Erfolge

Lore-Agnes-Preis

Der mit 15.000 Euro dotierte Preis des Rektorates wird alle zwei Jahre für hervorragende, innovative Projekte zur Gleichstellung der Geschlechter vergeben. Ziel des Preises ist es, Gleichstellungsinitiativen an der RUB stärker sichtbar zu machen und sie durch das Preisgeld finanziell zu fördern.

Den Lore-Agnes-Preis 2017 erhielt das "Women Professors Forum" (WPF) der RUB. Weitere Informationen zum WPF finden Sie hier.

 

Frauen in Spitzenpositionen

Durch eine konsequente Berufungspolitik hat die RUB den Frauenanteil bei ihren Professuren von 11 Prozent im Jahr 2004 auf mehr als 27 Prozent gesteigert. Sie liegt damit und mit einem Frauenanteil von deutlich über 50 Prozent bei ihren Juniorprofessuren über dem Bundes- und Landesdurchschnitt.


Wettbewerbe und Auszeichnungen

Für ihre Gleichstellungsaktivitäten wurde die RUB mehrfach ausgezeichnet und war erfolgreich in Wettbewerben und Rankings:

2017

  • Spitzengruppe der Universitäten mit dem höchsten Frauenanteil bei Habilitationen und Juniorprofessuren im bundesweiten CEWS-Ranking

2016

2015

2013

2012

2011

  • Spitzengruppe der Universitäten mit der höchsten Steigerungsrate bei der Berufung von Professorinnen im bundesweiten CEWS-Ranking

2009

  • Erfolgreiche Teilnahme Professorinnenprogramm des BMBF
  • Re-Audit Familiengerechte Hochschule
  • 1. NRW-Hochschule im nationalen Pakt „Komm, mach‘ MINT“
  • Erfolgreiche Teilnahme Professorinnen-Programm des BMBF

2006

  • Auszeichnung des BMFSFJ im Wettbewerb „Fort-Schritte wagen – Neue Wege für Jungs“ Best Practice Beispiel EU-Projekt "Science Ambassador and science mentoring schemes across Europe"
  • Audit Familiengerechte Hochschule

2005

  • „Get the best – Mehr Frauen für die Forschung!“ der Initiative D 21