RUB »Forschung » Einzelforschung » Mitglieder Junges Kolleg

Mitglieder Junges Kolleg

Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Ruhr-Universität sind seit deren Gründung regelmäßig in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften berufen worden, ein Ausweis der überaus großen Konkurrenzfähigkeit unserer Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.

Das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste nimmt  seit 2007 exzellente junge Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachrichtungen aus allen Universitäten und Forschungseinrichtungen in NRW auf. Die Mitglieder erhalten bis zu vier Jahre lang ein jährliches Stipendium in Höhe von 10.000 Euro sowie eine intensive fachliche Begleitung. Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Jungen Kolleg sind zusätzlich zur Promotion herausragende wissenschaftliche Leistungen an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung in Nordrhein-Westfalen. Die neuen Mitglieder dürfen außerdem nicht älter als 36 Jahre sein.

Die finanzielle Unterstützung der Stiftung Mercator machte dieses Förderprogramm möglich. Ab 2014 hat das Land Nordrhein-Westfalen die Finanzierung übernommen.

2016

Insgesamt zehn Nachwuchsforscherinnen und -forscher nahm die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste 2016 in das Junge Kolleg auf. Zwei von ihnen stammen von der RUB.
Die neuen Mitglieder sind Prof. Dr. Armin Zlomuzica vom Forschungs- und Behandlungszentrum für Psychische Gesundheit der Fakultät für Psychologie und Prof. Dr. Robert Kourist, Leiter der Nachwuchsgruppe Mikrobielle Biotechnologie an der Fakultät für Biologie und Biotechnologie.

v.l.n.r.: Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Prof. Dr. Robert Kourist, Rektor Axel Schölmerich, Prof. Dr. Armin Zlomuzica, Akademiepräsident Wolfgang Löwer

 

2015

Gleich sechs der insgesamt 17 neuen Mitglieder im Jungen Kolleg der Nordrhein Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste kommen aus Bochum.
Bei den sechs neuen Kollegiaten aus Bochum handelt es sich um folgende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler: Dr. des. Clarissa Blume (Institut für Archäologische Wissenschaften), Dr. Eva von Contzen (Englisches Seminar), Dr.-Ing. Steffen Freitag (Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften), Jun.-Prof. Dr.-Ing. Tim Güneysu (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik), Dr.-Ing. Ralf Jänicke (Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften) und Dr. med. Sabine Salloch (Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin).
Presseinformation 2015 zur Berufung

v.l.n.r.: Dr. Eva von Contzen, Dr.-Ing. Steffen Freitag, Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Jun.-Prof. Dr.-Ing. Tim Güneysu, Akademiepräsident Hanns Hatt, Dr. des. Clarissa Blume, Dr.-Ing. Ralf Jänicke und (nicht auf dem Foto) Dr. med. Sabine Salloch

 

2011

Fünf von 15 exzellenten Nachwuchswissenschaftlern, die das Junge Kolleg 2011 aufnahm, kommen aus der Ruhr-Universität Bochum. Von den zehn in den vergangenen Jahren berufenen Kolleg-Mitgliedern aus der RUB haben inzwischen sieben eine Professur an anderen Universitäten.
Fünf Spitzenwissenschaftler der RUB haben den Sprung in die Akademie geschafft: Juniorprofessorin Dr. Julia Becker (Fakultät für Physik und Astronomie), Dr. Simon Ebbinghaus (Chemie und Biochemie), Dr. Nils C. Gerhardt (Elektro- und Informationstechnik), Dr. Rüdiger Graf (Geschichtswissenschaft) und Dr. Florian Leese (Biologie und Biotechnologie) setzten sich in dem landesweiten Auswahlverfahren für das Jahr 2011 durch.

Mitglieder Junges Kolleg 2011
Presseinformation 2011 zur Berufung


2009

Mit Dr. Dr. Christian Tapp (Jun.-Prof. für Philosophisch-Theologische Grenzfragen), Dr. Gottfried Vosgerau (Post-Doc am Lehrstuhl für Philosophie des Geistes) und Dr. Cornel Zwierlein (Jun.-Prof. für Umweltgeschichte) stellt die Ruhr-Universität nun zehn der insgesamt 28 Kollegiaten.
Drei junge Spitzenforscher aus der Ruhr-Universität sind unter den elf Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die 2009 feierlich ins Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste aufgenommen wurden.

Dr. Christian Tapp Dr. Gottfried Vosgerau Dr. Cornel Zwierlein


 

 

 

 

 



Presseinformation 2009 zur Berufung