RUB »Forschung » Forschungsstrukturen » Universitätsallianz Ruhr

Universitätsallianz Ruhr

UA Ruhr Logo
In der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) bündeln die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die Universität Duisburg-Essen ihre Kompetenzen und Ressourcen, um ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit weiter auszubauen.

Unter dem Motto „gemeinsam besser“ bietet die UA Ruhr Forscherinnen und Forschern vielfältige Möglichkeiten zur Kooperation und Vernetzung, während die Studierenden von dem großen Angebot an Bachelor- und Masterstudiengängen mit zahlreichen Spezialisierungsmöglichkeiten profitieren. Insgesamt sind bereits über hundert Kooperationen in Forschung, Lehre und Verwaltung entstanden, woraus sich eine Kultur der Zusammenarbeit mit vielfältigen persönlichen und strukturellen Verbindungen entwickelt hat.

Die internationale Zusammenarbeit der UA Ruhr fördern Verbindungsbüros in New York, Moskau und Sao Paulo/Rio de Janeiro.

Profilschwerpunkt RESOLV

Der gemeinsame Profilschwerpunkt RESOLV hat das Ziel, chemische Reaktionen, industrielle Prozesse oder biologische Vorgänge in flüssiger Phase (in Lösung) zu erforschen. Solvensmoleküle werden als funktionelle Einheiten betrachtet, die in solvensvermittelten und -kontrollierten Reaktionen eine aktive Rolle spielen.

Profilschwerpunkt „Materials Chain“

Der Profilschwerpunkt „Materials Chain“ bündelt und stärkt den gesamten Bereich der Material- und Werkstoffwissenschaften an den drei Universitäten in Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen. Ziel ist eine vollständige und durchgängige Betrachtung der gesamten Materialkette – vom fertigen Bauteil bis zum Atom und umgekehrt.

 

 

 

AREA Ruhr

AREA Ruhr (Alliance for Research on East Asia) ist eine neue, gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Fakultät für Ostasienwissenschaften (OAW) der Ruhr-Universität Bochum und dem Institute of East Asian Studies (IN-EAST) der Universität Duisburg-Essen im Rahmen der Universitätsallianz Ruhr. Wichtigstes Ziel von AREA Ruhr ist es, die interdisziplinäre Verbundforschung und gemeinsame Lehre zu fördern. Mit über 20 Professorinnen und Professoren und 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ist AREA Ruhr einer der größten ostasienwissenschaftlichen Forschungsverbünde in Europa.

Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) ist das interdisziplinäre Forschungskolleg der Universitätsallianz Ruhr für Geistes- und Kulturwissenschaften in der Tradition internationaler Advanced Study-Institute. Es erforscht anwendungsbezogen und praxisnah die Grundlagen der modernen Kultur. Mit einem breiten Veranstaltungsprogramm beteiligt sich das KWI am Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Zudem pflegt es enge Partnerschaften mit kulturellen Einrichtungen und den Medien.

Mercator Research Center Ruhr (MERCUR)

Das Ziel des Mercator Research Center Ruhr ist es, die strategische Kooperation der in der Universitätsallianz Ruhr verbundenen Universitäten zu fördern und so den Wissenschaftsstandort Ruhrgebiet nachhaltig zu stärken. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten der UA Ruhr können Mittel für gemeinsame Projekte beantragen.

Global Young Faculty

In der Global Young Faculty treffen sich herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Metropole Ruhr, um in interdisziplinären Arbeitsgruppen Themen von gemeinsamen Interesse zu bearbeiten. Das Netzwerk ist eine Initiative der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit der UA Ruhr und wird vom Mercator Research Center Ruhr in Essen koordiniert.