Erfahrungsbericht Jessica

"Zum Einzelcoaching bin ich gegangen, weil ich mir Hilfe für den Studienabschluss erhofft hatte, den ich nach einer für mich sehr schwierigen Situation an der Uni immer weiter hinausgeschoben hatte. Zu meinem Abschluss fehlte mir nur noch meine BA-Arbeit, alle anderen Studien- und Prüfungsleistungen hatte ich bis dahin eigentlich recht gut abgeschlossen. Meine Angst durch die BA-Arbeit zu fallen, war aber so groß geworden, dass sogar der Gang zur Uni für mich schwierig war. Hinzu kam nach jedem Semester, indem ich wieder nicht weiter gekommen bin,  das Gefühl zu versagen und sich vor anderen Leuten rechtfertigen zu müssen, warum man denn immer noch nicht mit der Uni fertig ist.
Hilfe zu holen und einen Termin bei der Beratung auszumachen, ist mir sehr schwer gefallen, aber ich habe es nie bereut. Direkt nach der ersten Sitzung war ich erleichtert, diesen Schritt gewagt zu haben. Das Coaching hat mir geholfen meine Situation klarer zu sehen und zu verstehen. Durch Übungen, Fragebögen und Gespräche haben wir gemeinsam Lösungsansätze entwickelt, die mir geholfen haben, mein Studium Schritt für Schritt wieder aufzunehmen. Ich habe viel über mich gelernt, weiß jetzt, wie ich mit meinen Ängsten umgehen muss und dass es nicht schlimm ist, mal nicht direkt auf Anhieb den richtigen Weg zu gehen.
Besonders hat mir geholfen, wovon ich dachte, dass es mir am schwersten fallen würde,  mit einer „fremden“ Person über meine Probleme zu sprechen, jemanden, der mal nachhakt oder auch beängstigende Situationen mit einem durchspielt. 
Jetzt schreibe ich gerade meine BA-Arbeit, bin mit meiner Dozentin immer in Kontakt (das habe ich gelernt hilft einem am Ball zu bleiben) und hoffe, dann bald die Uni mit Abschluss zu verlassen.
Ich kann nur jedem, der das Gefühl hat, alleine nicht weiter zu kommen, empfehlen an dem Coaching teilzunehmen. Für mich war es definitiv das Beste, was ich machen konnte."