Curriculum

Der Master-Studiengang ECUE hat europäische, soziale, kulturelle, wirtschaftliche und politische Entwicklungen, Strukturen und Prozesse zum Inhalt. Er ermöglicht den Studierenden vertiefende Auseinandersetzungen mit dieser Thematik durch die multiperspektivische und interdisziplinäre Verzahnung von Wissensbeständen der beteiligten Fächer. Die Studierenden erwerben analytische, methodische, kommunikative, soziale und kulturelle Kompetenzen sowohl in den Fachmodulen als auch in gesonderten Angeboten. Mit den erlangten Kompetenzen lernen die Studierenden europarelevante Fragen- und Themenkomplexe wissenschaftlich fundiert einzuordnen, zu begründen, miteinander zu vergleichen und zu bewerten.

Seit dem Wintersemester 2014/15 werden die Studieninhalte in einer neuen Modulstruktur angeboten.

Die thematische Grundausrichtung die Konvergenz und Divergenz des europäischen Sozial-, Kultur- und Wirtschaftsraums in vergleichender Perspektive und gemeinsam mit den Studierendenzu erarbeiten, zu reflektieren und zu analysieren, bleibt bestehen.

Die wesentlichen Änderungen beziehen sich auf:

  • eine strukturierte Grundlagenausbildung in den ersten beiden Semestern
  • Methodenausbildung in den ersten beiden Semestern
  • Flexibilisierung und Individualisierung des Studiums durch Einführung von vertiefenden Wahlmodulen im dritten Semester
  • Einführung eines optionalen Praktikumsmodul im Wahlpflichtbereich

Alle Module im Studiengang ECUE sind entsprechend ihrem Anspruchsniveau konzipiert und als curriculare Einheiten zu verstehen, die grundsätzlich nur vollständig studiert werden.

Im Detail werden folgende Module und Inhalte studiert:

Modul Lehrveranstaltungen Credit Points Semester
Einführungsmodul (EM) Einführungskolloquium/ Interkulturelle Kompetenz 3 1.
Grundlagenmodul Philsophie und Recht (GMPR)

Vorlesung: Europarecht; Seminar zur Wirtschaftsethik

10 1. und 2.
Grundlagenmodul Geschichte (GMG)

Vorlesung und Seminar zur europ. Wirtschaftsgeschichte

10 1.
Grundlagenmodul Sprache und Kultur (GMSK)

Seminar: EU English; Ringvorlesung zu Kulturwissenschaft/ Europakonzepte

10 1. und 2.
Grundlagenmodul Wirtschaft (GMW)

Vorlesung: Einführung VWL; Seminar zur europ. Integration und europ. Wirtschaftspolitik

10 1. und 2.
Grundlagenmodul Politik und Gesellschaft (GMPG)

Vorlesung: Political System of the EU; Seminar zu Gesellschaft(en) und Kultur(en) in Europa

10 1. und 2.
Forschungsmethoden 1 (FM 1)

Vorlesung: Statistik für Sozialwiss. + Übung; Vertiefung in statistischen Verfahren oder Vertiefung in qualitativen Methoden und Theorien

12 1. und 2.
Vertiefungsmodul (VM 1) zwei Seminare/ oder 1 Modul  zur Wahl aus einer der am Studiengang ECUE beteiligten Fakultäten* 10 3. und 4.
Vertiefungsmodul (VM 2) zwei Seminare/ oder 1 Modul zur Wahl aus den am Studiengang ECUE beteiligten Fakultäten*, welches nicht in VM 1 gewählt wurde 10 3. und 4.
ODER VM 1 + Praxismodul

zwei Seminare zur Wahl aus einem der am Studiengang ECUE beteiligten Fächern*

+ Anrechnung eines mind. 2monatigen Praktikums

10

10

2. bis 4.
Forschungsmethoden 2 (FM 2)

Seminar: Research Analyses on the EU; 4tägige Stuidenexkursion nach Brüssel; Interdisziplinäres Abschlusskolloquium

15 3. und 4.

* Am Studiengang ECUE beteiligte Fakultäten sind: Erziehungswissenschaft und Philosophie (fachlicher Bezug in Vertiefungsmodulen nur in Philosophie möglich), Geschichte (Vertiefung in Wirtschaftsgeschichte und neuere Europäische Geschichte möglich), Philologie (Vertiefung in Anglistik, Komparatisik, Literaturwissenschaft, Slawistik, Romanistik, Medienwissenschaft möglich), Sozialwissenschaft (Vertiefung in Politik, Soziologie, Sozialpolitik und Sozialökonomie möglich), Wirtschaftswissenschaft (Vertiefung in Economics, v.a.D. Mikro-, Makroökonomie, emprische Wirtschaftsforschung möglich). In den Fachbereichen werden für die Vertiefungsmodule ausschließlich Inhalte mit europäischen, internationalen und/ oder vergleichenden Themenbezügen angeboten.

Weitere Informationen zur Studienstruktur ab dem 16. Studienjahrgang (Studienbeginn Wintersemester 2014/15) finden Sie im aktuellen Modulhandbuch ECUE (pdf).

 

Mit dem 15. Studienjahrgang (Studienbeginn Beginn Wintersemester 2013/14) läuft die bisherige Studien- und Modulstruktur aus.

Insgesamt werden neun Module studiert. Davon sind acht thematisch ausgerichtet und bilden die fachlichen Inhalte der beteiligten Disziplinen (Soziologie, Politikwissenschaft, Literatur/- Kulturwissenschaft, VWL, Geschichte, Philosophie und Erziehungswissenschaft ab. Das neunte Modul rahmt die inhaltlichen Module durch mehrtägige interdisziplinäre Kolloquien und eine verpflichtende Exkursion ein. In den Kolloquien wird nach den interdisziplinären Verschränkungen geforscht, werden interkulturelle Kompetenzen trainiert, Forschungsmethoden vertieft und die Themen der Masterarbeiten vorbereitet.

Jedes der acht thematischen Module besteht aus zwei Lehrveranstaltungen. Alle Module fließen mit der Modulabschlussnote in die Gesamtnote ein. Die Modulabschlussnoten werden entweder additiv aus den Teilleistungen der Lehrveranstaltungen oder in Kombination mit einer Modulabschlussprüfung erlangt.

Die thematischen Module umfassen:

  • Gesellschaft(en) und Kulturen Europas
  • Europäische Politikfelder
  • Wirtschaft in Sprache und Literatur
  • Kulturwissenschaft: Methoden, Europakonzepte, Spezialthemen
  • Europäische Wirtschaft und Recht (I und II)
  • Europäische Wirtschafts- oder Kulturgeschichte
  • Philosophie, Kultur, Bildung
  • Interdisziplinäre Kolloquien

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch (pdf).