Wahrscheinlichkeitstheorie und ihre Anwendungen

Prof. Dr. Herold Dehling

Topicbild

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Mathematik
Lehrstuhl XII
NA 3/33
Universitätsstraße 150
44780 Bochum
Tel.:+49 (0)234 / 32 25678
Fax: +49 (0)234 / 32 14039
E-Mail: herold.dehling "at" ruhr-uni-bochum.de






Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit
Dienstag, 29.8., 14:15 Uhr und Dienstag, 26.9., 13:15 Uhr (nach vorheriger Anmeldung über das Sekretariat Frau Koenig: gabriele.koenig "at" rub.de)

Sprechstunde im WS 2017/2018
Dienstag, 14:15 - 14:45 Uhr (nach vorheriger Anmeldung über das Sekretariat Frau Koenig: gabriele.koenig "at" rub.de)
Am Dienstag, den 10.10.17 findet keine Sprechstunde statt



Lebenslauf

Herold Dehling wurde 1954 in Westrhauderfehn (Ostfriesland) geboren. 1973 legte er die Abiturprüfung  am Gymnasium Papenburg ab. Von  1973 bis 1981 studierte er Mathematik an der Georg-August-Universitäat Göttingen, 1979 Diplom in Mathematik, 1981 Promotion zum Dr.rer.nat (Doktorvater: Prof. Manfred Denker). Im akademischen Jahr 1979/80 studierte  Herold Dehling an der University of Illinois at Urbana-Champaign bei Professor Walter Philipp.  Seit 1981 ist er verheiratet mit Gundula Busse-Dehling; sie haben fünf Kinder.
Nach seinem Zivildienst (Ev.-luth. Stephanus-Gemeinde Göttingen, 1981/82) war Herold Dehling bis 1988 Assistent am Institut für Mathematische Stochastik der Unversität Göttingen. Von 1985 bis 1987 war er Visiting Assistant Professor an der Boston University (Boston, MA). Von 1988 bis 2000 war Herold Dehling  Universitair Hoofddocent für Mathematik an der Rijksuniversiteit Groningen (NL), von 1996 bis 2000  gleichzeitig Bijzonder Hoogleraar. Im Jahre 2000 nahm er einen Ruf auf den Lehrstuhl für Wahrscheinlichkeitstheorie und ihre Anwendungen an der Ruhr-Universität Bochum an.
Von 1977 bis 1981 war Herold Dehling Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Er ist seit 2000 Elected Member des International Statistical Institute. Im Jahre 2005 erhielt Herold Dehling den Gay-Lussac-Humboldt Preis des Ministeriums für Wissenschaft der Republik Frankreich. Im Jahre 2016 wurde Herold Dehling zum Fellow des Institute of Mathematical Statistics gewählt.


Aktuelle akademische Funktionen

 

  • Mitherausgeber der Zeitschrift Electronic Journal of Statistics. [link]
  • Leiter des Maßnahmefelds "InsStudium" im Projekt InSTUDIESplus. [link]
  • Mitherausgeber des Scandinavian Journal of Statistics. [link]
  • Sprecher der Konferenz der Mathematischen Fachbereiche. [link]
  • Mitglied im Beirat für die evangelischen Universitätsgottesdienste an der RUB. [link]

Professor Dehling zum Fellow des “Institute of Mathematical Statistics” ernannt.

Topicbild

Das "Institute of Mathematical Statistics” (IMS) hat Professor Herold Dehling zum Fellow gewählt. Das IMS ist die größte internationale wissenschaftliche Vereinigung im Bereich der Wahrscheinlichkeitstheorie und Mathematischen Statistik. Die Ernennungsurkunde [] wurde Professor Dehling am 26. August 2016 in Louvain-la-Neuve (Belgien) vom IMS-Präsidenten Richard Davis ueberreicht. In der Laudatio heisst es “for fundamental contributions at the interface of probability and statistics, particularly to asymptotics of dependent data structures and empirical processes."



“Mathe kann jeder schaffen”: Interview mit Professor Dehling

Topicbild





Im ZEIT-Studienführer 2016/17 [] erschien im Rahmen eines Artikels zum Thema
“Ohne Mathe geht es nicht” ein Interview mit Professor Herold Dehling.
Illustratorin: Katrin Funcke



Tagungsorganisation

Forschungsschwerpunkte

Grenzwertsätze in der Wahrscheinlichkeitstheorie und Mathematischen Statistik; Asymptotisches Verhalten abhängiger Prozesse; Nichtparametrische Statistik; U-Statistiken; Empirische Prozesse abhängiger Daten; Strukturbruchtests.

Drittmittelfinanzierte Projekte

  • DFG-Sonderforschungsbereich 823 Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse, Teilprojekt C 1 Modellwahl und dynamische Abhängigkeitsstrukturen
  • DFG-Sonderforschungsbereich 823 Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse, Teilprojekt C 3 Analyse von Strukturbrüchen in Prozessdaten
  • GRK 2131 - High-Dimensional Phenomena in Probability - Fluctuations and Discontinuity [link].
  • Mathe Plus - Nachhaltigkeit im Studienerfolg an der Ruhr-Universität Bochum, gefördert im Rahmen des BMBF-finanzierten Projekts InSTUDIESplus [link].
  • Mathe Plus für Studierende der Elektro- und Informationstechnik, gefördert von der Reinhard Frank-Stiftung.

Internationale Kontakte

Wissenschaftliche Kooperation mit Kollegen an mehreren ausländischen Universitäten, u.a. Universite de Brest (Brice Franke), Universite de Rouen (Dalibor Volny), Universite de Tours (Olivier Durieu), Oregon State University (Robert M. Burton), Free University Amsterdam (Svetlana Borovkova), Akademie der Wissenschaften von Usbekistan (Olimjon Sharipov), TU Graz (Istvan Berkes), Penn State University (Manfred Denker), Boston University (Murad Taqqu).
Längere Forschungsaufenthalte an der University of Illinois at Urbana-Champaign, Boston University, University of Ottawa, Oregon State University, Universität Kiel, Universite de Rouen, Universite de Rennes, Bergen University, Universite de Tours.

Aktuelle Vorträge

  • BIRS Workshop “Self-similarity, long-range dependence an extremes”, Casa Mathematica Oaxaca, Mexico, 17.—22. Juni 2018
  • Mathematical Statistics Seminar, University of Lund, Schweden, 29. September 2017 [link]
  • Workshop “Goodness of fit and change-point problems”, Bad Herrenalb, 08.—10. September 2017
  • SSC 2017: Annual Meeting of the Statistical Society of Canada, Winnipeg, 11.—14. Juni 2017 [link]
  • AMS Spring Sectional Meeting, Bloomington, Indiana, 01.—02. April 2017 [link]

Wissenschaftliche Publikationen

Bücher

Ausgewählte aktuelle Arbeiten

  • H. Dehling, D. Vogel, M. Wendler, D. Wied: Testing for Changes in Kendall’s Tau. Econometric Theory [link] [arXiv:1203.4871] [math.ST],DOI: 10.1017/S026646661600044X (2017).
  • H. Dehling, B. Franke, J. Woerner: Estimating drift parameters in a fractional Ornstein-Uhlenbeck process with periodic mean, to appear in: Statistical Inference for Stochastic Processes [arXiv:1509.03163] [math.ST] [link] (2017).
  • H. Dehling, A. Rooch, M. Wendler: Two-Sample U-Statistic Processes for Long-Range Dependent Data, Statistics 51, 84-104. [arXiv:1404.0551 [math.PR]] [link] (2017).
  • A. Schnurr, H. Dehling: Testing for Structural Breaks via Ordinal Pattern Dependence. to appear in Journal of the American Statistical Association [arXiv:1501.07858] [math.ST] [link] (2017).
  • H. Dehling, O.Sh. Sharipov, M. Wendler: Bootstrap for Dependent Hilbert Space Valued Random Variables with Application to Von Mises Statistics. Journal of Multivariate Analysis 133, 200-215 (2015).
  • J. Dedecker, H. Dehling, M.S. Taqqu: Weak Convergence of the Empirical Process in $L^2$ under Long-Range Dependence. Stochastics and Dynamics DOI: 10.1142/S0219493715500082 (2015).
  • H. Dehling, O. Durieu, M. Tusche: Approximating Class Approach for Empirical Processes of Dependent Sequences Indexed by Functions. Bernoulli 20, 1372-1403 (2014).
  • H. Dehling, O. Durieu, M. Tusche: A Sequential Empirical Central Limit Theorem for Multiple Mixing Processes with Application to B-Geometrically Ergodic Markov Chains. Electronic Journal of Probability 19, no. 87, 1-26 (2014).
  • H. Dehling, B. Franke, T. Kott, and R. Kulperger: Change-point testing for the drift parameters of a periodic mean-reversion process. Statistical Inference for Stochastic Processes 17, 1-18 (2014).
Publikationsliste

What else

Sonntags finden Sie mich oft im Gottesdienst der English-speaking Christian Congregation (ECC) in der Pauluskirche in der Bochumer Innenstadt. Hier kommen an jedem Sonntag um 12:30 Menschen aller Nationen, Hautfarben und Muttersprachen zusammen, um gemeinsam einen ökumenischen Gottesdienst zu feiern.

Fotoalbum


Im Gespräch mit Professor Jon Aaronson (Tel Aviv) bei der Feier zum 60. Geburtstag meines Doktorvaters, Prof. Dr. Manfred Denker, im Juni 2004 in Göttingen.