Rundbriefe Nr. 1- 10 von 4/95 - 3/96

Rundbriefe Nr. 21 - 30 von 3/97 - 2/98

Rundbriefe Nr. 41 - 50 von 2/99 - 1/00

Rundbriefe Nr. 61- 79 von 3/01 - 01/03

Rundbriefe Nr. 90- 99 von 01/04 - 12/04

Rundbriefe Nr. 11 - 20 von 4/96 - 2/97

Rundbriefe Nr. 31 - 40 von 3/98 - 1/99

Rundbriefe Nr. 51- 60 von 2/00 - 2/01

Rundbriefe Nr. 80 - 89 von 2/03 - 12/03

Rundbriefe Nr. 100 - 104 von 01/05 - 07/05


- Home - Presse - Termine - Biographien - CD-VeröffentlichungenFotos - Referenzen - Duo & Trio - Comedy - Links - Kontakt

Willkommen bei Groove's Blueser Rundbrief!

Ich habe die Übersicht aufgrund der großen Nachfrage erstellt. Beim Durchlesen habe ich entdeckt, dass eine Menge der heutigen Diskussionen über Blues-Sessions und die deutsche Blues-Szene bereits früher liefen. ich hoffe, dass ich mit der Sammlung ein bisschen Hintergrundinformationen für Interessierte liefern kann.
Übersicht mit allen Rundbriefen! Am Ende des Dokumentes gibt es noch interessante Links!
 

Groove's Blues - TERMINKALENDER

Euer Groove


Blueser Rundbrief Nr.11 - April 1996

Tach auch, hier in Rundbrief.
So, es hat wg. des Karfreitags ein paar Tage länger gedauert als gewohnt, daß der Rundbrief bei euch eintrudelt, aber wir können uns alle (hoffentlich, s.u.) auf eine tofte Session freuen, da eine alteingesessene Blues-Band diesmal als backing-band eröffnen wird: Die "Blues Connection" aus Bochum. Verstärkt wird diese bei der Session durch Peter R. von "Hot’n’Nasty" an Harp und Gesang. Here we go ....
Nun, was gibt es Neues:

Donate verläßt "Zechen-Team"

Als erstes mußte ich zu meinem Bedauern erfahren, daß die Zechen-Gesellschafter Donate entlassen haben. Diese war in den letzten Jahren eigentlich immer eine zuverlässige und auch dem Blues und Bluesbands wohlgesonnene Ansprechpartnerin. Ich für meinen Teil werde sie auf jeden Fall vermissen. Was nun demnächst in Sachen Zusammenarbeit mit der Zeche läuft, bleibt abzuwarten. Irritation gibt es schon jetzt: Obwohl der Termin für die kommende Session seit Monaten feststeht, habe ich in dem Zechenprogramm keinerlei (!) Hinweise auf den Stammtisch entdeckt und noch besser - für diesen Termin ist eine Band im Zechenstudio ab 22.00 Uhr angekündigt.

Zukunft des Stammtisches

Das Fortbestehen des Blueser-Stammtisches ist alerdings nach Aussage von Hüssein bis zur Sommerpause gewährleistet, dann steht ein Gespräch mit dem Zechen-Geschäftsführer an. Eine merkwürdige Geschäftspraxis ...
Ich finde es ein bißchen problematisch, daß die Zeche mittlerweile - außer den Stammtisch und diesen vielleicht auch nicht mehr - keinerlei live-Aktivitäten in der Zechen-Kneipe fördert bzw. zuläßt. Ich bin gespannt, ob das Konzept mit dem "im Studio auf Eintritt spielen" auch aufgeht. Ich bin kein besonderer Freund dieser "Volles Risiko an die Band geben"-Strategie.
Am 3. Mai sollen auf der Session übrigens Klaus Eickmeier (ehem. Vorort Blues Band) mit Band und am 7. Juni die "Swellbuddies" spielen.
So, nach den ersten Unckenrufen geht es weiter mit:

Neueste Infos

Der Rude-Shop aus Bochum-Werne sucht noch Bands aus dem Amateur- und Semiprofi-Bereich aus allen Bereichen (außer WDR 4). Bei Interesse schickt euer Info/Demo an folgende Adresse: Rude Shop, Boltestr. 53, 44894 Bochum.

Achtung Harmonica-Spieler!

Über einen Blueser-Kollegen habe ich netterweise bei der letzten Session ein Infoblatt namens "Harmonica Player" erhalten, das interessante Infos für eben diese enthält. Kontaktadresse ist Didi Neumann, Agnes-Bernauer-Str. 256, 81241 München.
Wir finden in dem sehr engagiert aufgemachten "Fachblatt" u.a. Harmonika-Workshops, Interviews, Konzerttermine aus dem Süddeutschen, Plattenreviews, Sonderangebote und - was alle Mucker interessieren könnte - anscheinend regelmäßige Berichte über aktive Blues-Veranstalter mit Sessions im Münchner Raum. Gut gemacht, das Dingen.

European Harp-Festival

Ich weiß nicht, ob es noch möglich ist, sich anzumelden zum "European Harp-Festival" vom 19. - 22.9. in Trossingen, Kontaktadresse ist jedenfalls beim Deutschen Harmonika Verband, Postfach 1150, 78635 Trossingen (ist das nicht die Adresse von HOHNER?).

Bad, Mad & Dangerous

Die nächste Bluessendung auf der Ruhrwelle hat voraussichtlich folgende Themen: Bio und Songs von Robert Johnson, Special und Songs Leadbelly & Big Bill Broonzy, aktuelle CDs, Infos, Termine, Studiogats, Schmerzgrenze. Die Sendung ist - wie immer am 1. Freitag des Monats, am 3.5.96, 19.04 Uhr auf 105 MHz.

Neue Blues-Session

Nach Angaben von Jörg M. wird es ab September einmal im Monat auch in Iserlohn eine Blues-Session geben. Im Henckelmann wird dann auch eine P.A. vor Ort sein, das heißt, ein großer Teil der Geräte, die geschleppt werden müssen, entfällt. Gute Sache, das.

Blues & Jazz im Radio

Ich habe in den letzten Tagen einige Infos vom WDR erhalten und kann euch ein paar Sendungen empfehlen: WDR 5: Für Jazz-Fans: "Jazz City", Di., 22.35 - 24 Uhr (14 tg.) ist eine aktuelle Jazzsendung mit Magazincharakter. CD-Reviews aus den Bereichen Fusion, Mainstream. "Musikwelten: Straight ahead", Mi., 22.35 - 24 Uhr, Jazz Radio-Show von Günther Huesmann und Karsten Mützelfeldt. "Musikwelten: Bandstand" ist eine Sendung mit Übertragung von live-Jazz-Konzerten aus z.B. Stadtgarten oder Domicil. Für die Blues- und Crossover-Freunde unter uns sind folgende Sendungen zu empfehlen: "Musikwelten: Crossroads" mit einem breiten Spektrum schwarzer Musik vom Ragtime bis zum Hip-Hop.
Auf WDR 3 schließlich läuft die Sendung "Blues & Roots". Jeweils Samstags von 15.05 bis 16 Uhr, mit wechselnden Moderatoren und viel Infos rund um den Blues.

Und was noch?

Tja, ich hoffe, wir finden für den Blueser-Stammtisch in Bochum eine akzeptable Lösung für die Zukunft, ich bitte um eure Stellungnahmen und Ideen dazu und verbleibe mit vielen bluesigen Grüßen,
 

euer Groove
 

Kleinanzeigen

P.A.-Verleih für Hallen bis 500 Leute und kleinere open airs. 2 kW E-Voice Speaker, CARLBRO 16/8-Konsole, Effekte, etc. Außerdem fertigen wir günstig 8-Spur Live-Aufnahmen auf 1/2" Maschine mit Studionachbearbeitung und DAT-Master an. Tel. 0234 - 28 58 62 (Arndt)

Erfahrener Tenor-Saxophonist sucht Band! (Der Kollege ist wirklich gut! - die Red.) Harald A., Tel. 02361 - 65 67 81 (Gezz mit der neuen Tel. Nr.!)
 

Termine April/Mai 1996


13.4. Groove & Snoop, Westfalenhalle II, 13 Uhr & 18 Uhr
13.4. Working Blues Band, New Orleans, Rhede
14.4. Groove & Snoop, Westfalenhalle II, 20 Uhr
19.4. 5 Jahre Blues-Session im Cafe Nova, u.a. mit Tuning the Blues, Essen-Borbeck
27.4. Groove & Snoop, Fliegenpils, Bochum
27.4. Working Blues Band, Louvre, Hagen
27.4. Bobby Mack & Night Train, Starclub, Oberhausen
28.4. Bobby Mack & Night Train, Hades, Bocholt
30.4. Working Blues Band, Pilgrim’s, Münster
3.5. Blueser-Stammtisch, Zeche, Bochum, mit: Klaus Eickmeier & friends
4.5. Earthquake Blues Band feat. Gary Wiggins, Marktplatz, Oberhausen-Osterfeld
5.5. Errol Dixon, Gaststätte Kattenturm, Essen-Kettwig, 11.30 Uhr
5.5. Earthquake Blues Band feat. Gary Wiggins, Hamm
7.5. Carol Fran & Clarence Hollimon, Pink Piano, Osnabrück
10.5. Little Willie Littlefield, Maritim Hotel, Köln
12.5. Toni Liotta Trio, Kabarett Queue, Dortmund, 11 Uhr
17.5. Errol Dixon, Jazzclub, Mühlheim
18.5. Blues Machine, Working Blues Band, u.a., Glückauf-Halle, Duisburg (Benefiz-Konzert für die Rumänenhilfe "Vergessene Kinder")
18.5. Angela Brown & Pianist, Schifferbörse, Duisburg
21.5. Walter Trout Band, Get away, Solingen
24.5. Jan James Band, Starclub, Oberhausen
25.5. The Sam Lay Blues Band, open air Festival, Am Stadttheater, Hildesheim
26.5. Rod Mason & his hot five, Gaststätte Kattenturm, Essen-Kettwig, 11.30 Uhr
27.5. Working Blues Band, Leeze, Münster
28.5. Walter Trout Band, Jazzgalerie, Bonn
30.5. Walter Trout Band, Alte Weberei, Gütersloh
31.5. Walter Trout Band, Starclub, Oberhausen


Blueser Rundbrief Nr.12 - Mai 1996

Hallooooooo, ich hoffe, ihr seid alle fit für den Frühling, sodaß ich gezz einfach sofort loslege mit den Infos:
Ich war sehr begeistert, daß die Zechen-Kneipe beim letzten Stammtisch wieder super gefüllt war mit Blues-Interessierten, obwohl diesmal außer dem Rundbrief und der Mundpropaganda keine Werbemaßnahmen greifen konnten. Hierfür erst einmal vielen Dank. Leider konnte ich nicht bis zum Ende teilnehmen, es zeichnete sich aber eine feucht-fröhliche und musikalisch spannende Session ab.

Stand Zeche/Stammtisch

Tja, was soll ich sagen? Ich habe erfahren, daß der verschobene Termin wahrscheinlich gar nicht festgelegt war. Das heißt, ich wurde trotz Nachfrage falsch informiert und habe die Zechen-Geschäftsleitung in übertriebenem Maße angegriffen. Hierfür möchte ich mich entschuldigen. Allerdings stehe ich zu meiner Ansicht, daß ich nicht unbedingt willens bin, mit Veranstaltern (mit dieser doch sehenswerten Blues-Förderungs-Tradition) zusammenzuarbeiten, die Nachwuchs-Bands plötzlich "auf Eintritt und eigenes Risiko" spielen lassen.
Nun denn, ich warte erst einmal auf das Gespräch mit der Zeche in unserer Sommerpause, bevor weitere Schritte bzw. Alternativ-Veranstaltungsorte überlegt und gesucht werden. Wie gesagt, es gibt schon ein paar spannende Angebote.

Die heutige backing band

schart sich um Klaus E., der den meisten von uns noch als harper der "Vorort Blues Band" bekannt ist. Mehr Infos habe ich leider nicht erhalten können.

Ferienworkshops

Das freie Ferienwerk Bochum führt - wie jedes Jahr - Rockmusik-Workshops in der Bretagne durch. Termine sind der 5.7. - 19.7. und 26.7. - 8.8. Die Workshops bieten die Bereich Gitarre, Drums, Bass, Percus-sion, Tasteninstrumente, Stimmbildung/Rhythmus, Gesang/Chor, Studiotechnik und zusätzlich Sprach-, Theaterkurse und div. Ausflüge. Infos unter: 02327 - 8 57 95.

Harmonica Player

Das im letzten Rundbrief besprochene Harmonica-Magazin ist immer für lustige Anekdoten gut: Beim Stöbern habe ich folgenden Tip aus einer alten Mundharmonika-Schule gefunden: "Wie man senkrecht spielt: Du kannst jede Art von Mundharmonika verwenden. Setze das Instrument an die Lippen, aber in senkrechter Position. Die tiefen Töne sind unten, die hohen sind oben. Übe das Blasen und Ziehen, bis Du durch Rauf- und Runterschieben der Harmonika alle Töne spielen kannst. Dann versuche, eine Melodie zu spielen. Denk daran: Du mußt Deine Harmonika dabei immer fest an die Lippen drücken." Alles klar ?!! Kontakt zu Harmonica Player unter: Tel. 089 - 834 25 23 (Didi).

Blues News

Die neueste Ausgabe von Blues News ist auf dem Markt. Diesmal hat Dirk F. mit seinen Mitarbeitern einen Schwerpunkt auf britische Bluesbands gelegt. Interessante Berichte und Interviews mit "Paul Lamb", Dr. Feelgood", "Alvin Lee", "The Blues Band", etc. Auch viele Berichte aus der deutschen Bluesszene (Club Check, Bands, Session in Deutschland, ect.) sind zu finden. Das Magazin ist wie immer ordentlich und überaus informativ gemacht und ist zu bestellen unter: Tel. 02352 - 2 16 80 (Abo lohnt sich!). Hier solltet ihr übrigens für eure Gig-Termine folgende Redaktionstermine einhalten:Nr.5 - 10.6., Nr.6 - 6.9. (auch Red. Schluß für Blues-Guide 1997), Nr.7 - 6.12.

Quotierung im Rundfunk gefordert

Der Rock- und Pop-Musiker Verband hat ‘mal wieder eine 40 % Quotierung für einheimische Produktionen im Rundfunk gefordert. Hierbei richtet er sich nach dem französischen Beispiel. Was sich auf den ersten Blick ganz nett liest, wird ab der Zeile "... sollten die Sendeanstalten einen hohen Anteil von Produktionen ... im besonderen deutschsprachiger Musikwerke garantieren" problematisch. Nichts gegen Bands, die mit deutschen Texten arbeiten, aber eine Quotierung eines Marktes sollte nicht damit begonnen werden, die betroffene Klientel von vornherein zu spalten. Erstunterzeichner der Deklaration sind u.a. W. Niedecken, U. Lindenberg, H.-R. Kunze, ...

Promotion und Demo Corner

bietet die neue Zeitschrift "Riff" kostenlos an. Diese Zeitung ist im Endeffekt der erweiterte Verkaufs-Katalog von "Roadstar". Wer also seine Band den Lesern des Katalogs näherbringen will, sollte Bild, Info und Demo an folgende Adresse schicken: Riff, "Demo-Corner", Pf. 61 00, 75239 Eisingen. Für jede Ausgabe werden 5 Bands gezogen (!) und vorgestellt.

"Let’s all get drunk ...

and get tattooed" ist der Titel der gerade veröffenlichten CD von "Memo Gonzalez & The Bluescasters". Die CD wurde live aufgenommen am 12.5.95 bei Pete in der Manege in Ratingen. Die CD ist von der Stimmung und vom Sound her absolut gelungen und sollte in eure Sammlung integriert werden. Kontakt: Stumble/Indigo, Tel. 040 - 375 001 84.

So, das war’s erst einmal, ich freue mich auf die nächsten bluestechnischen Entwicklungen und auf eure Infos, viele Grüße,

Euer Groove
 

Kleinanzeigen

Gitarrist und Organist suchen Bass, Drums, Gesang oder komplette Band. Stil: Blues-Rock (z.B. Allman Bros. etc.). Keine Anfänger! 02104 - 77 33 23 (Bert)
Sänger aus dem Ausland (Bayern) zurück, sucht neue Blues/Soul-Band. Tel. 0201 - 20 73 11 (Maik)
 

Termine Mai/Juni 1996


4.5. Earthquake Blues Band feat. Gary Wiggins, Marktplatz, Oberhausen-Osterfeld
4.5. Litte Martin & the Roosters, Paris-Moskau, Marburg
5.5. Errol Dixon, Gaststätte Kattenturm, Essen-Kettwig, 11.30 Uhr
5.5. Earthquake Blues Band feat. Gary Wiggins, Hamm
7.5. Carol Fran & Clarence Hollimon, Pink Piano, Osnabrück
10.5. Little Willie Littlefield, Maritim Hotel, Köln
11.5. Mr. White comes to Town, Paris-Moskau, Marburg
11.5. Crazy Chris Kramer, Grauzone, Recklinghausen
12.5. Toni Liotta Trio, Kabarett Queue, Dortmund, 11 Uhr
13.5. Stormy Monday Blues, Paris-Moskau, Marburg
14.5. Jan James & Band, Talking Blues, Köln
15.5. Blues Injection, Paddy Murphy’s Irish Pub, Bochum
17.5. Errol Dixon, Jazzclub, Mühlheim
17./18.5. Blues Injection, Murphy’s Irish Pub, Hamburg
18.5. Blues Machine, Working Blues Band, u.a., Glückauf-Halle, Duisburg (Benefiz-Konzert für die Rumänenhilfe "Vergessene Kinder")
18.5. Final Touch, Paris-Moskau, Marburg
18.5. Angela Brown & Pianist, Schifferbörse, Duisburg
20.5. Buddy Guy, Theater Rudolfsplatz, Köln
21.5. Walter Trout Band, Get away, Solingen
22.5. Crazy Chris Kramer, Star Club, Oberhausen
24.5. Jan James Band, Starclub, Oberhausen
25.5. The Sam Lay Blues Band, open air Festival, Am Stadttheater, Hildesheim
25.5. Boogie Connection, Streckstrumpf, Köln
26.5. Rod Mason & his hot five, Gaststätte Kattenturm, Essen-Kettwig, 11.30 Uhr
26.5. Boogie Connection, Schillerbad, Lüdenscheid
27.5. Working Blues Band, Leeze, Münster
27.5. Stormy Monday Blues, Paris-Moskau, Marburg
28.5. Walter Trout Band, Jazzgalerie, Bonn
30.5. Walter Trout Band, Alte Weberei, Gütersloh
31.5. Walter Trout Band, Starclub, Oberhausen
1.6. Groove, Snoop & Chicken, open air, Gladbeck
2.6. Working Blues Band, Straßenfest Sülz, Köln, 14 Uhr
2.6. Excuse my Blues, Bundeskunsthalle, Bonn
7.6. Blueser-Stammtisch, Zeche, Bochum, mit: "The Swellbuddies"
7.6. "Bad, Mad & Dangerous", Bluessendung, Radio Ruhrwelle 105 Mhz, 19.04 Uhr
7./8.6. Groove & Snoop, Murphy's Irish Pub, Hamburg
8.6. Omar & the Howlers, open air Rathausinnenhof, Soest
10.6. Stormy Monday Blues, Paris-Moskau, Marburg
12.6. Omar & the Howlers, Move Club, Köln
13.6. Omar & the Howlers, Starclub, Oberhausen
14.6. Blues Injection, Zeche, Kneipe, Bochum
21.6. Blues Injection, Hagen-Hohenlimburg
22.6. Tom Knauer Blues Band, Paris-Moskau, Marburg
23.6. ZZ Top, Badesee, Düren/Köln
24.6. Stormy Monday Blues, Paris-Moskau, Marburg
26.6. Big-Band/SHOWBLOCK, feat. Groove & Snoop, Weltpremiere, Musisches Zentrum, Uni Bochum
27.6. CD-Präsentation "Groove, Snoop & Chicken", Forumsplatz, Ruhr-Uni Bochum
27.6. CD-Präsentation "Blues & Boogie Factory", Forumsplatz, Ruhr-Uni Bochum
29.6. Working Blues Band, Deutzer Bahnhof, Köln
29.6. The Cadillac Blues Band, Paris-Moskau, Marburg
30.6. Tom Shaka, Kunsthalle, Bonn

Für einen Ruhrgebiets-Rundbrief ist es evtl. verwunderlich, daß Termine aus Marburg ("Paris-Moskau", am Bahnhof) und Hamburg auftauchen, aber ich finde, neue und aktive Blues-Veranstalter sollten erwähnt werden, um allen das booken zu erleichtern.


Blueser Rundbrief Nr.13 - Juni 1996

Kurz vor der obligatorischen Sommerpause des Blueser-Stammtisches sauge ich mir noch einen netten (?) Rundbrief aus den Fingern. Leider sind wieder einmal versprochene Artikel, Berichterstattungen, Fotos, Infos, etc. nicht bei mir angekommen, ich hoffe, daß die betreffenden nicht so schluderig bei ihren gigs sind.
Man lernt ja mit der Zeit, daß bestimmte Abmachungen nur so eben gelten, vielleicht gelten, ab und zu gelten, ...
Nun, da musse durch, sagt sich das Kamel und krabbelt auf den Heuhaufen zu, oder so.
Gezz aba mal zur Sache,

Gespräch mit Zeche über Stammtisch-Zukunft

Am Sonntag ist ein Gespräch mit der Zechen-Leitung geplant, in dem es über die weitere Gestaltung des Blueser-Stammtisches geprochen werden soll. Ich werde also - trotz der Sommerpause - aan alle Bochumer Rundbrief-Empfänger eine Art Gesprächsprotokoll verschicken, damit alle auf dem gleichen Stand der Dinge sind.

Bochumer open air Blues-Festival

Am 27.6.96 wird ein hoffentlich geiles Blues-Festival an der Ruhr-Uni Bochum auf dem Forum (vorm Audi-Max) stattfinden. Als erste Gruppe wird die altbewährte Blueser-Stammtisch Band auftreten (ca. 19.00 Uhr), auch diesmal mit hochkarätigen Ruhrgebiets-Musikern besetzt.
Das ganze mündet dann ab ca. 20.00 Uhr in eine CD-Präsentation ... wie CD, wer denn, welche Band denn, warum denn? Nun, die Band heißt "Blues & Boogie Factory", kommt aus Bochum, Essen und Köln und ist folgendermaßen besetzt:
"Groove McPearth" - leadvoc, piano, organ, "Bigfoot Snoop" - harp, backvoc., "Chicken Skin Bernie" - drums, perc., "Matti Borbonen" - git., backvoc., "Fritz the cat" - bass, backvoc.
Die CD trägt den stolzen Titel "Metropol Voodoo", beinhaltet sechs im Studio live eingespielte Band-Songs und sieben, bei einem Konzert vom Trio "Groove, Snoop & Chicken" aufgenommene Titel. Ebendiese CD ist in Koproduktion mit dem Studentenwerk Bochum entstanden und enthält für unsere literarisch Interessierten auch ein Vorwort vom Tresenleser Jochen M. Es wäre toll, wenn für diese Veranstaltung auch noch die für den Stammtisch berühmte Mundpropaganda greifen könnte!
Die ganze Veranstaltung ist in eine Jubel-Aktion mit dem Motto

"Spaßtage an der RUB"

eingebettet. Der Herausgeber des Rundbriefs, boSKop, feiert mittlerweile das 10-jährige. Den Rundbrief-EmpfängerInnen über den Postweg lege ich ein Programmheft anbei (Comedy-Premiere, Bluesfest, Spiel ohne Grenzen, british fools show, ...), alle weiteren Interessierten bitte ich, sich bei boSKop zu melden (Kontakt siehe Rückseite).

Jobs für Duos & Trios

Snoop und ich haben bereits zweimal in einem toften Schuppen in Hamburg gespielt. Da wir nicht immer hin und her gurken können, suchen wir ab und zu Blues-Duos und -Trios, die uns dabei vertreten können. Auftritte sind immer am Freitag und Samstag, Übernachtungsmöglichkeiten bestehen, Catering ist feucht und massiv, Spaß ist garantiert. Ich möchte interessierte acts bitten, an boSKop Info und Demo zu schicken.

Earthquake Blues Band & Teeny Tucker

Nachdem die EBB bereits Gary "Detroit" Wiggins und Guitar Crusher "gebackt" haben, spielen sie im November mit der o.g. Teeny Tucker aus Dayton, Ohio (Tochter von Tommy Tucker).

Wie geht's weiter?

Tja, wie die Perspektive des Stammtisches und Rundbriefes aussieht, kann zur Zeit keiner sagen, ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wünsche euch alles Liebe und viel Erfolg im Blues konsumieren und zelebrieren, es wäre toll, wenn wir uns auf der CD-Präsentation sehen, viele Grüße,
Euer Groove
 

Kleinanzeigen

Gitarrist und Organist suchen Bass, Drums, Gesang oder komplette Band. Stil: Blues-Rock (z.B. Allman Bros. etc.). Keine Anfänger! 02104 - 77 33 23 (Bert)
 

Termine Juni/Juli/August 1996

Leider sind mir keine Gig-Termine zugeschickt worden, sodaß ich eine kleine Spontan-Auswahl aus diversen Magazinen anbiete:
7.6. "Bad, Mad & Dangerous", Bluessendung, Radio Ruhrwelle 105 Mhz, 19.04 Uhr
8.6. Omar & the Howlers, open air Rathausinnenhof, Soest
8.6. Sam Lay Blues Band, Jazzclub in der Klemme, Essen
12.6. Omar & the Howlers, Move Club, Köln
13.6. Omar & the Howlers, Starclub, Oberhausen
15.6. Angela Brown, Rheinische Post, Düsseldorf
14.6. Blues Injection, Zeche, Kneipe, Bochum
21.6. Blues Injection, Hagen-Hohenlimburg
23.6. Das Dritte Ohr, Altstadtfest, Hattingen, 20 Uhr
23.6. The Chicago All Starts, Gaststätte Kattenturm, Essen-Kettwig, 11.30 Uhr
23.6. ZZ Top & Neill Young, Badesee, Düren/Köln
26.6. Big-Band/SHOWBLOCK, feat. Groove & Snoop, Weltpremiere, Musisches Zentrum, Uni Bochum
27.6. CD-Präsentation "Groove, Snoop & Chicken", Forumsplatz, Ruhr-Uni Bochum
27.6. CD-Präsentation "Blues & Boogie Factory", Forumsplatz, Ruhr-Uni Bochum
28.-30.6. Little Willie Littlefield, Sheraton Garten Party, Essen
29.6. Working Blues Band, Deutzer Bahnhof, Köln
30.6. Tom Shaka, Kunsthalle, Bonn
30.6. Working Blues Band, open air, Wiehl
30.6. Chicago All Stars, Stadtfest Ahlen
5.7. Groove, Snoop & Chicken, Pferde-Rennbahn, Dortmund-Wambel
6.7. Errol Dixon, Essen (?)
12.7. Blues & Boogie Factory, Pferde-Rennbahn, Dortmund-Wambel
19.7. Gene "Mighty Flea" Conners & Band, Riverboat-Shuffle
3.8. Working Blues Band, open air, Gießen
23.8. Angela Brown, Schützenfest, Jazz-Zelt, Neuss
31.8. Groove & Snoop, Stadtfest, Ratingen
31.8. Little Willie Littlefield, Kö-Fest, Königsallee, Düsseldorf, 19.00 Uhr
1.9. Showblock & Grooving Horns feat. Groove & Snoop, 50 Jahre NRW, Düsseldorf
6.9. Blueser-Stammtisch, vorr. mit Blues Machine
7.9. Groove, Snoop & Chicken, Dr. Ruer-Patz, Bochum, 10.30 Uhr *) angefragt


Blueser Rundbrief Nr.14 - EXTRA - Juli/August 1996

DAVE SPECTER live in der "Manege" in Ratingen

Pete von der Manege in Ratingen hat ‘mal wieder einen interessanten act "an Land gezogen", am Fr. 19.7.96 gibt es die Möglichkeit, DAVE SPECTER & the BLUEBIRDS feat. LYNWOOD SLIM in der Manege live zu erleben und dies exklusiv in Deutschland und für nur 10,- DM (VVK) Eintritt. Einlaß ist ab 20.00 Uhr, Vorverkauf läuft bei RONDO in Ratingen oder der Manege, Jahnstr. 28, 40885 Ratingen.
Seit den 30er Jahren befördert die lebendige Bluesszene Chicagos eine Vielzahl exquisiter Gitarristen ins Lampenlicht des Blues, darunter nicht zuletzt "Magic Sam" und "Otis Rush", die DAVE SPECTER neben "T-Bone Walker" und "B.B. King" zu seinen "vier größten Idolen" zählt.
DAVE SPECTER wurde 1964 in Chicago geboren. Relativ spät, erst im Alter von 18 Jahren, begann er, Gitarre zu spielen. Der Blues war von Anfang an "seine" Musik. Nach drei Jahren intensiven Gitarrenstudiums verdiente er durch seine Musik seinen Lebensunterhalt. In den folgenden Jahren spielte er u.a. in den Bands von "Sam Lay" und "Hubert Sumlin", bevor er 1987 für eineinhalb Jahre an der Seite "Son Seals" arbeitete. Es folgten Tourneen mit der Legendary Blues Band, die ihn erstmals nach Europa brachten, 1989 folgte dann der Schritt in die Selbstständigkeit mit der Gründung der "Bluebirds".
Zunächst war "Barkin’ Bill Smith" der Sänger. 1990 wird für "Delmark Records" das Debut-Album "Bluebird Blues" mit dem Gast "Ronnie Earl" aufgenommen der Name DAVE SPECTER wird über die Grenzen der USA hinaus bekannt. Es folgt ein zweites Album, diesmal firmieren die Bluebirds als Begleitung für den Sänger "Jess Fortune". Mit "Blueplicity" kann sich DAVE SPECTER endgültig als eigenwilliger Gitarrist in die Riege der besten Bluesgitarristen unserer Tage spielen. Ähnlich wie "Ronnie Earl" sieht er seine Musik als eine Kombination der Blueseinflüsse aus Chicago, Texas und der Westküste mit "ein wenig Jazz".
SPECTER vermißt bei dem heute so populären Bluesrock einfach den guten Geschmack, im Gegensatz zu vielen selbsternannten "Blues"-Gitarristen, die ihr Augenmerk auf die Fingerfertigkeit und die Geschwindigkeit legen, betont DAVE SPECTER die Ursprünglichkeit des Blues: Sein Stil überzeugt durch sympatische Schlichtheit, sein Ausdruck ist gefühlvoll und intensiv, das Spiel nie hektisch, sondern vielmehr sparsam.
DAVE SPECTER ist ein Meister der perfekt akzentuierten Zwischentöne und ist mit seinen Phrasierungen die ideale Ergänzung zu dem von der Westküste stammenden Sänger und Bluesharper LYNWOOD SLIM. Als Rhythmusgruppe hat er für seine Europa-Gastspiele einen ganz besonderen Fang gemacht: Er wird begleitet von der Original "Hollywood Fats Band" Rhythm Section mit "Larry Taylor" am Bass und dem Drummer "Richard Innes".
Dies alles verspricht ein Blues-Erlebnis vom Feinsten und fordert zum sofortigen Erwerb der Eintrittskarten auf!
Damit alle Blueser-Rundbrief Leser auch zusätzlich Böcke kriegen, erhalten alle, die ein Original-Exemplar dieses Rundbriefes an der Abendkasse vorweisen, einen Nachlaß von DM 4,- (10,- statt 14,- DM Abendkasse!), Info-Hotline 02102 - 37270.

Auswertung CD-Präsentation

"Wir suchen noch nach dem Fehler" - diese Antwort hörten wir über eine Woche aus dem Preßwerk "Panteon" in Aachen, das zuständig für die Pressung der CD war, die wir am 27.6. an der Uni Bochum präsentieren wollten.
Zur Vorgeschichte: 10 Tage sollte die Erstellung der CD, das Bedrucken der Digipacks und das Ausliefern des Ganzen dauern. Alle Fristen wurden von uns mit einem gesunden Zeitpuffer eingehalten, dann wurde es spannend: UPS brachte mehrere Kartons mit den heißerwarteten CDs "Metropol Voodoo". Das Cover sah, wie erwartet, toffte aus, die CD sah auch glänzend aus und der Sound .... tja, der Sound war miserabel: Ständiges Wechseln zwischen den Stereokanälen, durchgehendes Knacken bei allen Stücken, die Gesichter im boSKop-Büro zogen sich, den Gesetzen der Schwerkraft übermäßig gehorchend, in Richtung Boden. Besonders bei mir begann die Euphorie in Depression umzuschlagen, schließlich war das sog."Premaster", die Vorlage zum Pressen der CD, in einwandfreiem Zustand rechtzeitig in Aachen abgeliefert worden.
Ein Anruf beim Preßwerk ergab, daß der Fehler dort beim "Glasmaster" gemacht wurde, d.h., daß wirklich alle 1.000 CDs kaputt waren. Die täglichen Anrufe wurden mit o.g. Satz beantwortet, jetzt, eine Woche nach der Präsentation und weiteren drei Auftritten, auf denen wir das Dingen gut hätten verscherbeln können, sind die Silberlinge endlich da. Wer also an der CD "Metropol Voodoo" von Groove, Snoop & Chicken und der Blues & Boogie Factory interessiert ist, kann diese bei boSKop für 30,- DM (inkl. Versand& Porto) bestellen oder an folgenden Stellen für 25,- DM erwerben: "PUVOGEL", Bochum, Brückstr., "FLIEGENPILS", Bochum, Schmechtingstr., oder eben bei boSKop durch Selbst-Abholen. Weitere Stellen wie Plattenläden werden noch bekanntgegeben.
An dieser Stelle allerdings nochmals vielen Dank an die Blueser-Stammtisch Band (hier vor allem Heinrich B. und Jörg M.) und alle BlueserInnen, die zur Präsentation gekommen sind und uns lautstark unterstützt haben.

Infos zu Talking Blues v. Richard Bargel

Richard hat Anfang Juli bei uns angerufen und folgende Neuigkeiten zu berichten gehabt:
Die Veranstaltung "Talking Blues" im Herbrand’s in Köln wir in den nächsten Wochen wieder umziehen! Die Veranstaltung wurde zu groß für die Räumlichkeiten, was auch Auswirkung auf die Qualität der zur Verfügung stehenden Atemluft hatte und die Leute vom Veranstalter haben nicht gerade intensiv die Talking Blues-Veranstaltungen unterstützt.
Richard ist also wieder auf Suche nach einem besseren Veranstaltungsort gegangen und wurde fündig: Ab dem 17.9. findet Talking Blues nun im "Küpper’s Club" in Köln statt. PA und Licht sind fest installiert, Unterstützung vom Veranstalter bzgl. Werbung ist zugesichert, evtl. soll ein regelmäßig erscheinendes Info veröffentlicht werden, Tel. 0221 - 32 70 49.

Tour mit Sofia Blues Band

Die weiteren Infos von Richard beziehen sich auf eine kommende Tour mit der Sofia Blues Band, die vor kurzem auch im Cafe Nova in Essen gespielt hat. Vom 27.9. bis 12.10. ist die Band zu buchen, notfalls spielen sie auch auf Eintritt, booking-Infos könnt ihr über den Rundbrief-Kontakt erfahren.
 

Zukunft des Blueser-Stammtisches

Nach dem Gespräch mit der Zeche ist - zumindest bis Ende 1996 - die Fortsetzung des Blueser-Stammtisches beschlossene Sache. Wir mußten zwar bei der Maximalhöhe der Aufwandsentschädigung für die backing Band Abstiche machen, können aber demnächst mit einer PA vor Ort rechnen. Die Zeche hat zugestimmt, dem PA-Verleih, der für uns eine Anlage auf-, abbaut und betreut, kostenlos eine Werbeanzeige in der Zechenzeitschrift zu ermöglichen.
Mittlerweile haben drei PA-Verleihe Interesse bekundet, ich halte euch auf dem Laufenden. Auf jeden Fall haben wir bereits das Programm bis Ende des Jahres soweit in "trockenen Tüchern": Die backing band im Oktober wird von Heinrich B. mit "Blues Machine" gestellt, im Oktober steigt eine Riesens-Jubiläumsparty (3 Jahre Stammtisch", die Band wird zur Zeit von Jochen B. zusammengestellt, im November spielt die Band "4 Slugs for Lester Moore" (?) und für den Dezember haben wir eine Anfrage von der Schwerter Band "Champagne Blues Band". Ab sofort versuchen wir, mindestens 4 Monate im voraus zu planen, um der Zeche rechtzeitig das Info-Material der jeweiligen Bands zukommen zu lassen. Boah, dieser Rundbrief ist das klassische Bleiwüsten-Beispiel, I'm so sorry.
So, dieser Extra-Rundbrief wurde finanziell von Pete unterstützt und endet mit den besten Wünschen für die "Ferien- und Urlaubszeit", bis September, keep on grooving, Euer Groove
 

Termine Juni/Juli/August 1996

5.7. Groove, Snoop & Chicken, Pferde-Rennbahn, Dortmund-Wambel
5.7. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Irish Rover, Gießen
12.7. Blues & Boogie Factory, Pferde-Rennbahn, Dortmund-Wambel
19.7. Gene "Mighty Flea" Conners & Band, Riverboat-Shuffle
23.7. Earthquake Blues Band, Bonn/Rheinauen
27.7., Harmonica Pete & the Blues Jukes, Summralley, Enningerloh
2.8. Bad, Mad & Dangerous, Bluessendung auf Ruhrwelle 105 Mhz, 19.04 Uhr
3.8. Working Blues Band, open air, Gießen
4.8. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Wasserschloß Wittringen, Gladbeck
23.8. Detroit Gary Wiggins Band, Datteln/Kanalfest
24.8. Detroit Gary Wiggins Band, Datteln/Kanalfest
23.8. Angela Brown, Schützenfest, Jazz-Zelt, Neuss
31.8. Groove & Snoop, Stadtfest, Ratingen
31.8. Little Willie Littlefield, Kö-Fest, Königsallee, Düsseldorf, 19.00 Uhr
1.9. Showblock & Grooving Horns feat. Groove & Snoop, 50 Jahre NRW, Düsseldorf
1.9.Detroit Gary Wiggins Band, Hattingen/Ruhrtreiberfest
6.9. Bad, Mad & Dangerous, Bluessendung auf Ruhrwelle 105 Mhz, 19.04 Uhr
6.9. Blueser-Stammtisch,  mit Blues Machine, Zeche Bochum
6.9. Harmonica Pete & the Blues Jukes,Buck Mulligan’s Pub, Düsseldorf
7.9. Groove, Snoop & Chicken, Dr. Ruer-Patz, Bochum, 10.30 Uhr *) angefragt
7.9. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Buck Mulligan’s Pub, Düsseldorf
12.9. Groove, Snoop & Chicken, Riverboatshuffle, Bonn
14.9. Detroit Gary Wiggins Band, Gladbeck, Appeltatenfest
15.9. Earthquake Blues Band, Gladbeck, Appeltatenfest
19.9. Groove, Snoop & Chicken, Riverboatshuffle, Bonn
20.9. Lucy’s Blues, Murphy’s Irish Pub, Hamburg
21.9. Lucy’s Blues, Murphy’s Irish Pub, Hamburg
29.9.Harmonica Pete & the Blues Jukes, Jazzlokal Kattenturm, Essen-Kettwig


Blueser Rundbrief Nr.15 - September 1996

Und auf geht’s, die Sommerpause habt ihr hoffentlich alle gut überstanden. Es ist in den letzten Wochen ziemlich viel an Informationen bei mir eingetrudelt, sodaß ich versuche, diese übersichtlich und komprimiert an euch weiterzugeben.

Stammtisch mit PA-Service

Zwar wurde die Maximal-Entschädigung (Knete) von der Zeche um 20 % gekürzt, aber eine kleine gute Nachricht gibt es dennoch: Ab Oktober wird den backing-bands ein Großteil der zu schleppenden Geräte abgenommen. Jochen B. und ich haben mit der Zeche ausgehandelt, daß ab dann der PA-Verleih "BZ-Sound" aus Bochum die Sound-Betreuung des Stammtisches übernehmen wird. Das heißt, daß uns eine Gesangsanlage hingestellt und betreut werden wird, die backline sollte nach wie vor mitgebracht werden. Wir hoffen, daß das einige KollegInnen entlasten wird. Infos unter: 0234 - 85 45 56.

Andy Just auf Tour

Andy Just, der vor allem als harp-Spieler der "Ford-Blues Band" in unseren Landen bekannt wurde, ist zur Zeit mit der deutschen Band "Juke & the blue joint" unterwegs. Im Oktober erscheint die erste gemeinsame CD "Live at the HiFive!". Infos und CDs von "Juke & the blue joint" unter Tel. 02743 - 26 17.

13. Blues Festival Unna

Es ist wieder soweit, das Unnaer Bluesfestival steigt wieder im November in der Erich Göpfert Halle. Die folgenden Bands werden sich ein Stell(Spiel)dichein: "R.J. Mischo & his Red Hot Bluesband", "Kenny Neal & Band" (einziger gig in Dt.) und "Jimmy Rogers Bluesband". Das heißt, daß, wenn ich mich recht erinnere, erstmalig keine deutsche Band im Konzept vorgesehen ist. Ich werde im nächsten Rundbrief ausführlicher darüber berichten.

Deutsche CD-Neuveröffentlichungen

Folgende Gruppen haben CDs veröffentlicht, ich schreibe - wenn bekannt - die Bezugsquellen dahinter: "D.C. & the Cruisers (hier ist übrigens unser vielverehrter Kollege und Stammtisch-Mitgründer Uwe H. eingestiegen) - "Back for more", Tel. 02352 - 2 16 80 (Blues News); "Blues & Boogie Factory/Groove, Snoop & Chicken" - "Metropol Voodoo", Tel. 0234 - 70 26 51, Fax. 70 76 27; "Working Blues Band" - "Naked", Tel. 0221 - 52 92 78; "Pee Wee Bluesgang" - "Pretenders in Paradise", Tel. 02352 - 2 16 80 (Blues News)

Harmonica Magazin

Ich habe in einer früheren Ausgabe bereits darüber berichtet: es hat sich mittlerweile ein interessantes und gut recherchiertes harp-Magazin etabliert. Eine Probenummer oder weitere Infos können angefordert werden unter: didi neumann, Tel. 089 - 834 25 23. Dieser freut sich übrigens immer über Infos aus der Szene.

Neues Bass Magazin

Für alle 4-Saitenfreaks (o.k., auch für alle 5er und 6er) gibt es ab Oktober ‘96 ein neues Magazin mit dem Namen "Bass Professor" (holla!) und bietet vierteljährlich Berichte über Bässe, Verstärker, ... und Interviews, Workshops, etc. Das scheint mir ja ein ganz neues, revolutionäres Konzept zu sein .... Infos unter Bass Professor, Pf. 81 03 10, 30503 Hannover.

Blues News Charts

Das Magazin Blues News hat die Ergebnisse der letzten Leser-Umfrage veröffentlicht. Die beliebtesten Bluesacts international sind: 1. Eric Clapton, 2. John Lee Hooker, 3. B.B. King, 4. James Harmann. Die beliebtesten deutschen acts sind: 1. B.B. & the Blues Shacks, 2. Das Dritte Ohr, 3. Blues Company, 4. Bluescasters.

Blues News im Netz

Wie unser Rundbrief sind nun auch die Blues-News im Netz erreichbar unter: Blues.News@t-online.de

Bandforum Internet

Apropos Internet - es gibt ab sofort die Möglichkeit, sich für einen Jahresbeitrag eigene homepages zu mieten. Dort könnt ihr eure Fotos, Infos und auch abrufbare Anspieltips unterbringen.
Infos unter Tel. 09546 - 9 22 30.
 

Pop-Wettbewerb

Der Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) veranstaltet einen sog. Pop-Wettbewerb jeder kann teilnehmen, Einsendeschluß ist am 15.1.97, Unterlagen und Infos bei: VDM, Pf. 42 02 48, 52036 Aachen.

Blues im WDR

Hier noch ein paar Sendedaten von spannenden Bluessendungen auf WDR: 7./14./21./28.9. "Blues & Roots", WDR 3, 15.05 Uhr; 8./15./22./29.9.  "Crossroads", WDR 5, 22.30 Uhr.

So, das war's für's erste, bis zum Stammtisch am Freitag,
 

Euer Groove
 

Kleinanzeigen:

Yamaha DX-7 zu verkaufen! VB: 700,- DM (inkl. Case), Markus Schulz, Tel. 02053 - 8 36 08 (p), 0234 - 700 31 54 (d)

Proberaum in Bochum/Essen gesucht, ca. 1-2 monatlich, daher gerne Mitnutzung. Tel. 0234 - 70 26 51 (Rundbrief-Redaktion, Ralf)

Radiosendung sucht weitere Demos/Infos/CDs von Bluesbands zur Besprechung. Tel. 0234 - 70 26 51 (Rundbrief-Redaktion, Ralf)
 

Termine:

6.9., Bad, Mad & Dangereous, 19.04 Uhr, Ruhrwelle Bochum
6.9., Blueserstammtisch mit Blues Machine, Zeche Bochum
6.9., Harmonica Pete & the Blues Jukes, Buck Mulligan’s Pub, Düsseldorf
7.9. D.C. & the Cruisers, Bluesparty, Letmathe
7.9., Harmonica Pete & the Blues Jukes, Buck Mulligan’s Pub, Düsseldorf
7.9., Working Blues Band, Fritz, Essen
7.9., Errol Dixon, Stadtteilfest Heeper Ting, Bielefeld
8.9., Working Blues Band, Bluesfestival Laubach, 11.30 Uhr
8.9., Excuse my Blues, Cafe Hahn, Koblenz
14.9., Working Blues Band, Molly Marlone, Marburg
14.9., Detroit Gary Wiggins Band, Appeltatenfest, Gladbeck
15.9., Earthquake Blues Band, Appeltatenfest, Gladbeck
20.9., Lucy’s Blues, Murphy’s Irish Pub, Hamburg
21.9. Groove, Snoop & Chicken, Stadtfest, Essen-Kettwig
21.9., Lucy’s Blues, Murphy’s Irish Pub, Hamburg
21.9., II. Wuppert. Bluesfestival, mit: Alvin Lee Band, John Kirkbride, u.a., Uni Wuppertal
27.9., Excuse my Blues, Cafe Nova, Essen
27.9., Working Blues Band, Radhaus, Kleve
28.9., Working Blues Band, Fachwerk, Schwerte
29.9., Harmonica Pete & the Blues Jukes, Jazzlokal Kattenturm, Essen-Kettwig
3.10., Detroit Gary Wiggins Band, Volksparkfest, Marl


Blueser Rundbrief Nr.16 - Oktober 1996

Juhuuuuu!!! Der Stammtisch wird in diesem Monat genau drei (!) Jahre alt. Damals von Jochen B. und Uwe H. angeregt und aufgebaut, hat er ja mittlerweile schon einige Bands und KünstlerInnen auf die Bühne der Zechenkneipe und auch schon diverse Auftritte für die "Blueser-Stammtisch-Band" gebracht. Von dieser Stelle aus erst einmal herzlichen Glückwunsch!!!

Bands im WWW - eigene homepages

Mittlerweile ist es für viele Veranstalter und Bands nicht nur hip sondern ein unverzichtbares Element des bookens geworden, das WorldWideWeb mit einer eigenen homepage zu verzieren. Auch die "Blues & Boogie Factory" hat nun eine solche unter :
http://ourworld.compuserve.com/homepages/marcus_gloria/Blues.htm
Der Webmaster unserer Rundbrief-Seite im Web hat nun auch ein geniales Angebot für alle interessierten Bands, PA-Firmen, Musikläden, etc. Er baut mit einem Freund einen Internet-Server speziell für die Bochumer Region auf. Speziell Dinge aus der Musikbranche werden günstiger angeboten, dies vor allem aus Enthusiasmus der Betreiber, die ja selbst Musiker sind. Kontakt erhaltet ihr mit Eike unter: http://www.bo-web.com, e-mail unter
kontakt@bo-web.com und Tel. 0234 - 46 10 47. Ich finde, das ist eine zeitgemäße und gute Sache, das.

Erwin ist da ?!

Die Essener Rock Workshop INitiative bietet wieder einen Band-Workshop im Jugendzentrum Papestr. an: Am 23./24.11.96 werden hochrangige MusikerInnen Einzel- und Bandunterricht in diversen Bereichen erteilen. U.a. sind dies: Anne Haigis (Gesang), Bernd Krämer (Gitarre), Bernd Oppel (Schlagzeug), Berthold Basten (Bass), u.a.
Anmeldung und Infos bei Gerd Dubil, Tel. 0201 - 88 511 84/6

backing Band im Oktober

Die backing Band, die diesmal die Session in der Zeche eröffnet, ist die Essener Combo "Four Slugs for Lester Moore" in der Besetzung Helmut W. (harp/voc), Holger L. (git.), Jörg A. (drums) und Andre D. (bass). In ihrem Kurzinfo steht: "... sind eine junge Band, die den Blues der 50er Jahre, insbesondere Westcoast Swing und Rock & Roll verschmelzen und mit viel Leidenschaft und Spielwitz präsentieren."

Ab sofort PA-Service bei Session

Wir haben uns mit der Zeche darüber geeinigt, daß ab sofort bei der Session eine geeignete Gesangsanlage zur Verfügung gestellt wird. Wer also demnächst als backing-Band bei uns feststeht, hat die Möglichkeit, alles Mögliche in Sachen Sound vor der jeweiligen Session mit dem PA-Verleih BZ-Sound abzusprechen. Tel. 0234 - 85 45 56 (Michael Berger).

Earthquake veröffentlicht neue CD

Jörg M. und seine Kollegen haben ihre neue CD "Blues Missile" veröffentlicht (über die Aufnahmen habe ich bereits berichtet). Die CD enthält 5 Titel und wurde mit "Guitar Crusher", "the big voice from New York", eingespielt. Die CDs sind zu beziehen bei Reptil Prom., Tel. 02378 - 31 29. Eine ausführliche Besprechung findet ihr in der neuen Ausgabe der

"United Jazz Society"

die ab sofort auch Blues-Veröffentlichungen bespricht und Infos aus der Szene bringt. Info: Cornelius G., Tel. 0234 - 68 20 64. Es lohnt sich auf jeden Fall für alle Blueser, in das Magazin der UJS ‘mal einen Blick hineingleiten zu lassen.

13. Blues Festival Unna

Ich habe angekündigt, noch etwas über die in diesem Jahr teilnehmenden Gruppen zu berichten. JIMMY ROGERS spielte mit Muddy Waters und ist einer der Urväter des Chicago Blues. Er startete seine Solokarriere 1954 bei Chess-Records und hatte binnen weniger Jahre 13 Top Ten Hits in den USA-Charts, u.a. Walkin’ by myself, The Last Time, Sloppy Drunk, etc. Jimmy Rogers ist eine der wenigen noch lebenden Blues-Legenden und allein schon Grund genug, das Festival in Unna am 30.11.96 zu besuchen.
KENNY NEAL gehört zu der jüngeren Blues-Gittaristen Generation. Seine neue (fünfte) CD "Hoodoo Moon" spielte er als Sänger, Harper und Gitarrist mit seinem Bruder, Noel, am Bass, Lucky Peterson an Keyboards, Ken Johnson an Drums und den King Snake Horns ein.
RJ MISCHO singt und spielt harp, kommt aus den Bereichen des Chicago Blues und gründete nach einer Tour mit Percy Strother seine erste Band "Blues Deluxe", mit der er zwei Alben veröffentlichte. Im März veröffentlichte Crosscut seine Live-Performance auf der Breminale 1995, zur Zeit ist er mit seiner "Red Hot Bluesband" auf Europatournee und eben auch in Unna zu sehen und hören.

Blues goes WWW

Ich habe bereits über einige neue Entwicklungen im Netz und die Möglichkeiten, diese zum booken etc. zu nutzen, berichtet (siehe auch oben). Mittlerweile haben einige Bands/Agenturen eigene Seiten mit Fotos, Infos, etc. im Netz:
"Blues & Boogie Factory"
http://ourworld.compuserve.com/homepages/marcus_gloria/Blues.htm
"Four Slugs for Lester Moore"
http://www.pinserve.de/slugs
"Blueser-Rundbrief"
http://www.ping.de/~eike/blues/
"Arny Kay"
http://members.aol.com/bluespage/arnykay.html
"Reconsider Management"
http://members.aol.com/scheibi/index.html
"Elbtonal"
http://www.netville.de/music/labels/elbtonal/elbtonal/elbtonal.html

Neues Musik-Programm bei boSKop

Die bochumer Studentische Kulturoperative - Herausgeber des Rundbriefes - bietet u.a. folgende Musikkurse und Workshops an: Afropercussion für Fortgeschrittene, Drum-Clinic am 18./19.1.97, Jazz-Improvisation, Orchester-Projekt, Vokal-Projekt, Didgeridoo-Kurs, Gitarre für AnfängerInnen, boSKops Plattenküche, etc. Infos erhaltet ihr unter: 0234 - 70 26 51 (Anmeldung 21.10 - 25.10. !!!)
So, das war's erst 'mal wieder, ich wünsche euch alles Gute, bluesige Grüße,
 

Euer Groove

Kleinanzeigen:

Jazz Gitarre "Howard-Roberts-Fusion" (175) (1.900,-DM)
Gretch Double Anniversary, Bj. 67 (1.900,- DM)
Guilt Blues Bird, Les -Paul, Bj. 72 (1.400,- DM)
Music Man Combo m. Röhren (700,- DM)
Session-75, Trans. 12", (700,- DM)
u.v.m. bei Raimund E. (Tel. 02361 - 2 83 36)
 

Termine:

2.10. Groove, Snoop & Chicken, The golden Years, Gütersloh
4.10. Bad, Mad & Dangerous, Ruhrwelle Bochum (105 MHz), 19.04 Uhr
4.10. Blueser-Stammtisch, Zeche Bochum mit: 4 Slugs for Lester Moore
6.10. Swingtime ‘55, Kattenturm, Essen-Kettwig
7.10. The Hamsters, Jazzgalerie, Bonn
11.10. The Hamsters, Hades, Bocholt
12.10. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Büz, Minden
13.10. Blue Sister, Domhof, Rheda Wiedenbrück
16.10. Working Blues Band, Tunnels, Köln
17.10. SHOWBLOCK meets Grooving Horns, feat. Groove & Snoop, Audi-Max, Uni Bochum, 15.00 Uhr
17.10. Earthquake Blues Band, Henkelmann, Iserlohn
19.10. Errol Dixon, Schadow Arkaden Festival, Düsseldorf
21.10. The Hamsters, Old Daddy, Haltern
22.10. Working Blues Band, KHG, Dortmund
25.10. Blues & Boogie Factory, Basement, Hamburg-Reeperbahn
26.10. Working Blues Band, Alt Werdohl, Werdohl
26.10. Blues & Boogie Factory, Basement, Hamburg-Reeperbahn
31.10. Groove, Snoop & Chicken, Uni Dortmund
31.10. - 2.11. Swingtime ‘55, Georgs-Palast, Essen
!!! 1.11. KEIN Blueser-Stammtisch, Zeche Bochum (wg. Feiertags) !!!
2.11. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Irish Pub, Gießen
3.11. Excuse my Blues, Haus Duden, Wesel
8.11. Blueser-Stammtisch, Zeche Bochum, vorr. mit "Blueser-Stammtisch Jubiläums Band"
8.11. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Jazz Club, Bielefeld
9.11. Blues & Boogie Factory, Ruhrland-Halle, Bochum
9.11. SHOWBLOCK feat. Groove & Snoop, Ruhrlandhalle, Bochum
9.11. Blues Festival, Lindenbrauerei, Unna, mit u.a. Earthquake Blues Band & Guitar Crusher, Angela Brown
11.11. Original Five Blind Boys of Mississippi, Neandertalhalle, Mettmann
12.11. Original Five Blind Boys of Mississippi, St. Anna Gymnasium, Wuppertal-Elbf.
14.11. Original Five Blind Boys of Mississippi , Gymn. August Dicke Schule, Solingen
15.11. Earthquake Blues Band, The Oak, Hamburg
16.11. Working Blues Band, Grüne Gilde, Hagen
23.11. Working Blues Band, POM, Remscheid
23.11. Original Five Blind Boys of Mississippi, Gospel Festival, Mühlheim
24.11. Original Five Blind Boys of Mississippi, Albert Einstein Forum, Kaarst
30.11. Excuse my Blues, Jazzkeller Krefeld
30.11. Earthquake Blues Band, Down Town Blues Club, Hamburg
3.12. Groove, Snoop & Chicken, Mandragora, Bochum
 


Blueser Rundbrief Nr.17 - November 1996

Es ist Zeit, gezz endlich das 3-Jahre Jubiläum des Stammtisches zu feiern. Im Oktober war dieser feierliche Anlaß, da aber einige der Begründer fehlten, haben wir die Jubiläums-Session einfach um einen Monat verschoben.
Und am 8.11. ist es soweit, es spielt auf:
 

Stammtisch backing band


mit Bernd Oppel (Blues & Boogie Factory) - drums, Berthold Basten (Ex-Blues & Boogie Factory) - bass, Jochen Bauer (GL-Blues Band) - guit./voc., Martin Michels (horsejumpers) - piano/organ,  Ralf Weber (Blues & Boogie Factory, Groove & Snoop) - piano/organ/voc., Uwe Hagemann (D.C. & the Cruisers) - guit.
Dazu werden sicherlich noch einige Überraschungsgäste kommen. Das heißt, die Session-Eröffnung wird diesmal ein bißchen länger als gewohnt ausfallen, aber eine Session wird im Anschluß sicherlich möglich sein. Wie bereits beim letzten mal wird wieder eine PA von BZ-Sound gestellt.
 

Neue CDs auf dem Markt


Es sind wieder einige hochinteressante CDs erschienen: Am 28.9. hatte Mano Maniak CD-Präsentation im Feierwerk in München. Die CD der Gruppe "Mano Maniak & the backbones" heißt "Blues in my bones" und erhältlich unter:
Tel/Fax. 089 - 929 42 85.
Die "Earthquake Blues Band" hat mit Guitar Crusher die CD "Blues Missile" veröffentlicht. 5 Songs auf Silberling sind erhältlich bei: Reptil Promotion,
Tel. 02378 - 31 29.
 

3rd degree aufgelöst


Tja, diese traurige Nachricht hat mich per e-mail erreicht. Leider hat sich die Band "3rd degree" nun endgültig aufgelöst. Schade, ich fand die Jungens ziemlich klasse. Es gibt allerdings "Ersatz", ich habe nämlich in der letzten Blues News eine Band aus Freiburg entdeckt mit dem Namen ... na? ... "3rd degree" ....
 

Rockbuch Bayern


Dieses ist eins der umfangreichsten Gig-Übersichten für Bayern und für DM 39,- zu beziehen beim "Con Brio Verlag", Regensburg.
Verwirrung
Tja, ich habe - mit Unterstützung der Gruppe Swellbuddies - endlich erfahren, was beim letzten Stammtisch passiert ist. Ihr erinnert euch: In allen Zeitungen und sogar im Zechen-Flugi war die Band "Swellbuddies" angekündigt und das an unserem festen Stammtisch-Termin. Nun, da hat uns der Geschäftsführer ins Handwerk gepfuscht, der der Band den Termin zugesprochen hatte für ein Konzert in der Zechen-Kneipe. Komischerweise hatte er unsere Session vergessen. Naja, kann passieren, denkt man/frau da, aber leider habe ich gerade erfahren, daß er - trotz rechtzeitiger Terminabsprache - ein Wiederholungstäter ist: Er hat den Swellbuddies den 8.11.96 als Konzerttermin zugesichert. Ich habe allerdings mit den Kollegen besprochen, daß wir unseren Stammtisch veranstalten müssen. Die Band hat nun allerdings zweimal Termine canceln müssen und umsonst die Presse mit Infomaterial bestückt. Bitte, KollegInnen von der Zeche, Kalender besorgen!
 

Blues News Nr.6


Die neue Ausgabe von Blues News, herausgegeben von Dirk Föhrs, hat dieses Mal folgendes zu bieten: Interviews mit Adrian Burns, Ronnie Earl, Stories über The Big Easy, Sun Records, David Evans und 15 Jahre CrossCut Records und bis zum Abwinken Infos über die Blues-, Club- und Festival-Szene in Deutschland und darüber hinaus. Die Zeitschrift ist, wie immer, super informativ und gut layoutet und erhältlich unter: Tel. 02352 - 2 16 80, Fax. 28 47 und e-mail: Blues.News@t-online.de
 

Bad, Mad & Dangerous


Die Sendung vom 1.11. hatte folgende Themen: 25 Jahre Alligator Records, Bluesfestival Unna, CD-Vorstellung von: "D.C. & the Cruisers", "Kenny Neal", "Cassandra Wilson", Tips, Trends, Termine und eine Verlosung von 2x2 Eintrittskarten für das 13. Bluesfestival Unna am 30.11. Die Sendung im Dezember wird wahrscheinlich um die beliebte zweistündige Weihnachtssendung mit Philip G., Ralf W., Jochen M., Hennes B. und Heinz Peter L. erweitert.
 

Bluescasters im Puvogel


Was war das für ein Konzert - mittlerweile muß man sagen, daß die bedeutendsten Blues-Konzerte Bochums im Puvogel stattfinden. Anläßlich von Halloween gaben die Bluescasters ihr Stelldichein und zeigten, warum sie zu den beliebtesten deutschen Bluesbands gehören. Erkan Ö. am Bass ist ein groovendes Wunder und legt mit dem Drummer Ralf N. ein unglaublich in sich stimmiges Fundament für die Mitmusiker Kai S. und Thomas F., über deren Qualitäten ich ja, glaube ich, hier nicht mehr viel berichten muß. In der nächsten Ausgabe der United Jazz Society werde ich über die neue CD "Let's all get drunk and get tatooed" mit Memo Gonzalez berichten.

So, ich glaube, das war's jetzt erst einmal, viele Grüße,
 
 

Euer Groove
 

Kleinanzeigen

MESA/BOOGIE-Gitarrenanlage: MarkIV-Simul-Class-Top (NP: 4.150,-) mit Profi-Case (NP: 350,-), 2 Stck. 1 x 12'’ Thiele-Boxen (E-Voice-Speaker, NP: Stck. 870,-), zusammen 4.350,- DM. Verstärker auch einzeln mit Case für 3.150 (Die angegebenen Neupreise sind die aktuellen; Boogie ist billiger geworden, d. h. ich habe noch mehr dafür bezahlt!). Melden bei Klaus Kahnert, 0231-835227

BELL-Power-Mixer (12 Kanäle, 2x400 W) mit Flight-Case und EV-Boxen (15/3) zu verkaufen. Guter Zustand! NP: 8.500,- DM, VB: 3.200,- DM, Heinrich B. Tel. 0234 - 79 92 75

Gesucht: Sänger (Bass) und PercussionistIn für Vokalensemble im Raum Essen. Infos: Andreas Beyer, Tel. 0201 - 710 374 2
 

Termine:


8.11. Blueser Stammtisch mit "Stammtisch Band", Zeche Bochum
8.11. Tunin’ the Blues, Raab-Karcher, Essen-Rüttenscheid
8.11. Savoy Brown, Star Club, Oberhausen
9.11. Blues & Boogie Factory, Ruhrlandhalle, Bochum
9.11. SHOWBLOCK feat. Groove & Snoop, Ruhrlandhalle, Bochum
9.11. Blues-Festival, m. Henry & the Blues Machine, Earthquake Blues Band feat. Guitar Crusher, Angela Brown, Kühlschiff-Lindenbrauerei, Unna
9.11. Eroll Dixon, Festival (?), Bochum
11.11. Original 5 Blind Boys of Mississippi, Neandertalhalle, Mettmann
12.11. Original 5 Blind Boys of Mississippi, St. Anna Gymnasium, Wuppertal
15.11. Tunin’ the Blues , Zeche-Kneipe, Bochum
15.11. Earthquake Blues Band feat. Guitar Crusher, The Oak, Hamburg
15.11. Nine below Zero, Star Club, Oberhausen
20.11. Little Willie Littlefield, Leverkusen
22.11. Stan Webb’s Chicken Shack, Star Club, Oberhausen
22.11. Gregor Hilden & Hans Riesop, Das Dritte Ohr, Schwarzer Adler, Rheinberg
23.11. 6. Rheinberger Blues Party, m. Mississippi Heat, Eric Bourdon, Stadthalle, Rheinberg
30.11. Earthquake Blues Band feat. Guitar Crusher,, Down Town Blues Club, Hamburg
30.11. 13. Blues Festival m. Jimmy Rogers, Kenny Neal, R.J. Mischo, Stadthalle, Unna
1.12. Sally Balou & the horsejumpers, Am Schlachthof (oder Zeche), Bochum (support für Hartmann)
3.12. Groove, Snoop & Chicken, Mandragora, Bochum
6.12. Blueserstammtisch, Zeche, Bochum mit: Champagne & Reever Blues Band
6.12. Martin Schmitt, Landdrostei, Pinneberg
7.12. Henry & the Blues Machine, Stadtgarten, Essen-Steele
18.12. Sally Balou & the horsejumpers, Flottmannhallen, Herne


Blueser Rundbrief Nr.18 - Dezember 1996


Hallo, halloo, tja, was gibt’s denn alles Neues, so?
Die letzte Session war aussergewöhnlich gut besucht, die Zeche feierte das 15jährige, der Stammtisch das vierjährige Jubiläum, ich musste mich über die Dauer des Bestehens der Session belehren lassen.
 

William Clarke tot


Viele haben es wahrscheinlich schon gehört: Der texanische harp-Spieler William Clarke hat sich von unserer Bühne verabschiedet, es heißt, sein Herz hat nicht mehr mitgemacht. Schade, weil er ein wirklich innovativ spielender harper war, für einige unserer harp-Kollegen galt er als der derzeit Herausragende.
 

Neues Mail-Order


Ein Mail-Order für Jazz- und Blues-CDs hat die Agentur Jazz Direkt in Bochum eingerichtet. Die CDs sind zu durchaus "freundlichen" Preisen erhältlich. Eine Liste der CDs erhaltet ihr, wenn ihr einen an euch selbst adressierten und mit 2,- DM frankierten Briefumschlag an Jazz Direkt, Stichwort "CD’s", Viktoriastr. 75, 44787 Bochum, schickt.
 

Demnächst auf Tour


Vom 13.-23.3.97 ist die Boogie-Pianistin und -Gitarristin Ann Rabson in Deutschland auf Tournee. 1984 gründete sie in den USA die Band "Saffire", die als erste akkustische Bluesband einen Vertrag beim Alligator Label erhielt. Im Frühjahr erscheint beim gleichen Label die erste Solo-CD von Ann Rabson.
16.-27.3.97 ist die Zeit, in der Carol Fran & Clarende Hollimon, das "Blues-Ehepaar" aus Houston, Texas, in Deutschland unterwegs sein wird, mittlerweile die 6. Deutschland-Tournee der beiden. Clarense spielt Gitarre, Carol singt und spielt Piano. Sie begann ihre Karriere in der Band von Guitar Slim und machte erste Solo-Aufnahmen beim Excello Label.
Monque ‘D ist der sog. "harmonica king of New Orleans", hatte mit 13 Jahren seine ersten Auftritte, war Roadmanager für Albert King und ist in N.O. vor allem für sein 10.000 $ Gebiß bekannt wie ein bunter Hund. Er ließ sich nämlich als Zahnersatz kein Amalgam, sondern Diamanten einsetzen. Er ist mit Band vom 28.5. - 15.6.97 bei uns zu sehen und hören.
1995 erhielt er den "Living Blues Critics Award" in der Kategorie "best live performer" und ist vom 26.6. - 6.7.97 in Dt. - Bobby Rush, in dessen Band Luther Allison und Junior Wells ihre Karriere gestartet haben. Er hat in den USA mehr Patten verkauft als B.B. King und John Lee Hooker zusammen und gilt dort als der absolute Superstar des schwarzen Blues.
Auch die Band Das Dritte Ohr ist zum 25jährigen Bühnenjubiläum unterwegs, ich habe allerdings zur Zeit noch keine Tourtermine bekommen können.
 

Schöne neue Blues-Seite im Web


Eine wirklich schöne und äußerst vielseitig informative Seite hat ein Kollege unter dem Namen "Joe’s Corner" http://www-stud.uni-essen.de/~sw0901 veröffentlicht. Viele Photos von Bluesern, Links, Infos und Termine, gute Sache, das.
 

Drogenfreie Welt


Tja, die Amis haben auch immer die ulkigsten Mechanismen im Kopp. Jetzt haben einige US-Radiosender sog. drogenfreie Wochenenden eingeführt, d.h. es darf keine Mucke von Bands gesendet werden, die in irgendeiner Form mit Drogen in Kontakt gekommen sind (sein sollen?). Die spinnen, die Amis ...
 

650 CDs von BBF


Die Blues & Boogie Factory hat - obwohl bisher kein Vertrieb gefunden wurde - bereits 650 CDs der aktuellen produktion "Metropol Voodoo" verkauft. Weitere CDs sind erhältlich unter Tel. 0234 - 58 43 47, Fax. 70 76 27. Infos unter http://ourworld.compuserve.com/homepages/marcus_gloria/Blues.htm
 

Groove & Snoop go Comedy


Mittlerweile hat es sich schon ‘rumgesprochen, Groove & Snoop sind Mitglieder bei SHOWBLOCK, einer Bochumer/Berliner Künstlergruppe, bestehen aus Dea Diagonal (Pantomime, Choreographie), Lengkeit gegen Bender (Kabarett, Comedy), Joe Schlapp & Doc Gurke (Slapstick, Jonglage). Das neue Programm nennt sich "Jazz gets gezzGags" und ist das Treffen der Gruppe mit der Big-Band "Grooving Horns". Ein wirklich empfehlenswertes Programm, das für 15,- DM (inkl. zwei Getränken) am Fr., 13.12. und Sa., 14.12.96 in der Aula Hardenberghaus, Laerheidestr. 26, Bochum, Zweit-Premiere feiert. Infos und Karten: Tel. 0234 - 70 26 51, Fax. 70 76 27.
 

United Jazz Society


Die United Jazz Society hat ihr Informations-Programm erweitert um den Bereich Blues. Das zweimonatlich erscheinende Magazin wird in einer Auflage von 15.000 Stück in ganz NRW bei Initiativen, Jazz-/Blues-Clubs, Musikschulen, Musikgeschäften, etc. verteilt. Wer also CDs besprechen lassen, Anzeigen schalten oder sonstige Infos will, melde sich bei: United Jazz Society, Viktoriastr.75, Tel 0234 - 68 20 64, Fax. 68 20 65 oder unter e-mail: 101716.2666@compuserve.com. Die UJS hat auch eine regelmäßig aktualisierte Seite im Netz unter: http://ourworld.compuserve.com/homepages/united_jazz_society/
 

Neuer Drummer bei den Blues Jukes


Seit November sitzt Walter D. bei Harmonica Pete & the Blues Jukes am Schlagzeug. Dieser trommelte bisher bei der Baba Jam Band, dem Mobilen Blueskommando und Blues Attack. Der Drummer der Jukes für über 9 Jahre war Thomas W. und gibt sein Abschiedskonzert am 5.12. in Dortmund (siehe Termine), trommelt aber weiter bei Sally Balou & the horsejumpers.
So, ich kann leider am 6.12. an der Session nicht teilnehmen, da ich arbeiten muß, so wünsche ich euch von hier aus viele Spaß beim Stammtisch und einen guten und erfolgreichen Rutsch ins neue Jahr!
Auch in 1997: KEEP on GROOVING!!!!
 
 

Euer Groove
 

KLEINANZEIGEN


Blues-Gitarrist Roger K. sucht Blues-Band (keine Anf.), Stilrichtung: Alles, was Blues macht. Tel. 0231 - 69 48 80.
Blues & Boogie Factory sucht fähigen Vertrieb für aktuelle CD und evtl. booking. Tel. 0234 - 70 26 51, Fax. 70 76 27 oder e-mail boSKop@rz.ruhr-uni-bochum.de
 

Termine:

3.12., Groove, Snoop & Chicken, Mandragora, Bochum
5.12. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Schwarzes Schaf, Dortmund
5.12. Cassandra Wilson, Oetkerhalle, Bielefeld
5.12. Angela Brown, Langenhagen, Daunstärs
6.12. Bad, Mad & Dangerous, Ruhrwelle Bochum, 19.04 Uhr mit Bericht über Bluescasters, Kenny Wayne Shepherd, u.a.
6.12. Blueser-Stammtisch, Zeche Bochum
6.12. Das Dritte Ohr & Little Willie Littlefield, Jazzclub Oase (neu: Lyz), Siegen
7.12. D.C. & the Cruisers, Henkelmann, Iserlohn
7.12., Henry & the Blues Machine, Stadtgarten, Essen-Steele
7./8.12. Little Willie Littlefield, Stadthalle, Hilden
8.12. Swingtime ‘55, Domhof, Rheda-Wiedenbrück
10.12. Working Blues Band, Küppers Club, Köln
13.12. SHOWBLOCK feat. Groove & Snoop, Hardenberghaus, Bochum
14.12. SHOWBLOCK feat. Groove & Snoop, Hardenberghaus, Bochum
17.12. Working Blues Band, Klanghaus, Köln
21.12. Working Blues Band, Büttger 9, Neuss
26.12. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Kantine Kulturz. Grend, Essen
28.12. B.B. & the Blues Shacks, Jazzclub, Minden
1997:
5.1. Working Blues Band, Backstage Cafe, Düsseldorf
11.1. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Stud.Keller im Schloss, Darmstadt
11.1. Working Blues Band, Blaues Haus, Finnentrop
12.1. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Bunter Vogel, Münster
 
 


Blueser Rundbrief Nr.19 - Januar 1997

Ich hoffe, bei euch ist alles im Lot und ihr habt ein erfolgreiches 1996 hinter euch gebracht. Bevor ich mit den Neuigkeiten beginne, möchte ich noch kurz etwas loswerden ... ahhhh, das tat gut...
Nein, im Ernst: denjenigen, die seit vielen Monden den Rundbrief per Post erhalten, muß ich ankündigen, daß dies ab 1997 wohl nicht mehr so einfach klappt. Überall, auch bei uns muß gespart werden, sodaß ich euch bitten muß, wenn ihr den Rundbrief weiter erhalten wollt (das hoffe ich ja wohl!), mir in den nächsten Tagen, spätestens aber bis zum 30.1.97, 10,- DM als Schein oder Briefmarken zuzuschicken. Dann kann ich euch auch im nächsten Jahr den Rundbrief weiter nach Hause jagen. Also, bitte - denkt daran, mir das Geld zuzuschicken. Es tut mir leid, daß dieser kostenlose Service zur Zeit nicht mehr aufrechterhalten werden kann.
Da Du zur Zeit diesen Text im Netz abrufst, sollte Dich das o.g. nicht tangieren.
 

Hier geht's weiter ...

So, als erstes möchte ich mich für eure Unterstützung über das Jahr hinweg bedanken, einige haben mir regelmäßig Gigtermine und Infos zugeschickt. Ein weiterer Dank geht v.a. an Eike Kiltz, der seit vielen Monaten meinen Rundbrief im Netz verwaltet und pflegt.
 

Zukunft Stammtisch 1997

In den letzten Wochen habe ich einige höchst unterschiedliche Bewertung unserer Session in der Zeche mitgekriegt. Die Bandbreite geht von "niveaulos" und "scheiße" über "echt super" bis zu "egal" und "klasse Stimmung". Ich glaube, wir sollten uns im Februar oder März zu einem Vorbereitungs- oder Planungsgespräch treffen, bei dem alle Interessierten einmal ihre Bewertung und Erwartungshaltung an und vom Stammtisch formulieren. Wenn nämlich die verschiedenen Erwartungen soweit auseinander driften, dann sägen wir zur Zeit tüchtig an der Zukunft vom Blueser-Stammtisch. Ich werde beim nächsten oder übernächsten Rundbrief zu solch einem Treffen laden und bitte euch, bereits im Vorfeld mir eure Ideen, Wünsche Klagen und Anregungen in Kurzform zukommen zu lassen, sodaß das alles ein bißchen vorbereitet werden kann. Laßt mich bitte nicht hängen ...
 

Bluesfestival Unna

Unser Kollege Jochen B. hat das letzte Bluesfestival in Unna besucht und einen Bericht mitgebracht:
"In unserer Gegend ist neben dem Bluesfestival in Balve, das in den letzten Jahren mehr von seiner Atmosphäre lebt, als von innovativen Musikern und dem Leverkusener Bluesfestival das Bluesfestival in Unna, das in diesem Jahr (1996) seinen dreizehnte Auflage erlebte, das wichtigste Bluesgroßereignis.
Hatte es in den letzten Jahren hinsichtlich Programmgestaltung oder der einzelnen Auftritte (siehe William Clarke) immer wieder Enttäuschungen gegeben, so deuteten die angekündigten Acts in diesem Jahr auf eine gelungene Mischung aus Tradition und Moderne hin: die R.J. Mischo Band als eine der jungen hoffnungsvollen Nachwuchsbands, Kenny Neal, der neue Superstar der U.S.-Bluesszene und Jimmy Rogers, eine der letzten lebenden Legenden der klassischen Chicagoblues-Ära.
...  Eröffnet wurde das diesjährige Festival durch R.J. Mischo & his Red Hot Blues Band auf der kleinen Bühne im Foyer der Unnaer Stadthalle, die sonst immer einer deutschen Band vorbehalten war. Allerdings hatte der Veranstalter auf eine Combo aus den hiesigen Regionen in diesem Jahr verzichtet. Die R.J. Mischo Band war dort gleich zweimal zu sehen, nämlich als Opener und während der Umbaupause im großen Saal. Um es gleich vorwegzunehmen: für mich war die R.J. Mischo Band der absolute Knaller und Highlight des Festivals. Mit einer Mischung aus Chicago- und Westcoastblues konnten sie das Publikum voll überzeugen und erspielten sich mehrere Zugaben. Im Mittelpunkt: R.J. Mischo, der sich bereits jetzt in den Kreis der großen Mundharmonicaspieler eingereiht hat und der erst 22jährige Gitarrist Jeremy Johnson. Beide erhielten aufgrund der einfallsreichen undmitreißenden Soli mehrfach Szenenapplaus und dürften in ein paar Jahren zu den ganz Großen in der Bluesszene zählen. Dabei war es egal, welche Stilrichtung sie spielten, ob Swing- oder Shufflestücke oder eine Reminiszenz an Muddy Waters, ihre Interpretation wirkte immer authentisch und stilgerecht. ... Die R.J. Mischo Band hat damit schon jetzt ihren Ruf als Geheimtip übertroffen und wird sicherlich zu einer festen Größe der internationalen Bluesszene werden.
Eine solche ist Kenny Neal als einer der Stars, die einen Plattenvertrag bei Alligator Records haben. Bereits zwischen 1987 und 1994 veröffentlichte der Bluesmann aus Louisiana mit dem leicht funkigen Groove fünf CDs bei dem Blueslabel schlechthin. Auf seinen Studioproduktionen wird er stets durch Lucky Peterson begleitet, der aber durch seinen Tourneetastenmann nicht ersetzt werden konnte. Kenny Neal präsentierte sich auf dem Unna Festival vor allem als Entertainer, der sich offensichtlich zum Ziel gesetzt hatte, das Publikum mindestens einmal pro Stück zum Mitsingen zu bewegen. Bei seinem Programm, das vor allem aus Standards bestand, zeigte er sich auch als Multiinstrumentalist (git., slideg., harm., voc.), der mehrfach pro Stück das Instrument wechselte. Insgesamt war der Eindruck aber zu dürftig, um seinem Ruf als einer der Topleute der internationalen Bluesszene gerecht zu werden.
Ein solcher ist Jimmy Rogers schon lange. Seit den vierzieger Jahren war er Weggefährte von Muddy Waters und zählt darüber hinaus als Komponist von Bluesevergreens wie "Walking by Myself" pder "Rock this House". Man kann über die Auftritte der alten Legenden geteilter Meinung sein. Man muß vor allem der Tatsache Rechnung tragen, dasß sie sich in einem Alter befinden, in dem sich die meisten ihrer Zeitzeugen längst auf ihr Altenteil zurückgezogen haben oder im entferntesten daran denken, sich einem vielköpfigen Publikum zu präsentieren. Zudem sind die Biographien seiner Generation durch Armut und Entbehrungen geprägt. Man muß schon vor diesem Hintergrund einem Jimmy Rogers Respekt zollen, daß er überhaupt die Belastung auf sich nimmt, den Weg über den großen Teich nach Europa auf sich zu nehmen. Ich habe es mir angewöhnt, die Auftritte alter Legenden besonders unter diesem Aspekt zu sehen, denn verständlicherweise entsprechen ihre technischen Fähigkeiten nicht mehr heutigen Standards und die Finger sind alt und langsam geworden. Werden sie aber durch eine gute Backingband begleitet, so kann man durchaus ein unvergleichliches Konzerterlebnis haben, so wie bei der Breminale ‘91, als Jimmy Rogers durch Ronnie Earl & the Broadcasters begleitet wurde. Sie haben es durch ihre einfühlsame Spielweise verstanden, genau die Fähigkeiten des großen alten Mannes des Chicago Blues geeignet zu präsentieren: seine Stimme und sein unglaubliches Feeling. Leider konnte die Jimmy Rogers Band diese Bedingung nicht erfüllen. Hin und wieder entstand bei mir der Eindruck, daß Jimmy Rogers von seiner eigenen Band an die Wand gespielt wurde. Anstatt sich während  seiner Soli zurückzunehmen, spielte die Band ohne jegliche Dynamik ihren Streifen runter. So bleibt seinem Auftritt sicherlich ein etwas fader Beigeschmack.
Abschließend konnte auch das Blues Festival Unna ‘96 die Frage nicht beantworten, wohin es mit dem Blues geht. Die alten Legenden sterben aus. Wer wird ihr Erbe fortführen? Offensichtlich scheint der Blues zu einer Musik der Weißen zu werden, denn immer deutlicher wird, daß die alten Traditionen in den letzten Jahren von Bands wie R.J. Mischo & his Red Hot Blues Band fortgesetzt werden. Das machte auch Unna wieder deutlich."

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Jochen für den ausführlichen Bericht, den ich hier leicht gekürzt wiedergegeben habe.
 

Backing Bands bis Mai

Bei der Januar Session wird die Backing Band von "Rough & Ready" aus Dortmund gestellt, im Februar spielen für uns "Big Slim & the broadcasters", für den März ist "Wolfgang F. & Friends" vorgesehen, im April die "Working Blues Band" angefragt, im Mai spielen "Jochen B., Pete F. & friends" und im Juni vorr. "Matti B., Chicken & friends". Es ist erfreulich, daß wieder einige speziell für die Session zusammengestellte Bands auftreten werden. Ich bitte alle Bands oder Einzelmusiker, die vorhaben, eine Backing Band für unsere Session zusammenzustellen, sich rechtzeitig bei uns mit Infomaterial und Fotos zu melden.
 

Super Konzertreihe in der Manege

Pete F. von der Manege in Ratingen hat ja schon öfters ein gutes Händchen gezeigt, wenn es darum ging, interessante Bands in eine Konzertreihe zu integrieren. Ich hebe erfahren, daß im Frühjahr folgende Bands bei ihm auftreten werden: "Memo Gonzalez & the Bluescasters", "Dave Specter & the Bluebirds" und "Ronnie Earl & the Broadcasters". Genaue Termine werde ich in den nächsten Rundbriefen veröffentlichen.
 

Neue UJS mit Blues-CD-Besprechungen

Gerade ist die neue Zeitschrift der "United Jazz Society" auf den Markt gekommen. Diese Zeitschrift wird kostenlos (gg. Porto) verschickt und kann bestellt werden unter: UJS, Viktoriastr. 75, 44787 Bochum, Tel.: 0234 - 68 20 64, Fax: 0234 - 68 20 65.

So, ich hoffe, ich höre/lese in den nächsten Wochen auch etwas von euch (s.o.), ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein angenehmes, aber bluesiges 1997,
 
  Euer Groove
 

Termine:

3.1. Bad, Mad & Dangerous, Blues-Radiosendung, Ruhrwelle 105 MHz, 19.04 Uhr
3.1. Blueser-Stammtisch, Zeche Bochum, mit: Rough & Ready
5.1. Working Blues Band, Backstage Cafe, Düsseldorf
11.1. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Stud.Keller im Schloss, Darmstadt
11.1. Working Blues Band, Blaues Haus, Finnentrop
11.1. Blues Transfer, Landestheater, Parchim, Gast: Abi Wallenstein
12.1. Harmonica Pete & the Blues Jukes, Bunter Vogel, Münster
15.1. Joe Doll & Band, Tauffenbach, Bochum
22.1. Coco York, Tauffenbach, Bochum
24.1. Working Blues Band, Basement, Köln
30.1. Blues Transfer, Villa Kunterbunt, Lübeck
5.2. Estelle Kokot Trio, Tauffenbach, Bochum
7.2. Bad, Mad & Dangerous, Blues-Radiosendung, Ruhrwelle 105 MHz, 19.04 Uhr
7.2. Blueser-Stammtisch, Zeche Bochum, mit: Big Slim & the broadcasters (vorr.)
8.2. Blues Transfer, Speicher, Schwerin(mit Tom Shaka)
19.2. Making Whoopee Soul & Bluesband, Tauffenbach, Bochum
26.2. Gene Conners & Uli Hanke, Tauffenbach, Bochum
27.2. Blues Transfer, Villa Kunterbunt, 34. Bluesparty, Lübeck


BLUESER-RUNDBRIEF NR. 20 - Februar 1997


JUBILÄUM - JUBEL - FEIER - SUPER - WAHNSINN - TACH AUCH
Jieeeeehaaaaaaa - nun, das hätte sich sicherlich niemand träumen lassen - schon den 20. Rundbrief habe ich gezz geschrieben; Zeit, um zu ... nein, keine Angst, ich habe überhaupt keine Böcke, jetzt schulmeisterlich zu resümieren.Wenn ich allerdings den allerersten Rundbrief lese, muß ich feststellen, daß die gleichen Vorwürfe bzgl. des Stammtisches laut werden. Vielleicht ist dies eine Art Blueszyklus, eine sinusförmige Wahrnehmungskurve (hihi).
Naja, auf jeden Fall sind die Enttäuschten, Kritiker, Begeisterten, Verteidiger, also alle an einer für den Stammtisch zu entwickelnden Perspektive Interessierten, eingeladen:

Am 21.2.97, um 18.00 Uhr,
treffen wir uns alle im RIFF, Kneipe, Konrad-Adenauer Platz 3. Das RIFF ist am Anfang vom sog. Bermuda-Dreieck. Vielleicht können wir ja gemeinsam einen neuen Anfang und neue Basis für die Session entwickeln.
Also, kömmet, wohlan!
 

Bitte denk' daran:

Wenn Du den Rundbrief weiter postalisch erhalten willst, sende mir 10,- DM (pro Jahr) zu, um die Portokosten abzudecken. Du kannst mir die Knete auch am 7.2. bei der Session in der Zeche in die Hand drücken. Thanks a lot!!!
Dieser Jubiläums-Rundbrief wird - ermöglicht durch eine Spende - noch einmal kostenlos verschickt. Danke an die Spender!!!

Infos aus der Szene
OK, Vorrede muß nicht sein, here we go:
 

Handbuch für Live-Musiker

640 Seiten, alles nach Regionen geordnet, mit Infos über Clubadressen, Presse, Händler, Managements, PA-Verleihe, etc. Dazu monatliche updates. Infos unter: Holger Fassunge Verlag, Sachsentor 32, 21029 Hamburg. Tel. 040 - 72 45 452.
 

Ausländersteuer wieder relativiert?

Eine Bekannte von mir, die bei einer Agentur arbeitet, hat erfahren, daß die erhöhte Ausländersteuer von den Musikern nach der Tour in Teilen wieder zurückgefordert werden kann. Dies allerdings mit einem Wust an Formularen, etc. Da scheint der Waigel wohl Druck von seinen Kindern gekriegt zu haben, weil Chris de Würg und Michael Jackson ihre Tourneen wg. der hohen Steuer abgesagt haben ...
 

Blues & Boogie Factory

Der Drummer der Factory, Bernd O., hat einen Lehrauftrag am Drummers Institute in Düsseldorf angenommen. Der Bassist der Factory, Fritz R., lehrt mittlerweile an der Musikhochschule Köln. Der Pianist, Ralf W., will demnächst wieder anfangen, zu üben ...
 

Dozent gesucht

boSKop, die bochumer Studentische Kulturoperative, plant für das Sommersemester 1997 einen Workshop (oder Kurs) für MusikerInnen über die Themen GEMA, GvL, Künstlersozialkasse, evtl. ist Beratung in Sachen Steuerrecht noch ganz sinnvoll.
Wer hat Böcke, ist inhaltlich und didaktisch qualifiziert? Bitte SCHNELL bei boSKop melden, da bereits die Redaktionsarbeiten anlaufen!
 

Working Blues Band als backing band

Die Working Blues Band hat mittlerweile zugesagt, im April die backing band beim Blueser-Stammtisch zu machen. Dort wird dann auch die neue CD "Naked" erhältlich sein.
 

Classics of Rock

Ein wirklich schmuckes und informatives Poster über die heroes der Rockmusik ist für ca. 30,- DM erhältlich bei: Barkowski Edition, Pf. 800 424, HH
 

Learnin’ Drums

Das Institut "Learnin’ Drums" veranstaltet in Lünen bis zum 16.3. Wochenendlehrgänge für Schlagzeuganfänger und -fortgeschrittene. Infos: Tel. 0231 - 72 87 716
 

Blues im Internet

Tja, mittlerweile treiben sich die interessantesten Leute im Netz ‘rum. Genial ist die Tatsache, daß mittlerweile eine ganze Menge an Blues-Infos abzuziehen sind: Die Blues-News von Dirk Föhrs sind zu finden unter:
http://Blues-Germany.com
Die Zeitschrift Blue Rhythm:
http://www.jazzthing.de/bluerhythm.html
Infos und Lebensläufe von Blues-Legenden:
ftp://ftp.teleport.com/pub/users/boydroid/blues_legends/
Eine Super-Bluesseite ist Joe’s Corner:
http://www-stud.uni-essen.de/~sw0901
Veranstaltungstips im Revier:
http://www.Revier.de/
Die United Jazz Society:
Und, klar, dieser Rundbrief - alle Ausgaben seit November ‘95:
http://www.ping.de/~eike/blues/
So, ich glaube, das reicht erst einmal. Wenn ihr diese Seiten einmal angewählt habt, stehen euch sowieso Massen an Links zur Verfügung. Everybody was surfin’, ...
 

Blues im WDR

In loser Reihenfolge präsentiere ich gerne gute Radiosendungen im Rundbrief. Heute WDR5: Dienstags (14tg.), 22.30 - 0.00 Uhr: Musikwelten/Jazz City. Eine aktuelle Jazzsendung mit Magazinanteilen. Michael Rüsenberg stellt aktuelle CDs aus den Bereichen Fusion und Mainstream vor, ferner "grenzüberschreitende" Projekte, Klancollage, elektronische Musik, etc.
Im Wechsel mit Jazz City kommt Musikwelten/Border Music. Diese Sendung enthält v.a. Musik zwischen Jazz und Volksmusik arabischer, afrikanischer, asiatischer, aber auch europäischer Machart.
Mittwochs, 22.30 - 0 Uhr,  erscheint die Sendung Musikwelten/Straight Ahead. Eine Sendung mit "unterhaltendem" Charakter (Witze oder was?), eine populäre Jazz-Radio-Show (ach so) von G. Huesmann und K. Mützelfeldt (das ist doch schon ein Lacher wert...).
Freitags, 22.30 - 0 Uhr, ist Zeit für die Bigbands: Musikwelten/Band-stand. Eine Sendung, in der, teilweise live, Konzerte aus dem Jazzmeeting WDR und WDR-Jazzforum gesendet werden.
Sonntags, 22.30 - 0 Uhr - Tärääääääääää - Musikwelten/Crossroads. Blues, Jazz, Soul, Gospel - ein breites Spektrum schwarzer Musik. Vom Ragtime bis zum Hip-Hop, aktuelle und historische Aufnahmen.
1. Freitag im Monat, Ruhrwelle Bochum, 19.04 - 20 Uhr. Tärääääääääää - Bad, Mad & Dangerous. Blues, Blues, Soul, aber auch Blues. Eine Sendung von P. Gräsel und R. Weber mit wechselnden Studiogästen und Infos aus der Szene, Plattenbesprechungen und schlechten gags (dies ist der Part von Herrn Weber).
4. Freitag im Monat, Ruhrwelle Bochum, 19.04 - 20 Uhr. Lengkeit gegen Weber/Jazz und Klamauk. Diese Sendung hat und braucht kein Konzept, der Titel sagt alles - Jazz und Anarchie sind angesagt. Talk und lustige Studiogäste verzaubern den verwirrten Zuhörer.
 

Neue Talk/Live Blues-Show

Nach dem Vorbild von Richard Bargels' "Talking Blues" in Köln findet in der Jazz-Galerie Bonn monatlich die "Little Roger's Blues Review" statt. Infos: Tel. 0228 - 46 18 08.
 

Crosscut Records

sind umgezogen! Die neuen Daten sind: Postf. 10 65 24, 28065 Bremen, Tel. 0421 - 16 80 20, Fax. 16 80 21.
So, ich hoffe, ihr bleibt dem Rundbrief treu und versorgt mich mit den erforderlichen Portokosten (10,- DM pro Jahr) und weiteren Infos, bis zur nächsten Session,

euer Groove
 

Kleinanzeigen:

Bass, Posaune, Piano gesucht für Big Band "J.R. Swing Connection" (Notenkenntnisse erforderlich). C. Greiwe, Tel. 0234 - 70 45 43

Klein-PA-Verleih!!! Hughes & Kettner Satelliten PA, aktiv, 2x200 W, 2x12" Top und 2x15" Subwoofer, 8-Kanal Mixer, inkl. Mikrofone, Stative, etc.
Komplettpreis: 250,- DM inkl. Techniker (erf. Live-Musiker) + Anfahrt. Kontakt: Rüdiger Boldt, Tel. 0234 - 6 72 84

Dozent gesucht: boSKop, die bochumer Studentische Kulturoperative, plant für das Sommersemester 1997 einen Workshop (oder Kurs) für MusikerInnen über die Themen GEMA, GvL, Künstlersozialkasse, evtl. ist Beratung in Sachen Steuerrecht noch ganz sinnvoll.
Wer hat Böcke, ist inhaltlich und didaktisch qualifiziert? Bitte SCHNELL bei boSKop melden! Tel. 0234 - 70 26 51, Fax. 70 76 27
 

Termine:

5.2. N’Awlins Brassband, Tauffenbach, Bochum
6.2. DC & the cruisers "Best British Beer Blues", Sacre Coeur, Dortmund, mit: Weiberfastnachtsspecial - 50 l Freibier
7.2. Bad, Mad & Dangerous, mit Ralf W. und Philip G., Studiogast: Bigfoot Snoop, Ruhrwelle, 19.04 Uhr
7.2. Blueser-Stammtisch mit: Big Slim & the broadcasters, Zeche, Bochum
8.2. Blues Company, Elfenbein, Bielefeld
12.2. Session, openstage, Tauffenbach, Bochum
14.2. Tom Shaka, Cafe Nova, Essen
14.2. Lazy Lester, Steve James, Angela Strehli, u.a., Roadhouse, Rheda-Wiedenbrück
16.2. Andrea Hanson, "Cole Porter evening", Victorian, Bochum
17.2. Joanna Connor, Jazz-Galerie, Bonn
19.2. Carl Verhoyen & Band, Anno, Soest
19.2. Makin’ Whopee Soul- & Bluesband, Tauffenbach, Bochum
20.2. Carl Verhoyen & Band, Hades, Bocholt
21.2. Planungstreffen Blueserstammtisch, Kneipe RIFF, Bochum, 18.00 Uhr
22.2. The Bluescasters, Briefkasten, Cloppenburg
22.2. Blues Package, Vitischanze, Osnabrück
27.2. Carl Verhoyen & Band, Cafe Logo, Ahaus
28.2. The Bluescasters, HdJ, Burgdorf
28.2. Joanna Connor, Starclub, Oberhausen
28.2. Douce Ambience, feat. V. Wendland, Mandragora, Bochum
28.2. Bluebyrds, Altes Rathaus, Hattingen
5.3. Errol Dixon, Tauffenbach, Bochum
7.3. Bad, Mad & Dangerous, Ruhrwelle Bochum, 19.04 Uhr
7.3. Blueser-Stammtisch mit Wolfgang F. & friends, Zeche, Bochum
8.3. Groove & Snoop, Pee Wee Bluesgang, White, Hot & Blues, Kaue, Gelsenkirchen
8.3. The Bluescasters, Lumpes Reinigung, Grimma
9.3. Working Blues Band, Leeze, Münster
18.3. Dave Specter & the bluebirds, Manege, Ratingen
19.3. Ann Bason, Tauffenbach, Bochum
21.3. Working Blues Band, Live, Bonn
26.3. Tyree Glenn & Hammondtrio, Tauffenbach, Bochum
14.4. Omar & the Howlers, Jazzgalerie, Bonn
Weit, weit mehr Termine unter Groove's Blues -> KonzertKALENDER

 

Rundbriefe Nr. 1- 10 von 4/95 - 3/96

Rundbriefe Nr. 21 - 30 von 3/97 - 2/98

Rundbriefe Nr. 41 - 50 von 2/99 - 1/00

Rundbriefe Nr. 61- 79 von 3/01 - 01/03

Rundbriefe Nr. 90- 99 von 01/04 - 12/04

Rundbriefe Nr. 11 - 20 von 4/96 - 2/97

Rundbriefe Nr. 31 - 40 von 3/98 - 1/99

Rundbriefe Nr. 51- 60 von 2/00 - 2/01

Rundbriefe Nr. 80 - 89 von 2/03 - 12/03

Rundbriefe Nr. 100 - 104 von 01/05 - 07/05


- Home - Presse - Termine - Biographien - CD-VeröffentlichungenFotos - Referenzen - Duo & Trio - Comedy - Links - Kontakt
Kontakt: Ralf Weber, AKAFÖ Pressestelle, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum, e-mail