Lehrstuhlinformationen

Deutscher Bautechnik Tag 2019

Am 07. und 08. März 2019 veranstaltete der Deutsche Beton- und Bautechnik Verein E.V. (DBV) den diesjährigen Deutschen Bautechnik-Tag im ICS Stuttgart. Unter dem Motto „Wandel braucht Visionen und Macher“ boten 80 Vorträge und 60 Aussteller den rund 1.500 Teilnehmer*innen neue Impulse aus der Praxis des Planens und Bauens sowie der Wissenschaft. Vertreter*innen des Lehrstuhls für Baustofftechnik, des Lehrstuhls für Statik und Dynamik sowie des Sonderforschungsbereichs 837 waren vor Ort.


Das Kongressprogramm widmete sich in seinen 13 Fachsitzungen einem breiten Themenspektrum – vom Wandel durch die Digitalisierung und Hoch-, Industrie- und Wirtschaftsbau über Brückenbau und Lean Construction bis hin zu Ressourceneffizienz. Mittels einer Veranstaltungsapp konnten sich die Teilnehmer*innen erstmalig vorab eine Agenda zusammenstellen.

Während der Fachsitzungen stand insbesondere der Wissens- und Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher vom Lehrstuhl für Baustofftechnik thematisierte in der Fachsitzung 7 „Ressourceneffizienz im Betonbau“: „Die Nutzung natürlicher und mannigfach verfügbarer Ressourcen für den Betonbau wird aufgrund von umweltpolitischen Auflagen immer schwieriger (Abbaugenehmigungen, CO2 usw.). Gleichzeitig erwartet die Gesellschaft vom Staat und der Bauindustrie eine voll funktionsfähige Infrastruktur, für die Beton unabdingbar ist. Wie soll diese Kluft langfristig und nachhaltig überbrückt werden?“. Im Rahmen der Fachsitzung 9 „Wasserbauwerke und Tunnel: Neubau und Ertüchtigung“ brachte sich Prof. Dr. techn. Günther Meschke vom Lehrstuhl Statik und Dynamik mit einem Vortrag zu innovativen Konzepten für die Planung, Vortriebssteuerung und den Ausbau im maschinellen Tunnelbau mit ein.

Parallel zum Kongress konnten sich die Besucher*innen während einer Messe mit 60 Austellern über neuartige Projekte und Beiträge persönlich austauschen. Auch hier überzeugte der Sonderforschungsbereich 837 mit seinen entwickelten Methoden und Perspektiven für innovative Planungsinstrumente im maschinellen Tunnelbau.



nach oben