Gleichstellung an der RUB

Die Ruhr-Universität Bochum verfolgt mit vielfältigen Programmen und Beratungsangeboten das Ziel einer geschlechtergerechten Hochschule. Zudem fördert sie eine geschlechtersensible, kritische und reflektierte Wissenschaftskultur.

Zur Verfolgung dieser Ziele investiert die RUB u.a. in folgende Anstrengungen:

  • Marie Jahoda-Gastprofessur
  • Gender Studies
  • Joint Degree Gender Studies
  • Erhöhung des Anteils des weiblichen Nachwuchses
  • Erhöhung des Anteils von Studentinnen in Natur- und Ingenieurwissenschaften
  • Berufungsmanagement
  • Erhöhung des Anteils von Frauen in Spitzenpositionen in Wissenschaft und Verwaltung
  • Schaffung einer Anerkennungskultur von Arbeit und Entgeltgerechtigkeit im MTV Bereich
  • Unterstützung von Doppelkarrierepaaren
  • Umsetzung einer geschlechterneutralen Sprache an der RUB
  • Initiative" Arbeitskreis Faires Verhalten am Arbeitsplatz"
  • Coaching- und Fortbildungsangebote
  • Mentoring-Programme
  • Arbeitskreise
  • Vertretungen
  • Schaffung von Kindertagesplätzen, Ferienbetreuungsplätzen
  • Etablierung von Beratungsangeboten für Familien