi. 24. 05.17 | 18.30 Uhr

|All Gender

english

Kulturwandel diversity in Organisationen!? - Herausforderungen und Trends für zukünftige Fach- und Führungskräfte

Mo. 19.06.17 | 18.00 Uhr

Vortrag Dr. Claudia Neusüß

zum Programm des AF*LR

Basisdemokratie in Rojava - Frauen*kampf inmitten des Syrienkrieges

Seit Juli 2012 ist die kurdische Region im Norden Syriens -Rojava- unter Selbstverwaltung der dortigen Bevölkerung: KurdInnen, AssyrerInnen, ChaldäerInnen, AraberInnen u.a. Eine progressive Massenbewegung konnte die Assad-Truppen verdrängen und weite Teile der Regierungsverwaltung und -infrastruktur ersetzen. Die kurdische Bevölkerung verteidigt ihre Strukturen gegen die islamistischen Banden, die Assad-Truppen und konnten diese schon verdrängen. mehr

Do. 22. 06.17 | 18.00 Uhr

| All Gender

Mythos "TrümmerFrauen*": Die Geschichte eines deutsch-deutschen Erinnerungsortes

Di. 27.06.17| 18.30 Uhr

| All Gender

zum Programm des AF*LR

vergangene Veranstaltungen

Frauen** Vollversammlung des Autonomen Frauen**LesbenReferats der RUB

Semesterabschluss mit Sekt und Ausblick ins neue Semester

Dienstag, 02.02.2016 | 16 Uhr

ALL GENDERS WELCOME

Vernissage: "LGBTI* Leben in Istanbul"

Mittwoch, 24.06.2015 | 18.00 Uhr

ALL GENDERS WELCOME

Fotostrecke aus Istanbul - "LGBTI* Leben in Istanbul"

Mittwoch, 24.06.2015 bis Dienstag, 14.07.2015, jeweils zu unseren regulären Öffnungszeiten

ALL GENDERS WELCOME

Frauen**salon - Für eine Salonkultur an der RUB

Montag, 15.06.2015 | 18.30 Uhr
(für FLTI*)
Thema: WahnsinnsFrauen**
Wahrnehmungen weiblichen* Wahnsinns und die Institution Psychatrie im frühen 20. Jh.
Gast: Anna Schiff

In der :bsz findest du hier einen Artikel zu dieser Veranstaltung

Frauen**salon - Für eine Salonkultur an der RUB

Montag, 18.05.2015 | 18.30 Uhr
(für FLTI*)
Thema: Salondamen von Rahel Varnhagen bis Laura Méritt
Gast: Christine Theml

Ab Montag, den 14.04. 2014: Lesekreis mit Katja Teichmann - Wir lesen Simone de Beauvoir "Das andere Geschlecht. Sitte und Sexus der Frau"

Jeden Montag findet in diesem Sommersemester von 16 bis 18 Uhr der Lesekreis in der Bibliothek statt. Organisiert und veranstaltet wird das ganze von dem Autonomen Frauen*Lesbenreferat. Um Voranmeldung wird gebeten: katja.teichmann@rub.de

Ausstellung vom 20. Januar bis zum 6. Feburar 2014: Einblicke...in den Berufsalltag von Sexarbeiterinnen

Die Ausstellung „Einblicke“ basiert auf acht Interviews, die Mareen Heying mit sechs Prostituierten und zwei Sozialarbeiterinnen geführt hat. In der Ausstellung kommen nur die Sexarbeiterinnen zu Wort, die Informationen der Sozialarbeiterinnen dienten als Hintergrundinformation.
Darüber hinaus hat die Fotografin Monica Brauer zehn Fotos aus dem „Rotlichtmilieu“ gemacht, welche die Ausstellung anschaulich machen. Flyer

Eine Ausstellung von Mareen Heying und Monica Brauer, gefördert durch Komma, Verein für Frauen*kommunikation e.V.

Im Rahmen der Ausstellung findet am Mntag, den 27. Januar 2014 um 18 Uhr eine Lesung bei uns in GA 02/60 statt.

Lesung am 11. Juli "Widerstand und gelebte Utopien - Frauen*guerilla, Frauen*befreiung und Demokratischer Konföderalismus in Kurdistan"

Wie können wir als Frauen* frei leben? Wie kann eine freie Gesellschaft auf der Grundlage von Demokratie, Ökologie und Geschlechterbefreiung aufgebaut werden?
Das sind Schlüsselfragen, mit denen sich die kurdische Frauen*bewegung auseinandersetzt.

Frauen* aus verschiedenen feministischen, antikapitalistischen und antifaschistischen Gruppierungen in Westeuropa sind 2010 in die kurdischen Berge, Dörfer und Städte gereist und haben dort umfassende Interviews und Diskussionen mit Aktivistinnen der kurdischen Frauen*bewegung geführt. Fragestellungen waren einerseits die Organisation und Entwicklung des kurdischen Frauen*befreiungskampfes, andererseits die Perspektiven für einen Neuaufbau einer feministischen Bewegung hier.
Das Buch „Widerstand und gelebte Utopien“ dokumentiert diese Erlebnisse und wird von zwei Aktivistinnen des Vereins CENÎ vorgestellt. Sie geben einen Einblick in die Geschichte, Lösungsansätze und Perspektiven des kurdischen Befreiungskampfes aus der Sicht der kurdischen Frauen*bewegung und möchten zu neuen Begegnungen und Diskussionen anregen.

CENÎ – Kurdisches Frauen*büro für Frieden e.V. wurde 1999 von in Europa lebenden kurdischen und türkischen Frauen* mit dem Ziel gegründet, die internationale Solidarität von Frauen* für Friedensprozesse und zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen* zu stärken und über Frauen*bewegungen in Kurdistan und im Mittleren Osten zu informieren.

Eine Kooperationsveranstaltung mit:
Autonomes Frauen*LesbenReferat der RUB
Frauen*bibliothek Lieselle
Cenî - Kurdisches Frauen*büro für Frieden e.V.
YXK - Dachverband der Studierenden aus Kurdistan, Ortsgruppe Bochum

Alle Informationen rund um die Veranstaltung findet ihr auf dem Flyer! Vorderseite und Rückseite

 

Lesung am 17. Januar "Frauen* im Widerstand"

Unrecht nicht akzeptieren, „Nein“  sagen, sich nicht fügen: Widerstandskämpferinnen zeigten, dass dies sogar unter den menschenfeindlichen Bedingungen des Nationalsozialismus möglich war.

Widerstand zu leisten, gegen ein totalitäres Regime, gegen eine menschenverachtende Politik war von 1933 bis 1945 eine gefährliche Aufgabe in Deutschland. Nicht wenige Menschen bezahlten ihren mutigen Einsatz mit dem Leben, viele wurden verfolgt und gefoltert.

Nach wie vor ist über den Frauen*widerstand in Düsseldorf wenig bekannt. Hinzu kommt, dass es inzwischen kaum Zeitzeuginnen mehr gibt, die über ihre Arbeit berichten können, und dass sich historische Werke vor allem mit führenden Persönlichkeiten, die widerständig waren, befassen – dies waren zumeist Männer.

Mareen Heying und Florence Hervé lesen aus der neu erschienenen Broschüre "Frauen* im Widerstand 1933 - 1945. Düsseldorf."

 

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 17. Januar um 18.30 Uhr bei uns in der Studentischen Frauen*bibliothek Lieselle (GA 02/60) statt.

Der Eintritt ist frei. (Dazu gibt es gratis Kaffee, Tee und Kekse)

Alle Informationen findet Ihr auf dem Flyer zur Lesung!

ALL GENDERS WELCOME

Wir freuen uns auf Euch!

 

Frauen*recht ist nicht nur ein abstrakter begriff, sondern etwas sehr persÖnliches. es geht dabei um dich und um mich. Toni Morrison