Das Miletarchiv an der Ruhr-Universität Bochum

Die Ausgrabungen der antiken Stadt Milet sind seit 1989 eng mit der Ruhr-Universität-Bochum verbunden. Seither besteht am Institut für Archäologische Wissenschaften das Miletarchiv. Das Archiv enthält alle erreichbaren Text- und Bilddokumente aus der mehr als hundertjährigen Grabungsgeschichte von Milet.

Miletarchiv Eingang 2 Bearb


Der Bestand

Die Materialien der ersten Ausgrabungen unter Theodor Wiegand (1899-1933) und Carl Weickert (1938-1959), die sich im Original im Pergamonmuseum und im Deutschen Archäologischen Institut in Berlin befinden, sind in Kopie vorhanden. Dazu gehören u. a. die erste topografische Aufnahme des Stadtgeländes durch C. Humann vor Beginn der Grabungen sowie die gesamte Serie der damaligen Grabungstagebücher.
Die Dokumentationen der Jahre 1960-1988 konnten aus Frankfurt am Main bzw. aus Istanbul nach Bochum überführt werden. Seither sind die Unterlagen der Ausgrabungen zum archaischen Milet hinzugekommen, die unter Volkmar von Graeve vom Institut für Archäologische Wissenschaften der RUB durchgeführt wurden. Im Sommer 2014 begann unter der Leitung von Christof Berns ein neues Forschungsvorhaben zur hellenistisch-römischen Wohnbebauung auf dem Humeitepe, wodurch die Bestände des Miletarchivs weiter anwachsen werden.
Zu den fotografischen Beständen gehören Fotoabzüge, Negative, Fotopappen, Diapositive sowie Glasplatten der älteren Grabungen. Darüber hinaus bewahrt das Archiv Pläne und Zeichnungen zu den Forschungen in Milet auf.

Die Aufgaben

Das Miletarchiv hat vor allem zwei Aufgaben. Für die laufenden Forschungen stellt es als Aufbewahrungsort der Dokumentation eine wichtige Anlaufstelle für die verschiedenen Projektmitarbeiter dar. Im Hinblick auf die lange Tradition der Grabung und ihre große Relevanz sollen zudem die Altbestände auch für externe Forscher zugänglich sein. Für den Erhalt eines solchen Archivs bedarf es fortlaufender Pflege. Dazu soll unter anderem die begonnene Digitalisierung der Archivalien beitragen.


Aktuelle Projekte in Milet der RUB


Der Humeitepe in Milet (Ch. Berns, S. Huy)
Das Survey auf der Halbinsel von Milet (H. Lohmann)
Forschendes Lernen in Milet



Bibliographie

Für einen möglichst umfänglichen Überblick über die langjährigen Forschungen, stellen wir eine Milet-Bibliographie in drei Sortierungen zum download bereit, die in regelmäßigen Abständen aktualisiert wird.

Tools

Verzeichnis der Festpunkte in Milet

Milet Map

Interaktive Karte der im Ausgrabungsgelände von Milet vorhandenen Festpunkte. Durch Anklicken der Punkte lassen sich die hinterlegten Informationen abrufen (Vermessung und Verzeichnis: Dipl. Ing. Jens Rothe und Studierende der Beuth Hochschule für Technik, Berlin)



Anfragen richten Sie bitte an:

Prof. Dr. Christof Berns (Leitung)
Sabine Huy, M.A. (Mitarbeiterin)

Telefonische Anfragen an das Archiv:
+49 (0)234-3229902

Sprechzeiten:
Montag bis Mittwoch: 10 - 18Uhr