Die Geschichte von ProKids

Kinder sitzen vor der UniverwaltungAuf Initiative von Kanzler und Gleichstellungsbeauftragter wurde im Herbst 2001 eine Umfrage zum Kinderbetreuungsbedarf bei den Beschäftigten der RUB durchgeführt. Daraufhin startete im Frühjahr 2002 das Projekt ProKids als Kooperationsprojekt von Kanzler und Gleichstellungsbeauftragter mit folgendem Auftrag:

  • Organisation der Schulferienbetreuung, zunächst halbtags 2 Wochen im Sommer und eine Woche im Herbst.
  • Erarbeitung eines Konzepts für eine Ganztagsbetreuung für Kinder von Beschäftigten der RUB, v.a. für unter 3-jährige.

2004 wurde ProKids in der Abteilung für Organisationsentwicklung des Dezernat 8 angesiedelt (heute Stabsstelle "Organisation – Entwicklung – Beratung" des Kanzlers), da die Vereinbarkeit von Familie und Beruf von der RUB als Querschnittsaufgabe angesehen wird.