Für Unternehmen
Logoneuage041116

Aus Stress mach Flow – Für mehr Produktivität und Wohlbefinden

Stress ist eine der häufigsten Krankheitsursachen der modernen Arbeitswelt. Daher wird er zumeist verteufelt. Aber: die Dosis macht das Gift und eine moderate, positive Form von Stress kann uns sogar Spaß machen, uns herausfordern, die Produktivität fördern und gleichzeitig dafür sorgen, dass wir uns wohl fühlen.

Die Suche gilt also dem richtigen Maß an positivem und herausforderndem Stress. Positive Formen von Stress gehen häufig mit so genanntem Flow-Erleben einher, einem Zustand völliger Konzentration auf eine Aufgabe, während die Zeit scheinbar wie im Flug vergeht. Er hilft Menschen dabei, sich positiv zu entwickeln und wirkt sich positiv auf Produktivität und Wohlbefinden aus. Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass Menschen häufiger am Arbeitsplatz als in der Freizeit von Flow-Erleben berichten.

Damit diese positiven Effekte auch nachhaltig sind, ist es wichtig, dass wir nach getaner Arbeit regelmäßig für den richtigen Ausgleich sorgen:

Trotz der positiven Effekte von Flow-Erleben, ist es auch ein Zustand erhöhter Aktivierung. Psychobiologische Studien konnten zeigen, dass Flow mit erhöhten Werten auf verschiedenen biologischen Stressmarkern einhergeht – wie dem Stresshormon Kortisol oder der Herzrate. Ein Ausgleich dieser erhöhten Aktivierung durch regelmäßige Erholung ist daher essentiell.

In Kooperation mit Unternehmen entwickeln und evaluieren wir maßgeschneiderte Interventionen, die auf eine gute Balance aus Engagement und Erholung abzielen. Für nachhaltige Produktivität und mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz.


Sie möchten mitmachen? Kontaktieren Sie uns gerne!
Kontakt:

Jun.-Prof. Dr. Corinna Peifer
Ruhr-Universität Bochum
AG Angewandte Psychologie in Arbeit, Gesundheit und Entwicklung
Universitätsstr. 150
GAFO 04/989
44780 Bochum/Germany
e-mail: corinna.peifer@rub.de
fon: + 49 (0)234 32 27783

Download als PDF   (302.0 kB)