Glossar der wichtigsten Universitätsbegriffe

Die hier gegebenen Erläuterungen orientieren sich an der Situation in Nordrhein-Westfalen. In anderen Bundesländern sind einige Begriffe z.T. abweichend definiert.

B.A. - Bachelor of Arts
Der Bachelor of Arts ist der Abschluss eines sechssemestrigen Studiums von zwei Fächern in einem der gestuften Studiengänge. B.A.-Absolventen und -Absolventinnen haben verschiedene Optionen: Sie können in den Arbeitsmarkt einsteigen, ihr Studium in einem Master-Studiengang fortsetzen oder - unter bestimmten Voraussetzungen - eine Promotion anschließen.
Bachelor
Siehe Bachelor of Arts und Bachelor of Science
BAföG
Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) regelt die Vergabe einer (teilweise zurückzuzahlenden) finanziellen Förderung, die Studierende unter bestimmten Bedingungen und für einen bestimmten Zeitraum während des Studiums erhalten können. Für die Förderung der Bochumer Studierenden ist die Abteilung Ausbildungsförderung des AKAFÖ zuständig.
Belegung
Eine Auflistung der besuchten Lehrveranstaltungen, die zum Nachweis über den Besuch dieser Veranstaltungen dient. Ist an der Ruhr-Universität Bochum in keinem Studiengang erforderlich.
Beurlaubung
Auf Antrag können Studierende vom Studium beurlaubt werden, wenn es sich nicht um ihr erstes Fachsemester handelt. Gründe, die dies erlauben, sind zum Beispiel Krankheit, Schwangerschaft oder Auslandsstudium. Ein Urlaubssemester zählt nicht als Fach-, wohl aber als Hochschulsemester. Man behält also seinen Studienplatz, ohne Studienleistungen erbringen zu müssen. Versicherungsrechtlich sind Beurlaubte jedoch keine Studierenden, was entscheidende Auswirkungen auf die Bedingungen von Studierenden-Jobs hat.
Bibliotheken
Die rund 4,4 Mio. Bücher und Zeitschriften der RUB befinden sich in der Universitätsbibliothek und in den 52 Fachbereichsbibliotheken. Außerdem stehen rund 3.500 Datenbanken, 6.000 Zeitschriftenabos und knapp 60.000 elektronische Zeitschriften zur wissenschaftlichen Recherche bereit.
Bildungsinländer/Bildungsinländerin
Als Bildungsinländer und -inländerinnen werden ausländische Staatsangehörige und Staatenlose bezeichnet, die ihre Hochschulzugangsberechtigung in der Bundesrepublik Deutschland, an einer deutschen Schuleinrichtung oder an einer deutschen Auslandsschule erworben haben. Bildungsinländer und Bildungsinländerinnen werden den deutschen Studienplatzinteressierten zulassungsrechtlich absolut gleichgestellt.
Blockveranstaltung
Veranstaltung, die nicht regelmäßig über die Dauer eines Semesters jede Woche stattfindet, sondern auf einen Zeitraum von mehreren aufeinanderfolgenden Tagen konzentriert ist.
boSKop - das Kulturbüro des AKAFÖ
Das Kulturbüro des Akademischen Förderungswerks für die Bochumer Hochschulen organisiert regelmäßig kulturelle Veranstaltungen und bietet in jedem Semester ein umfangreiches Kurs- und Workshopangebot in den Bereichen Kunst, Tanz, Theater etc..
Botanischer Garten
Mit ihrem vielfältigen Baum- und Pflanzenbestand dient die Grünanlage im Süden des Unigeländes nicht nur der Forschung und Lehre. Sie wird von Universitätsangehörigen und Bochumern auch zur Erholung und Entspannung genutzt.
B.Sc. - Bachelor of Science
Der Bachelor of Science ist der Abschluss eines sechssemestrigen Studiums eines naturwissenschaftlich-mathematischen Faches. Bachelor of Science-Studiengänge zählen zu den gestuften Studiengängen. B.Sc.-Absolventen und -Absolventinnen haben verschiedene Optionen: Sie können in den Arbeitsmarkt einsteigen, ihr Studium in einem Master-Studiengang fortsetzen oder - unter bestimmten Voraussetzungen - eine Promotion anschließen.
BSZ - Bochumer Stadt- und Studierenden - Zeitung
Die Bochumer Stadt- und Studierenden - Zeitung ist die älteste, kontinuierlich erscheinende Studierendenzeitung in der Bundesrepublik. Sie wird vom AStA herausgegeben und nimmt Stellung zu Themen rund um die Ruhr-Universität und darüber hinaus.