RUB » Alumni » Im Gespräch » Wissenschaft » Dorothee Dzwonnek

2009

Dorothee Dzwonnek

Generalsekretärin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Dorothee Dzwonnek studierte Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität und legte 1986 ihr zweites Staatsexamen ab. Es folgten zahlreiche berufliche Stationen, bei denen sie den Themen Wissenschaft und Forschung stets eng verbunden blieb, z.B. als Kanzlerin der Universität Dortmund und auch während ihrer Tätigkeit im Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. Heute ist Dorothee Dzwonnek Generalsekretärin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), seit 2008 bestimmt sie als Mitglied des Hochschulrates der Ruhr-Universität deren Geschicke wesentlich mit.

[Ich vermisse] die schöne Unbekümmertheit, mit der man damals noch leben und doch studieren konnte.

Wenn ich auf meine Studienzeit an der RUB zurückblicke, vermisse ich besonders…
... die schöne Unbekümmertheit, mit der man damals noch leben und doch studieren konnte. Dies ohne dass durch Pflichtseminare und bis ins Einzelne vorgeschriebene Studienplanung der Tag festgelegt wurde, so dass man morgens auch einmal ausschlafen und trotzdem zum Ziel kommen konnte.

Ich besitze noch einen Gegenstand aus meiner Studienzeit, und zwar …
… die Spickzettel, mit denen ich mich auf das Examen vorbereitet habe.

Aus meiner Studienzeit fällt mir folgende Anekdote ein …
… ein running gag wiederholte sich in nahezu jeder Vorlesung: Die Lehrenden forderten „die blonde junge Dame hinten links” auf, sich umfassend zu dem behandelten Problem zu äußern.

Mein Studium an der RUB bedeutet für mich …
Mein Studium war die Basis für meine weitere berufliche Laufbahn und hat mir durch die prägende Begegnung mit Prof. Paul Mikat den Zugang zu den Grundlagen und unverrückbaren Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens und einer universellen Gesamtsicht vermittelt.

RUB Alumni-Verzeichnis

eintragen und Mitglied werden