Sabine Huy M.A.

Arbeitsschwerpunkte

  • Keramik
  • Handels- und Kulturkontakte in der antiken Welt
  • Archäologie des Schwarzmeeraumrs

Daten zur Person

  • 2015 Promotion bei Ortwin Dally an der Freien Universität Berlin mit der Arbeit "Strategien der Aneignung. Griechisch-indigene Kulturkontakte im nordöstlichen Azovraum des 5. - 3. Jhs. v. Chr." (gefördert durch das ev. Studienwerk Viligst e.V.)
  • seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Archäologische Wissenschaften der Ruhr Universität Bochum, Schwerpunkt Miletarchiv
  • 2012-13 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Klassische Archäologie der Freien Universität Berlin in Vertretung von Thoralf Schröder
  • 2009 Magister Artium, Freie Universität Berlin (Arbeit: "Handelskontakte in der griechischen Welt. Das Fundspektrum der Transportamphoren in der Kolonie Taganrog")
  • 2000-2008 Studium der Klassischen Archäologie, Kunstgeschichte und Alten Geschichte an der Christian-Albrechts Universität zu Kiel, an der Università degli Studi, La Sapienza in Rom und der Freien Universität sowie der Humboldt Universität, Berlin.

Projekte

Weiteres

seit 2014 Mitglied des 4. Wissenschaftlichen Netzwerks des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Istanbul „Natur und Kult in Anatolien"

seit 2013 Mitarbeit am Grabungsprojekt in Milet, Türkei (Ruhr Universität Bochum)

2006-2010 Mitarbeit am Grabungsprojekt in Taganrog, Russische Föderation (DAI, Zentrale Berlin)

2009 Mitarbeit an den Grabungsprojekten in Dugino X und Dugino XI, Russische Föderation (НП «Южархеология», Ростов-на-Дону)

2004 Mitarbeit am Grabungsprojekt in Kaunos, Türkei (Christian-Albrechts Universität, Kiel)

Institut für Archäologische Wissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
Am Bergbaumuseum 31
44791 Bochum

Sprechstunde: Do. 17-18Uhr
Telefon: (0234)32-29902
Miletgrabung
Sabine Huy RUB

Publikationen S. Huy .pdf