WaterMiner

WaterMiner – Räumlich-zeitlich abgestimmte Kreislaufführung und Wiederverwendung bergbaulicher Abwässer am Beispiel eines urban geprägten Bergbaugebietes

FKZ: 02WAV1410A
Laufzeit: 01.08.2016 – 31.07.2019


Projektpartner

WaterMiner ist ein Verbundprojekt im Rahmen der Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte zur Erhöhung der Wasserverfügbarkeit durch Wasserwiederverwendung und Entsalzung“ (WaVE) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Die Halbinsel Hon Gai in der Provinz Quang Ninh, Vietnam, ist geprägt von konkurrierenden Landnutzungen auf begrenztem Raum. Die im Spannungsfeld von Steinkohlenbergbau, städtischem Lebensraum und Tourismus in der Ha Long Bucht bestehenden Herausforderungen und Konflikte im Wassersektor stehen einer nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung entgegen. Insbesondere fehlt ein zwischen dem Steinkohlenbergbau und der Stadt abgestimmtes integriertes Wassermanagement unter der Zielsetzung der Wasserwiederverwendung und der Wasserkreislaufführung. Hierfür soll ein geeignetes Konzept entwickelt werden, welches das durch den Bergbau beeinflusste, räumlich und zeitlich veränderliche Wasserdargebot und die unterschiedlichen Wasserbedarfe der Region berücksichtigt.

 

Das Projekt beinhaltet 7 Teilprojekte:

Teilprojekt 1: Projektkoordination, Projektkommunikation, Weiterbildung, Berichterstattung, Öffentlichkeitsarbeit, Grundlagenerhebung: Hydrologie, Hydrogeologie, Wasserwirtschaft
Verantwortlicher Partner: Umwelttechnik und Ökologie im Bauwesen
Teilprojekt 2: Fachkataster Wasserinfrastruktur: „mobiles Fachkataster“ zur computer-basierten Dokumentation und Kontrolle der Wasserinfrastruktur bei Ortsterminen
Verantwortlicher Partner: disy Informationssysteme GmbH
Teilprojekt 3: Fachinformationssystem Monitoring: integriertes „Fachinformationssystem Monitoring“ basierend auf den Programmen GW-Base und GW-Web
Verantwortlicher Partner: ribeka GmbH
Teilprojekt 4: Räumlich-zeitliches Stoffstrommanagement zur Wasserwiederverwendung: räumlich-zeitliche Planung der Wiederverwendung anfallender bergbaulicher Abwässer und Sümpfungswässer in den Bergbaubetrieben selbst sowie bei externen Verbrauchsstellen in der Region mit Hilfe eines Simulationsmodells auf der Basis von Umberto NXT
Verantwortlicher Partner: Umwelttechnik und Ökologie im Bauwesen
Teilprojekt 5: Übergreifende technische Konzepte: Wasseraufbereitung, Wasserverteilung, regional integrierte Steuerung, Kohlenstaubrückgewinnung
Verantwortlicher Partner: DGFZ e.V.
Teilprojekt 6: Ökonomisches Konzept, Akzeptanz
Verantwortlicher Partner: Umweltökonomie
Teilprojekt 7: Exemplarische Implementierung technischer Konzepte inkl. Monitoring (Piloteinzugsgebiet), Planung, Begleitung Implementierung
Verantwortliche Partner: DGFZ e.V., LUG Engineering GmbH, VINACOMIN

Folgende Mitarbeiter des Lehrstuhls arbeiten am Projekt: Dr. Katrin Brömme (Projektleitung), Dr. Trinh Quoc Viet, Sandra Greassidis.