Projekt „Urbane Landschaft"

Die Gerda Henkel Stiftung unterstützt das Projekt „Urbane Landschaft.
Die Stadtbilder römischer Städte Norditaliens vom 2. Jh. v. Chr. bis 2. Jh. n. Chr.“ von Dr. Patric-Alexander Kreuz mit einem sechsmonatigen Forschungsstipendium für die Zeit vom 1. April bis zum 30. September 2015.
Das Vorhaben untersucht den ästhetischen Wandel v.a. des öffentlichen Raums der Städte von der späten Republik bis in die Hohe Kaiserzeit mit dem Ziel, derzeit dominanten Deutungsmodellen vor allem überregional wirksamer Tendenzen eine betont auf lokale Entwicklungen und aus diesen resultierende Unterschiede zwischen den Städten hin abzielende Analyse gegenüberzustellen.