RUB » Alumni » Über uns » Archiv » Führung durch die Mensa

Im Land der Riesenköche - Führung durch die RUB Mensa

Die Mensa im Süden des Campus ist mit 8.000m² Gästefläche der gastronomische Mittelpunkt der RUB.

20 Alumni erlebten am 11. Februar 2011 die Großküche in voller Aktion zur Mittagszeit und warfen einen Blick hinter die Kulissen einer Maschinerie, die jeden Tag 10.000 frische Mahlzeiten für Studierende und Mitarbeiter der RUB auf die Tische bringt und daneben noch andere Hochschulen und Schulen der Umgebung mit Essen versorgt – tagtäglich eine logistische Herausforderung.

Nach einer kurzen Einführung von Produktionsleiter Andre Abbing galt es, Mut zur Hässlichkeit zu beweisen und die vorgeschriebene hygienische Schutzkleidung anzulegen, bestehend aus einem langen Plastikmantel, einer Kopfbedeckung und blauen Schuhüberziehern. So gewandet stapfte die Gruppe, entsprechend raschelnd und unter den amüsierten Blicken anderer Mensabesucher, in die heiligen Hallen der RUB Großküche.

Unter sachkundiger Führung lernten die Teilnehmer/innen die Mensa kennen; die Wege der Lebensmittel wurden nachgezeichnet, von der Anlieferung, über das "Cook and Chill-Verfahren", bis zur Resteabholung am „schwarzen Tor“. Die Alumni durchschritten ein Labyrinth von Kühlräumen und ließen sich hygienische Maßnahmen wie die automatische Schuhdesinfizierung demonstrieren. Gestaunt wurde über mannsgroße Schneebesen, eine vollautomatische Frittierstraße und die raumhohe, dampfende Spülmaschine (Anschaffungspreis: 1,5 Mio. €).

Alumnus Hans-Peter Rug fand die Mensaführung spannend und kurzweilig: „Für mich war es einmal mehr sehr aufschlussreich, einen weiteren - im Regelfall unzugänglichen - Bereich der RUB erleben zu dürfen.“