Bitte beachten Sie, dass das die neuen Zugangsvoraussetzungen und das neue Bewerbungsverfahren für den Studiengang ECUE ab sofort gültig sind.

Allgemeine Voraussetzungen

Um sich für einen Studienplatz im Studiengang ECUE bewerben zu können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

► Abschluss eines wenigstens sechssemestrigen Bachelor-Studiengangs (mindestens 180 Credit Points) in einem kultur-, sozial- bzw. geistes- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach an einer wissenschaftlichen Hochschule (Universität, Fachhochschule) in Deutschland (siehe inhaltliche Voraussetzungen)

► oder Studienabschluss (B.A. oder vergleichbar) in einem kultur-, sozial- bzw. geistes- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fach außerhalb Deutschlands (in diesem Fall wird im Rahmen Ihrer Bewerbung die Gleichwertigkeit Ihres Studiums vom Prüfungsausschuss des Studiengangs ECUE geprüft)

NEU seit 2016: Bewerbungsessay

► guter bis sehr guter Studienabschluss (Mindestnote 1,9)

► Sprachkenntnisse Deutsch und Englisch (siehe Sprachvoraussetzungen)

Bewerberinnen und Bewerber aus der VR China, Vietnam und der Mongolei

► Prüfzertifikat der deutschen Botschaft (Allgemeine Prüfungsstelle, APS).

Bewerbungsessay

Aufgabenstellungen für die Bewerbungsrunde 2017. Wählen Sie eine Frage/ Aufgabe aus. Wenn möglich, ziehen Sie zur Beantwortung Überlegungen aus Kulturwissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Geschichtswissenschaft und/ oder Philosophie heran:

Was bedeutet europäische Identität in der EU?

Welche Rolle spielt die EU als Akteur in der globalisierten Welt?

Welchen ökonomischen und/ oder politischen Stellenwert hat die EU für ihre Mitgliedstaaten?

Welche Bedeutung hat die kulturelle Dimension der europäischen Integration?

Die EU befindet sich seit einiger Zeit im Krisenmodus. Diskutieren Sie angesichts wenigstens einer der gegenwärtigen Krisen (z.B. Finanz- und Eurokrise, Migrationskrise, Brexit) die Bedeutung der europäischen Integration.

Das Weißbuch zur Zukunft Europas der Europäischen Kommission entwickelt fünf Szenarien zur zukünftigen Entwicklung der EU, darunter ein Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten. Begründen Sie, welches Szenario aus Ihrer Sicht umgesetzt werden sollte.

Das europäische Primärrecht wurde zuletzt durch den Vertrag von Lissabon (in Kraft seit 01.12.2009) geändert. Für wie realistisch halten Sie eine erneute und grundlegende Reform der Verträge?

Vorgaben für den Bewerbungsessay:

  • Umfang: drei Seiten/ DIN A4 (maximale Zeichenanzahl: 7200), zusätzlich maximal eine Seite Literaturverzeichnis
  • Sprache: Deutsch oder Englisch
  • einzureichen als pdf-Dokument an ecue@rub.de und als Ausdruck zusammen mit den Bewerbungsunterlagen per Post

Der Bewerbungsessay soll folgende Kriterien erfüllen:

  • die Bewerberin oder der Bewerber kann die vorgegebene Fragestellung zu einem der Schwerpunkte des Master-Studiengangs ECUE selbständig und schlüssig beantworten;
  • die Bewerberin oder der Bewerber kann normative und analytisch-deskriptive Gesichtspunkte berücksichtigen und miteinander verbinden;
  • die Bebwerberin oder der Bewerber ist in der Lage, den Bebwerbungsessay nachvollziehbar zu gliedern und in einer sowohl allgemeinverständlichen als auch wissenschaftlich angemessenen Sprache zu formulieren;
  • die Bewerberin oder der Bewerber beherrscht übliche wissenschaftliche Standards.

Der Bewerbungsessay ist selbstständig durch die Bewerberin oder den Bewerber zu verfassen. Das heißt, dass keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt werden dürfen sowie Zitate kenntlich gemacht werden müssen.

Inhaltliche Voraussetzungen

Damit Ihre Studieninhalte aus dem Erststudium eine sinnvolle inhaltliche Grundlage für das Masterstudium ECUE bilden, müssen Sie als Zugangsvoraussetzung einen der folgenden Nachweise erbringen

(Zur Prüfung Ihrer inhaltlichen Voraussetzungen können Sie uns gerne unverbindlich ein aktuelles Transcript of Records/ Kursübersicht per Email an ecue@rub.de schicken.)

  • 1-Fach Bachelor-Studium, in dem neben den Leistungen in Ihrem Hauptfach Leistungen im Umfang von insgesamt 30 Credit Points in zwei oder mehr der folgenden Fächer erbracht worden sind: Soziologie, Politikwissenschaft, Anglistik/ Amerikanistik, Romanische Philologie, Slawistik, Germanistik, Medienwissenschaft, Vergleichende Literaturwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie.
  • 2-Fach Bachelor-Studium mit Fächern aus den Bereichen Literatur- und Sprachwissenschaft, in dem neben den Leistungen in den beiden Hauptfächern zusätzlich Leistungen im Umfang von insgesamt 30 Credit Points in zwei oder mehr der folgenden Fächer erbracht worden sind: Soziologie, Politikwissenschaft, Medienwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie.
  • 2-Fach Bachelor-Studium mit den Fächern Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaft, in dem neben den Leistungen in den beiden Hauptfächern Leistungen im Umfang von insgesamt 30 Credit Points in mindestens zwei der folgenden Fächer erbracht worden sind: Soziologie, Politikwissenschaft, Anglistik/Amerikanistik, Romanische Philologie, Slawistik, Germanistik, Medienwissenschaft, Vergleichende Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie.
  • 2-Fach Bachelor-Studium, in dem ein Fach aus dem Bereich Literatur und Sprache kombiniert mit einem der folgenden Fächer: Soziologie, Politikwissenschaft, Medienwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie studiert wurde. Oder in dem zwei der folgenden Fächer studiert wurden: Soziologie, Politikwissenschaft, Medienwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie.
  • Ein interdisziplinäres, mehr als zwei Fächer umfassendes, Bachelor-Studium, in dem mindestens zwei der folgenden Fächer studiert wurden: Soziologie, Politikwissenschaft, Anglistik/Amerikanistik, Romanische Philologie, Slawistik, Germanistik, Medienwissenschaft, Vergleichende Literaturwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie. In diesen Fächern müssen insgesamt Leistungen im Umfang von 100 Credit Points erbracht worden sein. Innerhalb der 100 Credit Points müssen Leistungen im Umfang von 30 Credit Points in nicht-sprachlichen und/ oder literaturwissenschaftlichen Fächern erbracht worden sein.

Ergänzend können Sie – wenn vorhanden – den Nachweis Ihrer internationalen Ausrichtung durch Erfahrungen mit Bezug zum Studiengang ECUE dokumentieren (zum Beispiel durch Praktika im Ausland oder in einer internationalen Organisation und/oder durch ein oder mehrere Auslandssemester während des Erststudiums).
 

Sprachvoraussetzungen

Die Lehrveranstaltungen des Studiengangs finden überwiegend in deutscher Sprache aber auch in englischer Sprache statt. Für ein erfolgreiches Studium sind daher bereits zu Studienbeginn sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse erforderlich.

Internationale Bewerberinnen und Bewerber müssen für die Zulassung zum Studium im MA-Studiengang European Culture and Economy die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) bestanden haben. In jedem Fall muss die DSH-Prüfung spätestens zum Beginn des Studiums erfolgreich abgelegt worden sein. Alternativ zur DSH kann auch TestDaF (mit mindestens je 4 x TDN 4 in den 4 Subtests) anerkannt werden. Als äquivalent gelten ferner folgende Prüfungen des Goethe-Instituts: Goethe-Zertifikat C2, Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP), Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS) oder Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS). Auf Antrag kann auch ein abgeschlossenes Germanistikstudium im Hauptfach als äquivalent anerkannt werden.

Als Nachweise der Englischkenntnisse für alle Bewerberinnen und Bewerber gelten:

  • TOEFL (Internet basierend ab 87 Punkte/ Computer basierend ab 227/ Paper basierend ab 567 Punkte),
  • IELTS (Bands 9 – 5,5),
  • FCE, CAE und CPE (jeweils Grades A – C)
  • Englisch Niveaustufe B2 des Allgemeinen Europäischen Referenzrahmens
  • Ein Studium in englischer Sprache bzw. anerkanntes Anglistikstudium
  • oder alternativ ein nachweislich mindestens halbjähriger, durchgängiger Schul-, Studien- oder Arbeitsaufenthalt in einem englischsprachigen Land.