RUB »  BOSCOL » Sammlungen » Universitätsarchiv RUB

Archivische Sammlungen im Universitätsarchiv der RUB

Die Sammlungen im Universitätsarchiv Bochum stellen zunächst eine Ergänzung zur reinen Aktenüberlieferung dar. Sie sind aber, jede für sich in ihrer Eigenheit, Objekt beziehungsweise Medium zur Erforschung der Universitätsgeschichte. Zu den bedeutendsten und umfangreichsten zählen dabei die Fotosammlung (über 12.000 Stück) und die Zeitungen/Zeitschriften mit allen regelmäßigen Publikationen der Universität oder auch die Bochumer Studentenzeitzung (BSZ), die einzige seit 1967 bis heute ununterbrochen erscheinende Studierendenzeitung in Deutschland. Daneben werden Karten und Pläne, Filme, Plakate, Zeitungsausschnitt/Presseschnitte, AV-Medien u.v.a.m. gesammelt. Etliche der Sammlungen werden aber auch unter thematischen Aspekten angelegt wie z.B. „Statistik“ oder „Bauunterlagen“.

Die Sammlungen bzw. die Sammlungsstücke können von allen Interessierten benutzt werden. Sie werden nach und nach digitalisiert und in Datenbanken erfasst, so dass sie recherchierbar bzw. nachgesuchte Einzelstücke auffindbar sind.

Das Universitätsarchiv befindet sich auf der Ebene 5 der Universitätsbibliothek.

Kontakt

Jörg Lorenz
Universitätsarchiv Bochum
Universitätsstraße 150
Gebäude: UB, Raum 5/9
44801 Bochum
Tel. 0234/32-22333
E-Mail: Joerg.Lorenz@uv.rub.de

www.rub.de/archiv

Aus der Sammlung


Ankauf des Universitätsgeländes, 1963

Die Karte zeigt die Umrisses des für den Bau der Universität auserkorenen Geländes („Die Henne“) mit den bis 1963 vom Land erworbenen Teilflächen (blau eingefärbt). Ursprünglich waren hier 520 Hektar vorgesehen, angesichts der späteren Bauplanung mehr als überdimensioniert. „Arrondiert“ wurde das Gelände nie, 1966 entschloss man sich, auf den Ankauf der noch fehlenden ca. 80 ha zu verzichten.