Promotion

Antrag auf Zulassung zur Promotion

 

Bitte beachten Sie, dass die Doktorandinnen und Doktoranden, die vor dem 16.09.2016 angenommen wurden, in der Regel ihr Verfahren nach der alten Promotionsordnung von 2012 abschließen. Auf Antrag (formlos) kann auch ein Abschluss nach der Promotionsordnung von 2016 gewählt werden.
Bitte geben Sie bei der Einreichung Ihrer Dissertation im Dekanat an, auf welche Ordnung sich Ihr Antrag bezieht!


Für die Einreichung von Dissertationen gelten jeweils jährlich festgelegte Fristen. Bei Fertigstellung Ihrer Dissertation stellen Sie einen Antrag auf Zulassung zur Promotion. Die entsprechenden Formulare finden Sie hier.

Dieser Antrag enthält folgende Unterlagen:

- Antrag ein vom Antragsteller ausgefülltes und unterschriebenes Formular für die Zulassung zur Promotion
- Dissertation 3 gebundene Exemplare Ihrer Dissertation sowie zusätzlich eine elektronische Version (1 CD mit einer PDF-Datei)
- Erklärung A mit jeweils einer eingebundenen und im Original unterschriebenen eidesstattlichen Erklärung (Formular) gemäß § 9, Abs. 4, PO (bitte diese Erklärung ohne weitere Formatierung einbinden)
- Erklärung B die weiteren Erklärungen (Formular) gemäß § 9, Abs. 5-8, PO (nicht eingebunden)
- Zweitgutachter/-in den Vorschlag für die Wahl der Zweitgutachterin/des Zweitgutachters und deren/dessen schriftliche Zustimmung auf dem entsprechenden Formular
- weitere Prüfer den Vorschlag für zwei weitere Mitglieder der Promotionskommission (Formular)
- (gegebenenfalls)
Ersatzprüfer/-in
den Vorschlag einer Ersatzprüferin/eines Ersatzprüfers anstelle der Zweitgutachterin/des Zweitgutachters (formloser Antrag an die Dekanin/den Dekan mit Unterschrift der Erstbetreuerin/des Erstbetreuers)
- (gegebenenfalls)
Videokonferenz
Antrag an die Dekanin/den Dekan auf Durchführung der Disputation in Form einer Videokonferenz (formlos mit Unterschrift der Promovendin/des Promovenden und der Erstbetreuerin/des Erstbetreuers)
- (gegebenenfalls)
kumulative Dissertation
a) Darlegung des Eigenanteils der Doktorandin/des Doktoranden an einer kumulativen Dissertation gemäß § 11 Abs. 5
b) Erklärung der Erstbetreuerin/des Erstbetreuers bezüglich der Erfüllung der Ausführungsbestimmungen zur kumulativen Dissertation (im Fach Philosophie)
- (gegebenenfalls)
Leistungen im Promotionsstudiengang Philosophie
[Absolventen des Promotionsstudiengangs Philosophie:] die Bescheinigung über die entsprechenden Leistungen gemäß § 9, Abs. 10 PO (Formular) mit den notwendigen Unterschriften und - falls gewünscht - die ausgefüllte PDF-Datei zum Transcript of Records zur Promotionsurkunde (Formular); letztere muss inhaltlich mit dem bestätigten Leistungsformular übereinstimmen

Der Antrag wird zusammen mit den entsprechenden Anlagen im Dekanat während der Öffnungszeiten eingereicht.

Sie können Ihre Arbeit auch per Post an das
Dekanat der Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft,
Ruhr-Universität Bochum,
44780 Bochum,
senden. Bitte achten Sie darauf, dass alle notwendigen Unterlagen beigefügt sind.

Der Promotionsausschuss fällt die Entscheidung über die Zulassung zum Promotionsverfahren und die Zusammensetzung der Promotionskommission.

Weitere Informationen erhalten Sie unter "Verfahrensablauf".