<!--XX-title_-->

Das Erasmus-Programm der EU; allgemeine Informationen

Im Rahmen des Erasmus-Programms der Europäischen Union können Studierende der Ruhr-Universität Bochum für ein oder zwei Semester an einer der Partner- Universitäten der Fakultät für Mathematik studieren. Im Moment haben wir folgende Erasmus-Partner:

Für jede dieser Partner-Universitäten steht jährlich eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen zur Verfügung; meist sind es zwei Plätze.

Ihr Auslandsaufenthalt sollte mindestens ein Semester dauern. Kürzere Aufenthalte sind nur in sehr besonderen Ausnahmefällen sinnvoll und sollten in jedem Fall 3 Monate nicht unterschreiten. Bei der Unversität Durham können Sie sich nur für ein komplettes Studienjahr (Oktober bis Juni) bewerben. Es empfiehlt sich, den Beginn eines Auslandsstudium auf den Beginn des akademischen Jahres zu legen, d.h. je nach Partner-Universität auf Mitte August bis Mitte Oktober. Ein Auslandsaufenthalt im zweiten Semester eines Studienjahres ist weniger sinnvoll, u.a. da einige Lehrveranstaltungen ein ganzes Jahr dauern und da an vielen Partneruniversitäten das zweite Semester bereits Ende Januar beginnt.

Bewerbungsverfahren und Fristen

Bitte bewerben Sie sich jeweils bis zum 30. November für ein Erasmus-Stipendium für das darauffolgende akademische Jahr; also z.B. bis zum 30.11.2011 für einen Auslandsaufenthalt im akademischen Jahr 2011/12. Sie erhalten dann Anfang Dezember eine Benachrichtigung mit der Entscheidung über Ihren Stipendienantrag. Bewerbungen, die nach dem 30. November eingehen, können noch berücksichtigt werden, wenn es dann noch freie Plätze an der Universität Ihrer Wahl gibt. Bis Anfang März können wir noch Vorschläge bei unseren Partner-Universitäten einreichen.
Ihre Bewerbungen können Sie formlos per e-mail bei Prof. Dr. Herold Dehling einreichen; fügen Sie bitte eine Aufstellung Ihrer bisherigen Studienleistungen bei. In Ihrer mail sollten Sie in kurzen Worten Ihre Motive für ein Aulandsstudium sowie für die Wahl der Universität darlegen, für die Sie sich bewerben. Bitte geben Sie weiter an, welche spezifischen Sprachkenntnisse Sie haben bzw. wie Sie diese eventuell noch erwerben wollen.
Die ausgewählten Bewerber werden von uns dann direkt der Partneruniversität mitgeteilt. Anschließend können Sie sich innerhalb bestimmter Fristen, die jede Partneruniversität einzeln festlegt, direkt bei der entsprechenden Universität bewerben.

Finanzielles

Das Erasmus-Stipendium ist finanziell eher bescheiden; die genaue Stipendienhöhe schwankt von Jahr zu Jahr und liegt in den letzten Jahren bei ca. 150 bis 200 Euro pro Monat. Das reicht nicht aus, um die zusätzlichen Lebenshaltungskosten im Gastland zu decken; diese schwanken allerdings je nach Land und persönlichem Lebensstil ganz erheblich. Für Bafög-Empfänger gibt es die Möglichkeit eines Auslandszuschlags; andere Studierende müssen sich privat um die Finanzierung kümmern. Bitte bedenken Sie, dass die geistige Bereicherung durch ein Auslandsstudium Sie für den erforderlichen finanziellen Aufwand reichlich entschädigen wird.

Andere Stipendienprogramme für Auslandsstudien

Neben dem Erasmus-Programm der EU gibt es viele weitere Stipendienprogramme, die Studienaufenthalte an ausländischen Universitäten fördern. Meist sind diese Stipendien großzügiger bemessen als die Erasmus-Stipendien; außerdem fördern sie auch Aufenthalte an außereuropääischen Universitäten. Die Bewerbungsfristen für solche Stipendien liegen oft bis zu einem Jahr vor dem eigentlichen Beginn des Auslandsaufenthalts, sodass man sich sehr frühzeitig informieren sollte. Eine Bewerbung muss sorgfältig vorbereitet werden, da sonst nur geringe Aussichten auf Erfolg bei diesen meist sehr begehrten Stipendien bestehen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Akademischen Auslandsamt und beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Weitere Informationen

Wenn Sie sich für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des Erasmus-Programms interessieren, wenden Sie sich bitte an den Erasmus-Beauftragten der Fakultät für Mathematik, Prof. Dr. Herold Dehling (NA 3/33, e-mail: herold.dehling ”at” rub.de)

Neuigkeiten aus dem Internatinal Office (Stand Oktober 2011)

  1. Studierende, die gerne in Russland studieren möchten, haben die Möglichkeit sich für das ERASMUS Mundus MULTIC Programm zu bewerben und für den Auslandsaufenthalt ein großzügiges Stipendium zu erhalten. Studiengebühren entfallen. [Link]
  2. Wie einige von Ihnen vielleicht schon wissen, können Sie an der RUB nicht nur über ERASMUS ein oder zwei Semester im Ausland verbringen, sondern auch an unseren Partneruniversitäten in den USA, Mexiko, Brasilien, Chile, China, Taiwan, Südkorea und Japan. Wer an einer dieser Universitäten im Wintersemester 2012/13 und/oder im Sommersemester 2013 studieren möchte, ohne Studiengebühren zahlen zu müssen, kann sich noch bis zum 15. Februar 2012 im International Office bewerben. [Link] Bewerbungen für mehrere Universitäten sind möglich.
  3. Zusätzlich haben Studierenden, die sich für das Wintersemester 2012/13 oder das Sommersemester 2013 für einen Studienaufenthalt in den USA oder Australien interessieren, die Möglichkeit, sich noch bis zum 13. Januar 2012 für einen studiengebührenfreien Platz zu bewerben. [Link] Bitte bewerben Sie sich hier nur für entweder Universitäten in den USA oder Australien.
  4. Wen es nach Frankreich oder Spanien zieht, kann sich zusätzlich zum ERASMUS-Programm noch für eines der Partnerschaftsstipendien an der Université Francois-Rabelais in Tours oder der Universidad de Oviedo bewerben. Die Stipendien liegen bei ungefähr 400 € pro Monat und sind damit doppelt so hoch wie das ERASMUS-Stipendium. Die Chancen das Stipendium zu erhalten stehen aber nicht schlechter als im ERASMUS-Programm. Alle Studiengebühren werden zusätzlich erlassen. [Link]. Parallelbewerbungen für ein Partnerschafts- und ein ERASMUS-Stipendium sind möglich.
  5. Wer für 2012 einen bis zu 6-monatigen Studien- oder Praktikumsaufenthalt oder die Anfertigung der Abschlussarbeit im Ausland plant, kann sich noch bis zum 10. November 2011 für das PROMOS-Stipendienprogramm bewerben. Alle wichtigen Informationen finden Sie unter folgendem Link:[Link].
  6. Auch in diesem Jahr kann die RUB Praktika, die in einem ERASMUS-Teilnahmeland absolviert werden und eine Dauer von 3 bis 12 Monaten haben, fördern; diesmal mit 300 € pro Monat. Es können auch freiwillige Praktika gefördert werden, sie müssen nur studienrelevant sein. Weiterhin ist es auch möglich, einen Praktikumsaufenthalt direkt an einen Studienaufenthalt über ERASMUS anzuschließen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: [Link].
  7. Ab sofort können sich Fremdsprachenstudierende für das Fremdsprachenassistenten-Programm des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) bewerben. Noch bis zum 1. Dezember 2011 können interessierte RUB-Studierende bei der Bezirksregierung Düsseldorf ihre Bewerbungsunterlagen einreichen. Eingesetzt werden die Fremdsprachenassistentinnen und -assistenten im Schuljahr 2012/13 für 6 bis maximal 11 Monate an einer Schule im Ausland. [Link].

    Wenn Sie nach so vielen Informationen noch Rückfragen haben, können Sie gerne im International Office vorbeikommen. Unsere Sprechzeiten sind montags bis donnerstags von 10.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr.