Dr. Manuel Zeiler

Arbeitsschwerpunkte

  • Vorrömische Eisenzeit (Deutscher Mittelgebirgsraum, Ostlatèneraum),
  • Montanarchäologie
  • Geoarchäologie
  • Kulturtourismus

Daten zur Person

  • Seit 2012 wissenschaftlicher Referent der LWL-Archäologie für Westfalen/Außenstelle Olpe: (Montan-)archäologische Prospektionen, Grabungen und Auswertungen; Betreuung von univ. Abschlussarbeiten, Ehrenamtlicher (Sondengänger) u. von Sammlungen.
  • 2009-2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum beim Projekt „Latènezeitliche. Montanlandschaft Siegerland“ (Prof. Dr. T. Stöllner/Prof. Dr. W. Ebel-Zepezauer/Prof. Dr. M. Baales/Prof. Dr. Ü. Yalcin). Lehre; Ausgrabungen, Vermessung o. bodenkundliche Untersuchungen am Mitterberg u. Dürrnberg/Österreich (bronzezeitl. bzw. eisenzeitl. Bergbau), Vráble/Slowakei (bronzezeitl. Tell) u. Arnsberg (Stellungen des II. Weltkriegs).
  • 2009 Promotion in Marburg (Prof. Dr. A. Müller-Karpe/Prof. Dr. T. Stöllner): „Die jüngerlatènezeitliche Siedlung von Sopron-Krautacker (Westungarn)“.
  • 2003-2009 Tätigkeiten für: Wissenschaftliche Baugrund-Archäologie e.V./Marburg (WIBA), Posselt & Zickgraf Prospektionen GbR/Marburg (PZP), Sammlung für Vor- und Frühgeschichte der museumslandschaft hessen kassel (mhk) im Hessischen Landesmuseum/Kassel, Abteilung Montanarchäologie des Deutschen Bergbau-Museums Bochum.
  • 2007-2008 Stipendiat der Gerda Henkel-Stiftung.
  • 2005-2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Vorgeschichtlichen Seminar der Philipps-Universität Marburg: Dienstleistungen, Forschung u. Lehre, Ausgrabungen in Kayalıpınar/Türkei (Prof. Dr. A. Müller-Karpe): Bronzezeitlicher bis mittelalterlicher Tell.
  • 2003 Magisterexamen in Marburg (Prof. Dr. A. Müller-Karpe): „Die Töpferei der eisenzeitlichen Siedlung von Sopron-Krautacker“.
  • 1997-2003 Studium der Ur- u. Frühgeschichte, Geographie und Alten Geschichte an der Philipps-Universität Marburg.

Kulturtouristische Tätigkeiten

  • Bergbaulehrpfad Altenberg bei Müsen, Hilchenbach-Müsen (2016): Texte und Satz der Stationstafeln
  • Lichtblicke ins Altertum, Stiftung Bruchhauser Steine (2015): Inhaltliches Konzept für Diorama-Stelen auf der Wallburg Bruchhauser Steine (Olsberg).
  • Der Weg des Eisens - Archäologie im Herzen einer keltenzeitlichen Montanlandschaft (2013): Konzept zur Konservierung und kulturtouristischen Inwertsetzung der Ausgrabung Gerhardsseifen (Siegen-Niederschelden) sowie zur Erstellung eines Archäologischen Wanderweges für die Stadt Siegen.
  • Historischer Rundweg Achenbach (2011), Wissenschaftliche Betreuung der Konzeption eines Rennofenmodells.
  • Freilichtmuseum Historischer Hauberg (Haiger-Offdilln), Lahn-Dill-Kreis (2009): Gesamtkonzeption der Rekonstruktion eines eisenzeitlichen Gebäudekomplexes.
  • Regionalpark Rhein-Main, Bereich Süd-West, Frankfurt (2006): Erstellung von Stationstafeltexten.
  • Archäologischer Wanderweg Milseburg (Danzwiesen), Landkreis Fulda (2005-2006): Konzeption und Umsetzung (Texte, Graphik, Layout) von Stationstafeln und Führungsbroschüre.
  • Freilichtmuseum Mackenzell (Hünfeld), Landkreis Fulda (2004): Graphische Rekonstruktion von eisenzeitlichen Gebäuden sowie Erstellung von Bauzeichnungsvorlagen.
  • Archäologischer Wanderweg der Keltenstrasse/Hessen auf der Altenburg bei Römersberg (Borken), Schwalm-Eder-Kreis (2004-2005): Erstellung von Broschüren, kartographische sowie graphische Umsetzungen, Stationstafel-Layout.
  • Archäologischer Wanderweg Hünenburg (Gellinghausen), Hochsauerlandkreis (2003): Erstellung von Graphiken.

LWL-Archäologie für Westfalen
Außenstelle Olpe
In der Wüste 4
57462 Olpe

Sprechstunde: Nach Vereinbarung
Telefon: (02761) 937548
Manuel.zeiler@lwl.org

Publikationen Dr. Manuel Zeiler