RUB »Forschung » Wissenschaftlicher Nachwuchs » NRW-Rückkehrprogramm

NRW-Rückkehrprogramm

Wir freuen uns, dass Sie sich im Rahmen des sogenannten „NRW-Rückkehrprogramms“ für die Ruhr-Universität Bochum interessieren.

Auch in diesem Jahr nimmt die Ruhr-Universität Bochum an dem vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft ausgeschriebenen „Programm zur Förderung der Rückkehr des hoch qualifizierten Forschungsnachwuchses aus dem Ausland“ teil und möchte so vielversprechenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern im Ausland die Möglichkeit geben, wieder nach Deutschland zurückzukommen. 

Die diesjährige Ausschreibung steht unter der Überschrift „Veränderungsprozesse der modernen Gesellschaft“ und fokussiert sich dabei insbesondere auf die Bereiche Geschichte, Kultur, Recht, Wirtschaft und Politik.

Ausschreibungsstart ist der 19. Oktober 2017, Frist zur Einreichung von Anträgen ist der 14. Dezember 2017. Nähere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ansprechpartnerin

Katharina Nünning
Dezernat 1
Abteilung 3 UV 2/256
Tel.: 0234-32-22898

Katharina.Nuenning@uv.rub.de

 

Die RUB für Antragssteller

An der RUB finden sich zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen und Fakultäten, in denen zum diesjährigen Schwerpunkt der Ausschreibung geforscht wird:

 

Verfahren

  • Sie haben eine Fakultät oder zentrale wissenschaftliche Einrichtung gefunden, die zu Ihnen passt? Nehmen Sie direkt Kontakt mit der Fachwissenschaftlerin oder dem Fachwissenschaftler auf und besprechen Sie gemeinsam, ob Ihr Projekt inhaltlich in die Zukunftsstrategie passt!
  • Die zuständige Fakultät muss in Absprache mit der Verwaltung einer Einbindung Ihrer Gruppe zustimmen.  
  • Sprechen Sie uns an, damit wir Sie bei den Formalien und falls gewünscht auch bei der Antragsstellung unterstützen können.
  • Reichen Sie Ihren Antrag online direkt beim Ministerium ein.