Berufungsstandards

Die RUB gewährleistet Berufungsverfahren nach internationalen Standards. Alle Professuren werden international ausgeschrieben, bei besonders wichtigen Professuren werden international besetzte Kommissionen eingesetzt. Ziel dieser Berufungspolitik ist es, herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einer hohen internationalen Sichtbarkeit zu gewinnen.

In ihren Berufungsstandards formuliert die RUB klare Erwartungen an ihre zukünftigen Professorinnen und Professoren. Die Standards bilden damit die wesentlichen Auswahlkriterien in den Berufungsverfahren ab. Sie sind in alphabetischer Reihenfolge wiedergegeben. Ihre Gewichtung ist abhängig von der Art der Professur und den Vereinbarungen aus dem Freigabeverfahren. Die Kriterien sehen wir relativ zur Biographie. Mit der Einschätzung des Entwicklungspotentials einer Bewerberin oder eines Bewerbers erhalten sie auch eine dynamische Komponente:

  • Exzellente Forschungsleistungen
  • Exzellente Lehrleistungen / hochschuldidaktische Kompetenzen
  • Fähigkeit zur Drittmitteleinwerbung
  • Interdisziplinarität / Anschlussfähigkeit zu Forschungsbereichen der RUB
  • Internationale Sichtbarkeit
  • Nachwuchsförderung
  • Überfachliche Kompetenzen: sie werden nach den mit der Professur verbundenen Aufgaben gewichtet. Die RUB versteht darunter insbesondere:
    • strategische Kompetenz
    • Führungskompetenz
    • Kommunikationskompetenz
    • Kooperationskompetenz
    • Selbstverwaltungskompetenz