Studienjahr
Studienjahr


Das Studienjahr "Pro Memoria" in Jerusalem

Das Studienjahr "Pro memoria" bietet katholischen wie evangelischen Studierenden die Möglichkeit, für ein Jahr (August-April) zu einem deutschsprachigen Intensivstudium nach Jerusalem zu wechseln.
Das Studienjahr steht unter einem Jahresthema und die regulären Lehrveranstaltungen deutschsprachiger Dozentinnen und Dozenten orientieren sich daran. Ergänzt wird das Studienprogramm durch Gastvorlesungen einheimischer Referentinnen und Referenten sowie ein umfangreiches Exkursionsprogramm zur Weiterbildung in Archäologie, Topographie, Politik und Zeitgeschichte des Nahen Ostens. Die Schwerpunkte des Studiums auf dem Zion, das in unmittelbarer Nähe zur Dormitio, einer Benediktinerabtei, absolviert wird, liegen in den biblischen Fächern, der Systematik sowie der Ostkirchenkunde, Judaistik und Islamwissenschaft.


Das Studium in Jerusalem steht Theologie-Studierenden aller Studiengänge offen. Auch Studierende der neuen Bachelor- und Masterstudiengänge (sowohl M.A. als auch M.Ed) sind in der B.A.-Phase angesprochen, sich zu bewerben. Möglichst sollte das vierte Fachsemester noch nicht beendet sein. Voraussetzung für eine Bewerbung sind ausreichende Hebräisch- und Griechischkenntnisse, um einen biblischen Text mittleren Schwierigkeitsgrades zu übersetzen sowie ausreichende Englischkenntnisse. Beides wird bei einem Auswahlgespräch beim DAAD in Bonn geprüft.

Dormitio



nach oben