Stefan Riedel M.A

Arbeitsschwerpunkte

  • Hellenistische Urbanistik und Architektur
  • Alexandria und das ptolemäische Ägypten
  • Antike Numismatik und Ikonographie
  • Netzwerktheorien

Daten zur Person

  • Seit WS 2014/15 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Archäologische Wissenschaften als Vertretung von Clarissa Blume
  • 2014 AUFF Funding als Visiting PhD-student an der Universität Aarhus, Dänemark
  • 2012–2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Mittelmeerstudien an der Ruhr-Universität Bochum
  • 2010–2012 Wissenschaftliche Hilfskraft am Zentrum für Mittelmeerstudien an der Ruhr-Universität Bochum
  • Seit 2010 Promotionsstudium an der Ruhr-Universität Bochum zum Thema „Die Basileia von Alexandria“
  • 2010 Magister Artium, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, „Darstellungen der Göttin Athena auf den Münzen von Pergamon und Ilion“
  • 2007–2008 Auslandsstudium an der Universität Athen, Griechenland
  • 2003–2010 Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Ägyptologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

 

Publikationen

  • S. Riedel, Hellenistic Pottery in a Wider Perspective – On the Use and Misuse of the Application of Network Theory to Material Culture, in: N. Fenn – C. Römer-Strehl (Hrsg.), Networks in the Hellenistic World. According to the Pottery in the Eastern Mediterranean and Beyond, BARIntSer 2539 (Oxford 2013), 371–376

 


Institut für Archäologische Wissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
Am Bergbaumuseum 31
44791 Bochum

Stefan Riedel