Antje Kozak M.A.



Schwerpunkte

  • Analysemethoden in der Archäologie

  • stabile Isotope


Daten zur Person

  • Seit Juli 2016 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Archäologische Wissenschaften der Ruhr-Universität Bochum
    Dissertationsvorhaben: „Subsistenzmuster im eisenzeitlichen Salzbergbau von Dürrnberg und
    Chehrabad: Herkunftsstudien zu organischen Materialien mit Hilfe von Isotopenmustern“

  • April 2015 - Juni 2016 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Montanarchäologie im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

  • Dezember 2013 - M.A. in den Fächern Ur- und Frühgeschichte und Wirtschafts- und
    Rohstoffarchäologie an der Ruhr-Universität Bochum
    Arbeitstitel: „ Archäologische und analytische Untersuchung zur Herkunft eisenzeitlicher
    Bernsteinobjekte. Die Anwendung der Py-GC und IR-Spektroskopie zur
    Herkunftsbestimmung fossiler Harze und zur Rekonstruktion eines eisenzeitlichen
    Bernsteinhandels u.a. anhand der Bernsteinobjekte aus Hallstatt und Dürrnberg/Hallein“

  • April 2011 - Juni 2013 - Studentisches Volontariat beim LWL-Archäologie für Westfalen -Außenstelle Olpe. Mitarbeit im Forschungsprojekt „Frühe Monumentalität und soziale
    Differenzierung. Zur Entstehung und Entwicklung neolithischer Großbauten und erster komplexer
    Gesellschaften im nördlichen Mitteleuropa“

  • 2010 - 2013 - Studium der Ur- und Frühgeschichte und Wirtschafts- und Rohstoffarchäologie an der Ruhr-Universität Bochum

  • 2007 - 2010 - Studium der Archäologischen Wissenschaften und Geowissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum


Institut für Archäologische Wissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
Am Bergbaumuseum 31
44791 Bochum

Sprechstunde: nach Vereinbarung per Mail
Telefon: 0152 36252613
E-Mail: antje.sprung@rub.de