RUB »  Dezernate »  Dezernat 7 » Personal

Stufenweise Wiedereingliederung

Mitarbeiter/innen die langfristig arbeitsunfähig erkrankt waren, erhalten oft eine Bescheinigung zur Stufenweisen Wiedereingliederung des behandelnden Arztes, um den Übergang ins Berufsleben zu erleichtern. Diese Bescheinigung sollte Art und Umfang der auszuübenden Tätigkeiten enthalten. Der/Die Beschäftigte ist während der Maßnahme weiterhin arbeitsunfähig.

Mindestens 14 Tage vor Beginn der Stufenweisen Wiedereingliederung muss die Personalabteilung darüber informiert werden. Die Zustimmung zum Beginn der Wiedereingliederung erteilt ausschließlich die Personalabteilung. Vor Genehmigung dieser Maßnahme seitens der Verwaltung wird ein Termin bei den für die RUB zuständigen Betriebsärzten zur Untersuchung des/der Beschäftigten vereinbart. Erst wenn die Betriebsärztin der RUB positiv über die Wiedereingliederungsmaßnahme entschieden hat, kann der/die Mitarbeiter/in die Tätigkeit gemäß des Wiedereingliederungsplans nach schriftlicher Mitteilung durch die Personalabteilung aufnehmen.

Diese Vorgehensweise ist bei allen Maßnahmen der Stufenweisen Wiedereingliederung zu beachten.

Ansprechpartnerin - Mitarbeiter in Technik und Verwaltung Buchstaben A - K

Brigitte Schmitt
Telefon: 0234/32-29637
Fax: 0234/32- 14802
Universitätsstraße 105 Raum 1/17

brigitte.schmitt@uv.rub.de


Ansprechpartner - Mitarbeiter in Technik und Verwaltung Buchstaben L - Z

Heiko Broska
Telefon: 0234/32-29116
Fax: 0234/32- 14802
Universitätsstraße 105 Raum 1/17

heiko.broska@uv.rub.de


Ansprechpartner - Wissenschaftliches Personal

Nils Ricken
Telefon: 0234/32-29678
Fax: 0234/32- 14802
Universitätsstraße 105 Raum 1/09

nils.ricken@uv.rub.de